Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren
«     
»

SG-Team holt den Bezirks-Vierer-Pokal

Zum ersten Mal seit 2004 hat unser Verein wieder den Bezirks-Vierer-Pokal gewinnen können. In einem hochkarätig besetzten Endspiel konnte sich unser Quartett letztlich verdient beim starken Regionalligisten BSW I mit 2½:1½ durchsetzen.

Den Führungstreffer erzielte dabei nach 3½ Stunden Benedikt Marquardt im Duell gegen Routinier Wolfgang Kühler. Zwar war Benny die Eröffnung mit Weiß daneben gegangen, doch Kühler agierte in der Folge zu ambitioniert und landete schließlich in einem Doppelturmendspiel mit ungleichfarbigen Läufern und Minusbauer. Hier konnte Benedikt die ungleiche Stärke der beiden Läufer zu seinen Gunsten nutzen und mit einem hübschen Mattnetz die Partie für sich entscheiden. Im Anschluss trennte sich Oliver Kniest von Michail Bogorad Remis: Olli hatte zwar nach der Eröffnung sofort Ausgleich erlangt, dann jedoch im Mittelspiel einen falschen Plan verfolgt und einen Bauern eingebüßt. Letztlich besaß er jedoch stets hinreichende Kompensation, so dass die Punkteteilung in Ordnung ging.

Zudem bedeutete der Friedensschluss am dritten Brett praktisch auch die Entscheidung, da Markus Schäfer am Spitzenbrett nahezu zeitgleich seine Partie gegen FM Boris Khanukov gewinnen konnte. In einem Sizilianer hatte er schrittweise den positionellen Druck verdichtet und einen Bauern gewonnen, bevor ein hübscher taktischer Schlag mit Damenopfer die Partie sofort zu seinen Gunsten entschied. Damit war die unglückliche Niederlage von Martin Auer gegen IM Evgeny Tripolsky zu verkraften: Martin hatte sich nach suboptimalem Eröffnungsverlauf vollständig konsolidiert und agierte in der Folge zu optimistisch. So wich er einer Zugwiederholung aus, musste aber im weiteren Verlauf in einer komplizierten Stellung seiner Zeitknappheit Tribut zollen und unterlag.

Mit dem Sieg auf Bezirksebene ist die Mannschaft damit bereits für das Viertelfinale auf Verbandsebene vorberechtigt.

Einen Kommentar hinterlassen