Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren
«     
»

U14-Mädchen holen NRW-Vizemeisterschaft

Unsere U14-Mädchen: Laura Möller, Dana Berelowitsch, Elizabeth und Carolin Kublanov und Luisa Bashylina

Unsere U14-Mädchen: Laura Möller, Dana Berelowitsch, Elizabeth und Carolin Kublanov und Luisa Bashylina (v.l.n.r.)

Unsere U14Mädchen-Mannschaft hat ihren ersten NRW-Meistertitel knapp verpasst. Nachdem der punktgleiche Mitkonkurrent Düsseldorfer SK sein Spiel gegen Gütersloh gewonnen hatte, hätten unsere Mädels für den Turniersieg im Spitzenspiel gegen Paderborn auf jeden Fall gewinnen müssen, doch trotz einiger abgelehnter Remisangebote wurde der große Kampfgeist nicht belohnt, und es gab am Ende eine 7:9-(1½:2½)-Niederlage gegen Blauer Springer Paderborn, was aber immerhin noch zur erneuten Vizemeisterschaft reichte.

Die Duelle mit dem Blauen Springer Paderborn gehören in den letzten 5 Jahren zu den Klassikern des NRW-Mädchenschachs, die immer sehr spannende und ausgeglichene Kämpfe produzieren. In diesem Jahr hatten unsere Mädels zudem die Chance, sich nach drei Medaillenplätzen in den letzten Jahren ihren ersten Meistertitel zu sichern, so dass sie vermutlich etwas nervös in den Kampf gingen.

Luisa Bashylina vergaß ihre Eröffnungsvorbereitung und geriet in eine schlechtere Stellung, so dass sie froh war, als sie ein Remisangebot erhielt und akzeptieren konnte. Hintergrund war, dass die Ostwestfalen mit diesem halben Brettpunkt auch ihre Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft abgesichert hatten. Es folgten weitere Remis-Offerten an den Mittelbrettern, doch Dana Berelowitsch und Carolin Kublanov lehnten mannschaftsdienlich ab, da sich zu diesem Zeitpunkt bereits der Sieg der punktgleichen Düsseldorfer abzeichnete.

Leider unterlief Dana in der Folge ein Fehler, der sie zwei Bauern kostete, so dass sie fortan gegen die drohende Niederlage ankämpfen musste. Nachdem am Spitzenbrett bei Elizabeth Kublanov das Remis forciert wurde, traf ihre Schwester Carolin dann die Entscheidung, in ihrer Stellung mit nur minimalem Gewinnpotential ebenfalls Remis anzubieten, da damit zumindest der zweite Tabellenplatz abgesichert war.

Nach diesem dritten Unentschieden zeigte Dana in der Folge noch herausragenden Kampfgeist und verzögerte den Beginn der Siegerehrung ein wenig, doch leider konnte sie ihre Partie nicht mehr drehen, so dass unsere erste Turnierniederlage mit 7:9 (1½:2½) perfekt war.

Hinter dem souveränen Turniersieger und erfolgreichen Titelverteidiger Düsseldorfer SK landeten unsere Mädels damit dank der besseren Brettpunkte vor Paderborn, so dass das Siegertreppchen exakt wie im Vorjahr besetzt war. Trotz des knapp verpassten Titels dürfen Elizabeth, Dana, Carolin, Laura und Luisa sehr stolz auf sich sein, da sie sich zum vierten Mal in Folge für die Deutschen Meisterschaften qualifizierten und als einziges Jugendteam unseren Verein im kommenden Dezember auf nationaler Ebene vertreten werden!

Zur Seite der U14w

Einen Kommentar hinterlassen