Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren
«     
»

Guter 7. Platz beim Jugend-NRW-Viererblitz

Beim wie immer in Bochum unter der rührigen und bewährten Ausrichtung von Sfr. Franke durchgeführten NRW-Blitz-Mannschaftsfinale erreichte unser Quartett einen guten 7. Platz. Diesen stellten Anton Hannewald (9½/22), Benedikt Marquardt (12/22), Clara Wirths (10½/22) und Christopher Blomel (16/22) sicher. Im mit 22 Teilnehmern quantitativ schlecht, aber qualitativ gut besetzten Feld war unser Team an 4 gesetzt, was eine Vorqualifikation für das nächste Jahr NRW-Blitz bedeutet hätte. Immer wieder jedoch wurden unnötig Punkte abgegeben, so dass am Ende nicht mehr als der 7. Platz drin war.

Nach einem holprigen Start (mit der peinlichen 1:3-Niederlage gegen 3 Rheinhausener), legte unser Team einen Zwischenspurt von 5 Siegen ein, darunter klare Siege gegen die Bezirkskonkurrenten Tornado Anderssen 1929 und ESG sowie der emotionalste Moment dieses Turniers: Es gelang eine 3:1-Revanche gegen Verbandsmeister Heinsberg, gegen den auf Verbandsebene die Niederlage im direkten Duell noch den Verbandstitel gekostet hatte. Nach der Pause fiel das Team leider in das berühmte »Loch«, hatte aber auch die Turnierfavoriten als Gegner. Nach Niederlagen gegen Bochum II (später 4.), Bochum I (später 2.) und Neu-Titelträger Mülheim-Nord genehmigten wir dem nominell schlechteren SC Gerthe quasi noch im »Schockzustand« ein 2:2. Dann aber startete das Team mit 4 Siegen en suite einen tollen Schlussspurt, bevor es in der Schlussrunde gegen den späteren 3. SF Brackel eine 1:3-Niederlage gab.

Es bleibt festzuhalten, dass sich die etwas mehr taktische Aufstellung durchaus bewährt hat, da keiner komplett punktemäßig abfiel. Das schlechtere Abschneiden als der Setzlistenplatz ist einfach der Tatsache geschuldet, dass wir momentan nicht über die ganz starken Blitzschach-Jugendlichen verfügen.

Einen Kommentar hinterlassen