Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren

Archiv: 11. Februar 2007

SG-Jugend weiterhin unbeirrt Richtung Bundesliga

Auch in der 5. Runde der Jugend-NRW-Liga gab es für die Gegner der SG-Jugend nichts zu holen. Nach einem deutlichen 20:11-(6:2)-Erfolg gegen den SV Eichlinghofen wurde nicht nur die Tabellenführung in der Jugend-NRW-Liga verteidigt, sondern auch die über 3-jährige Serie ohne Mannschaftspunkverlust. Weiterlesen »

Enttäuschter Naumann in Bad Zwischenahn

Kurz vor seinem Umzug aus Hamburg zurück in die Anhalter Heimat nutzte Alexander Naumann noch einmal die Gelegenheit, am nahe gelegenen Nordwest-Cup in Bad Zwischenahn teilzunehmen. Das Turnier hat sich inzwischen als zweites großes Turnier von ChessOrg neben Bad Wörishofen voll etabliert und wurde vom 08.–11.02.2007 bereits zum neunten Mal ausgetragen.

Alexander führte das mit 145 Teilnehmern, darunter 3 GM und 6 IM, gut besetzte Teilnehmerfeld an, erwischte jedoch einen »Off Day«, der ihm das komplette Turnier ruinierte. So kam er in den Runden 3 und 4 nur zu einem halben Zähler gegen zwei Spieler mit Elo-Zahlen von 2284 und 2195 und war damit bereits frühzeitig aus dem Rennen um den Turniersieg. Mit drei abschließenden Siegen betrieb er zwar noch Schadensbegrenzung, musste aber mit 5½/7 und dem geteilten 3.–10. Platz zufrieden sein, was nach Wertung Rang 7 bedeutete und vor allem 6 Elo-Punkte kostete.

Alle Infos zum Turnier unter: www.chessorg.de

Erste Saisonniederlage für Achte

Im Spitzenspiel gegen die zweite Vertretung von Mettmann-Sport musste sich unsere achte Mannschaft deutlich mit 2:6 geschlagen geben und ihre erste Saisonniederlage quittieren. Ausgerechnet beim wichtigen Kampf gegen die Niederbergischen hatte das Team erstmalig in dieser Saison mit größeren Personalproblemen zu kämpfen, da nicht nur Spitzenspieler Dmitry Iov, sondern auch die parallel in der Jugend-NRW-Liga aktiven Leistungsträger Tobias Leuther und Alexander Kirschbaum nicht zur Verfügung standen.

Da zudem die nominell ohnehin überlegenen Gäste aus Mettmann erstmals praktisch in Bestbesetzung antreten konnten, kam letztlich ein sehr einseitiger Kampf zustande. Nach einer frühen Punkteteilung von Ersatzmann Philipp Müller mussten sich Markus Werner nach einem Damenverlust und Stephan Kaiser nach einem Figureneinsteller schnell geschlagen geben. Während Martin Wandzik ein weiteres Remis erkämpfen konnte, wurden auch Dr. Roman Diederichs und Manfred Werner langsam überspielt, so dass der Kampf beim Stande von 1:5 frühzeitig entschieden war. Bestnoten verdienten sich an diesem Tag die beiden Spitzenbretter Daniel Borgmann und Jan-Hendrik Berents, welche gegen nominell klar stärkere Gegner mit couragierten Leistungen verdiente Remisen erzielen konnten.

Mettmann-Sport II ist damit nun Tabellenführer vor unserer nach Minuspunkten punktgleichen Achten, die damit weiterhin alle Optionen auf einen Aufstieg in die 2. Bezirksliga in der Hand hält.

Zur Seite der VIII. Mannschaft