Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren
«     
»

Markus Ragger gewinnt Bundesligablitzturnier

Siegerfoto BL-Blitz

Preisträger: Predrag Nikolic, Reiner Odendahl, Bernd Dahm, Markus Ragger, David Kaplun, Alexandr Havronin und Mads Andersen

Vor dem Start in die neue Bundesligasaison präsentierten sich unsere Spitzenspieler in sehr guter Verfassung: Markus Ragger blieb ungeschlagen und holte sich mit exzellenten 12/13 den mit 100 € dotierten Turniersieg vor Routinier Predrag Nikolic, der mit 11½ Zählern stark auftrumpfte. Das Organisationsteam war derweil sehr glücklich, dass nicht nur qualitativ mit 3 GM, 3 IM und 4 FM, sondern auch in der Quantität mit 39 Teilnehmern eine hervorragende Besetzung zu verzeichnen war.
Dabei zeigte sich auch diesmal wieder, dass auch die Bundesliga-Cracks gerade im Blitzschach gegen die ambitionierten Herausforderer kein leichtes Leben haben. So musste Predrag Nikolic bereits in der zweiten Runde gegen Jan Hobusch ins Remis einwilligen, Dr. Axel Scheffner konnte später Mads Andersen bezwingen, und Florian Handke musste Andreas Peschel zum Sieg gratulieren.

Völlig souverän spulte dagegen der topgesetzte Markus Ragger sein Programm ab. So besiegte er in den Runden 4-6 hintereinander seine Teamkollegen Mads Andersen, Markus Schäfer sowie Predrag Nikolic und besaß damit zur Turnierhälfte bereits 1½ Zähler Vorsprung auf das Verfolgerfeld. Erst gegen Dr. Christian Seel musste er dann die erste Punkteteilung zulassen, zu der sich drei Runden vor Schluss noch ein weiteres Remis gegen den stark aufspielenden Dr. Axel Scheffner gesellte.

Mehr Ausrutscher durfte sich Ragger auch nicht erlauben, denn in seinem Windschatten zeigte Nikolic nach verhaltenem Start eine großartige zweite Turnierhälfte mit 7/7, so dass die beiden Turniersieger mit ihren hohen Scores von 12 bzw. 11½ einen imposanten Vorsprung von zwei vollen Zählern auf die Verfolger herausarbeiten konnten. Der dritte Hauptpreis ging aber weder an einen Bundesliga- noch einen Zweitligaspieler, sondern das langjährige Elberfelder Spitzenbrett Reiner Odendahl, der ein großartiges Turnier spielte und bei seinen 9½ Zählern nur zwei Niederlagen gegen die beiden Sieger einstecken musste.

Mads Andersen konnte sich mit 8½ Punkten auf dem vierten Rang zumindest über das kleine Trostpflaster Jugendpreis freuen, während der zweitbeste Jugendliche des Abends, der 15jährige David Kaplun vom Düsseldorfer SK, für seine 7½ Zähler mit dem Ratingpreis in der Kategorie DWZ unter 2050 belohnt wurde. Auch die Ratingpreise in der ersten und dritten Kategorie gingen an zwei Stammgäste an unseren Blitzturnieren:  Bernd Dahm (SF Katernberg) und Aleksandr Havronin (Benrath) durften sich ebenfalls über jeweils 30 € freuen.

Zur Tabelle

 

Einen Kommentar hinterlassen