Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•2006•2009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren

Archiv: 12. Oktober 2008

Dritte patzt gegen Lasker Köln

Mit einem enttäuschenden 4:4 musste die dritte Mannschaft im ersten Heimspiel der NRW-Klasse gegen den Aufsteiger Lasker Köln zufrieden sein. Zwar fehlten mit Michael Berg, Milon Gupta und dem kurzfristig erkrankten Dr. Axel Scheffner gleich drei Stammspieler, doch auch so hätte die nominelle Überlegenheit für einen Sieg über die Domstädter reichen müssen. Doch nachdem die Gäste in der Zeitnotphase den 1½:3½-Rückstand durch zwei Siege ausgleichen konnten, mussten wir am Ende zufrieden mit dem Unentschieden sein, als Andreas Peschel sein leicht schlechteres Leichtfigurenendspiel Remis halten konnte. Weiterlesen »

Sechste gibt einen Punkt ab

Ersatzgeschwächt musste unsere VI. gegen die Gäste von Mettmann-Sport II mit einem 4:4 einen Mannschaftspunkt abgeben und liegt nun hinter dem führenden Radevormwalder SV auf dem 2. Platz der 1. Bezirksliga.

Dass sich der Kampf ausgeglichen gestalten würde, hätte man bereits früh voraussagen mögen: Ein Figureneinsteller von Ernst Müller und ein rascher Sieg von Clemens Biernath hielten sich die Waage. An Brett 1 stand René Tückmantel mit Schwarz in einer französischen Abtauschvariante immer ausgeglichen, und auch Tobias Leuther kam, nachdem er eine bessere Stellung in ein remisliches Läuferendspiel abgewickelt hatte, über eine Punkteteilung nicht hinaus.

Der Niederlage des gesundheitlich immer noch angeschlagenen Gerd Capelan stand der Sieg von Leo Rizzi gegenüber, der von einem Turmeinsteller seines Gegners profitierte. Und während Andreas Bittmann am Königsflügel überspielt wurde, konnte Alexander Kirschbaum in der besten Partie des Kampfes seinen Kontrahenten in einem angenommenen Königsgambit immer sicher beherrschen.

Zur Seite der VI. Mannschaft

Guter Auftakt für U14-Mannschaft

Nachdem unsere U14-Mannschaft im Vorjahr durch eine unglückliche Niederlage auf Platz 5 der Niederrhein-Meisterschaft zurückfiel und dadurch die Qualifikation für die NRW-Ebene verpasste, soll in diesem Jahr unbedingt wieder das Ticket zu den Landesmeisterschaften errungen werden. Dazu bedarf es der Qualifikation für das Halbfinale der Niederrhein-Meisterschaft, die in zwei Vorrundengruppen ausgetragen wird.

Zum Auftakt gelang unserem Quartett dabei ein 10:6 (3:1)-Erfolg bei SW Remscheid. Spitzenbrett Jan Porstmann, der erst am Vorabend vom England-Urlaub heimgekehrt war, gewann in der Eröffnung frühzeitig einen Bauern und münzte diesen Vorteil souverän in einen vollen Zähler um. Philipp Andrä und Thorben Voigt kamen mit den schwarzen Steinen zu problemlosen Schwarz-Erfolgen, wobei insbesondere die hübsche Mattkombination von Thorben dem Mannschaftsführer Joachim Görke zu gefallen wusste. Lediglich Jonas Möller wurde für seine starke Vorstellung nicht belohnt. Nach einer sehr gelungenen Positionspartie erreichte er gegen einen stärkeren Gegner ein klar besseres Turmendspiel, ließ dort aber einige wichtige Endspielprinzipien unbeachtet und musste sich deshalb diesmal noch geschlagen geben, deutete aber sein großes Potential für weitere Fortschritte an.