Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren
«     
»

Zittersieg für Vierte

Beim Tabellenletzten in Uerdingen kam unsere vierte Mannschaft zu einem schmeichelhaften 5:3-Sieg, rückte damit aber dennoch mit nun 7:3 Zählern auf den zweiten Rang der Tabelle vor. Dabei schien die Mannschaft von Andreas Peschel, dessen massive Personalsorgen sich zum Spieltag hin etwas entspannt hatten, zunächst einem klaren Sieg entgegenzusteuern.

Der Kapitän selbst brachte sein Team bereits nach weniger als einer Stunde mit seinem vierten Sieg in der vierten Partie in Führung. Auch Ersatzmann Harald Winkelrath überzeugte mit einem sauber vorgetragenen Königsangriff, den er souverän in einen vollen Zähler ummünzte. Schließlich fuhr auch der aktuell in sehr starker Form aufspielende Joachim Görke einen sicheren Erfolg am Spitzenbrett ein.

Doch trotz der 3:0-Führung blieben Restzweifel am Erfolg bestehen, da Clara Wirths und Roland Münter gegen Vater und Sohn Eckert jeweils massive Zeitnachteile und schlechtere Stellungen besaßen. Da war es schon relativ beruhigend, dass Ali Erkay, der nach eigenen Angaben in der Eröffnung einen so schlechten Zug gemacht hatte, dass er bereits aufgeben wollte, dank zäher Verteidigung noch ein Remis erreichte, mit dem sich sein Gegner überraschend früh zufrieden gab.

Doch mit der Zeitkontrolle wurde es plötzlich richtig knapp: Clara und Roland unterlagen erwartungsgemäß und dann stellte René Tückmantel, der zuvor mannschaftsdienlich Remis abgelehnt hatte, im Endspiel einen Bauern ein, so dass nun ein Unentschieden angesichts der ausgeglichenen Position von Markus Schmuck sehr wahrscheinlich erschien. Doch glücklicherweise verlor Renés Gegner in der Folge völlig den Faden und schaffte es noch, sein klar besseres Endspiel zu verlieren, so dass am Ende der höchst schmeichelhafte 5:3-Erfolg feststand, mit dem die Vierte den Zwei-Punkte-Rückstand auf Spitzenreiter Mettmann bewahrte.

Zur Seite der IV. Mannschaft

Einen Kommentar hinterlassen