Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren
«     
»

Achte feiert überraschenden Aufstieg

Ein äußerst unerwartetes, aber dafür mehr als erfreuliches Saisonfinale konnte unsere VIII. Mannschaft feiern, die durch einen 5½:2½-Erfolg gegen Tornado Wuppertal II, der später durch Spielleiterentscheid auf 8:0 aufgrund des Einsatzes eines nichtspielberechtigten Spieler erhöht wurde, den Aufstieg in die 2. Bezirksklasse schaffte!

Eigentlich hätte das Duell unserer auf Rang 5 platzierten VIII. Mannschaft mit dem einen Punkt besser platzierten Team von Tornado Wuppertal II nur noch statistische Bedeutung in der 1. Bezirksklasse gehabt. Doch in der Wochenmitte sorgte die Auflösung vom SC Solingen 1924 und der damit frei werdende Platz in den Bezirksligen für eine völlig andere Ausgangslage.

Mit einem Sieg im letzten Heimspiel konnte die Achte ihre Gäste von Tornado II noch überholen und damit den Nachrückerplatz als letzter Aufsteiger ergattern. Zwar hatte Mannschaftsführer Uwe Barche erneut mit einigen Personalproblemen zu kämpfen, konnte aber in Anbetracht dieser unerwarteten Wendung der Ereignisse seine Teamkollegen noch einmal bestens motivieren und brachte eine gute und vor allem auch vollständige Mannschaft ans Brett.

Die Wuppertaler Gäste mussten dagegen dem durchaus nicht seltenen Phänomen der fehlenden Motivation vieler Spieler bei Mannschaftskämpfen im Mai/Juni Tribut zollen und reisten nur mit fünf Akteuren ins Schachzentrum. Nach drei kampflosen Siegen für Bernhard Fodor, Lothar Mix und Stefan Schubert wollte auch an den übrigen Brettern kein großer Kampfgeist mehr aufkommen, so dass bei Veit Mankel, Gerd Capelan, Wieland Wolf und Uwe Barche Remis vereinbart wurde und sich auch der 9jährige Jonas Weislowski bei seinem ersten Mannschaftskampf über einen halben Punkt freuen durfte.

Am Abend stellte sich dann sogar heraus, dass die Gäste einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt hatten, so dass der Kampf sogar 8:0 gewertet wurde.  Dies machte jedoch für die unerwartete Aufstiegsfreude keinen Unterschied mehr. Die Achte setzte damit den perfekten Schlusspunkt unter eine außerordentlich gute Saison, in der für unseren Verein neben dem alles überstrahlenden Deutschen Meistertitel bei den Mannschaften auf Bezirksebene die erfolgreichste Saison seit der Fusion gelang.

Von den fünf im Bezirk aktiven Mannschaften werden gleich vier Teams in der kommenden Saison eine Liga höher aktiv sein – dazu sei allen Mitgliedern der V., VI., VIII. und IX. Mannschaft auf diesem Wege nochmals herzlich gratuliert!

Zur Seite der VIII. Mannschaft

Einen Kommentar hinterlassen