Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren
«     
»

ECC 2006 – Sensationelle Niederlage!

In der letzten Runde den European Club Cup 2006 im österreichischen Fügen lief unsere Mannschaft noch einmal zu ganz großer Form auf! Gegen die Mannschaft des israelischen Ashdod City Club hatte man an allen Brettern einen Nachteil von mindestens 100 Elo-Punkten, an den letzten beiden Brettern (Martin Becker und Oliver Kniest) war der Abstand sogar über 300 Punkte groß. Dennoch gab man nur eine einzige der sechs hart umkämpften Partien ab!

Noch vor der ersten Zeitkontrolle wusste GM Emil Sutovsky (2607) gegen IM Michael Hoffmann nichts besseres als eine Zugwiederholung zu spielen. IM Sipke Ernst hatte hatte mit Schwarz zwar gegen GM Ilia Smirin (2659) im Mittelspiel einen Bauern eingestellt, konnte im resultierenden Turmendspiel aber aufgrund der guten Stellung seines Turms die Partie Remis halten. Das dritte Remis erreichte in einer ganz souverän geführten Damenindischen Partie FM Oliver Kniest gegen GM Artur Kogan (2564), der gegen Olivers Aufbau kein Rezept fand und am Ende sogar in einer leicht schlechteren Stellung landete, die für Olli aber nicht zu gewinnen war.

fuegen04.jpg

Leider stand zu diesem Zeitpunkt GM Alexander Naumann schon auf Verlust in einem Turmendspiel mit Leichtfiguren und Minusbauern. Sein Gegner, GM Pavel Eljanov (2658), vereinfachte die Stellung mit großer Konsequenz und trieb dann seinen Freibauern zur Grundreihe vor.

Die beiden verbliebenen Partien standen lange Zeit eher unklar: Martin Becker hatte gegen GM Alexander Moiseenko (2632) aus einem Sizilianer heraus eine hoch komplexe Stellung erreicht, die ihn viel Bedenkzeit gekostet hatte. In der Zeitnotphase gelang es ihm aber, die Stellung ausgeglichen zu halten, und so landete er schließlich in einem Endspiel mit Tum, Springer und gleichfarbigen Läufern, in dem Schwarz die Initiative erlangen konnte. Martin griff mit 55.Se2 wahrscheinlich fehl, was sein Gegner aber nicht ausnutzte. Nachdem Moiseenko auch noch die Möglichkeit zu einem aussichtsreichen Qualitätsopfer verschmähte, konnte Martin in dem entstehenden Turmendspiel seinen Turm aktivieren, und in ein gänzlich ausgeglichenes Bauernendspiel abwickeln.

FM Jörg Wegerle schließlich hatte in der ersten Zeitnotphase zwar einen Bauern eingestellt, aber seine Position war so fest, dass er alle Versuche von GM Igor Khenkin (2620) geduldig abwehren konnte. Als Schwarz sich in der Endspurtphase sogar noch zu befreien drohte, willigte Khenkin ins Remis ein.

Trotz der 2½:3½-Niederlage kann unsere Mannschaft mit diesem Abschluss in Fügen hoch zufrieden sein! In der Endabrechnung steht sie mit 8:6 Mannschafts- und 25 Brettpunkten auf dem 18. Tabellenplatz. Die Einzelergebnisse der Spieler zeigt die folgende Tabelle:

fuegen-tabelle.jpg

Alle Ergebnisse, Tabellen, Fotos und Partien auf www.ecc2006.com.

Einen Kommentar hinterlassen