Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren
«     
»

Jugendstadtmeisterschaften 2008

Die Sieger

Die Sieger

Das Schachjahr 2008 fand für unsere Jugendabteilung mit den Stadtmeisterschaften ihren Abschluss, die in diesem Jahr beim OTV ausgetragen wurden, so dass auf diesem Wege noch einmal dem Ausrichter Uwe Reiz gedankt sei.

Leider fanden sich unter der Turnierleitung von Fabian Winkler insgesamt nur 16 Spieler ein, um die fünf Meistertitel auszukämpfen (der U18-Titel blieb mangels Teilnehmern vakant). Dabei wurden zwei Achter-Felder gebildet, in dem einerseits die Altersklassen U20, U16 und U14 und andererseits die U12 und die weibliche Jugend zusammengefasst wurden.

Das U14-U20- Turnier wurde von Anton Hannewald dominiert, der lediglich gegen Jan Hobusch einen halben Zähler abgab und mit 6½/7 eindeutiger Gesamtsieger und damit U20-Stadtmeister wurde. Den zweiten Rang belegte in dieser Altersklasse Alexander Kirschbaum mit insgesamt 4 Zählern.

Der U16-Titel ging mangels Konkurrenz an den Ohligser Patrick Reiz, der insgesamt 2/7 erreichte.

Dagegen war die U14-Konkurrenz die gesamte Solinger Elite am Start. Hier sicherte sich Phlipp Andrä mit 5½/7 nur zwei Wochen nach dem Bezirkstitel auch die Stadtmeisterschaft 2008. Auf den zweiten Rang konnte sich der Bezirks-Dritte Jan Hobusch (5) schieben, der in der letzten Runde das Prestigeduell gegen Jan Porstmann gewann, so dass dieser mit 4 Zählern und Bronze zufrieden sein musste. Für Thorben Voigt und Timo Kuhn blieben in diesem starken Feld nur der vierte und fünfte Rang.

Erfreulicher Weise stellte die U12-Altersklasse die Hälfte aller Teilnehmer, wobei  gleich 4 Mädchen um den Titel der weiblichen Jugend kämpften. Hier gelang Jonas Möller mit 7/7 eine eindrucksvolle Titelverteidigung. Etwas überraschend konnte sich Maximilian Niemeyer (5) vor dem punktgleichen Jan-Luca Bartsch den zweiten Platz sichern.

Mit exzellenten 4/7 konnte Amina Sherif vom SC Solingen 1928 den Stadtmeistertitel der weiblichen Jugend erringen und damit noch ihren jüngeren Bruder Malik Sherif um einen Punkt distanzieren.  Die drei jüngsten Teilnehmerinnen Caroline Kublanov, Laura Möller und Elisabeth Kublanov mussten diesmal noch mit den hinteren Plätzen zufrieden sein, haben allerdings auch noch 12- bzw. 14-mal die Chance, den Jugendstadtmeistertitel zu erringen, so dass sich das Solinger Jugendschach keine Nachwuchssorgen zu machen braucht.

Zu den Tabellen

niemeyer-solingen.de » Blog Archive » Solinger Stadtmeisterschaften im Schach schreibt:

7. Januar 2009 @ 11:38

[…] 07.01.09] Spielergebnisse und der Bericht zum überraschenden Ergebnis sind inzwischen auch auf der Seite der Schachgesellschaft zu finden. .gallery { margin: auto; } […]

RSS Feed für Kommentare zu diesem Eintrag · TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen