Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren
«     
»

Peschel und Schröder überzeugen bei Weihnachtsturnieren

Andreas Peschel

Parallel zu unserer grandios aufspielenden U14-Mädchen-Mannschaft waren wie immer auch einige unserer Mitglieder bei den zahlreichen deutschen Weihnachtsturnieren am Start. Der größte Erfolg gelang dabei Andreas Peschel, der das Weihnachts-Open  in Bad Königshofen für sich entscheiden konnte.  Vom 27.-30.12.2016 richtete der dortige rührige Verein, der seit vielen Jahren mit einem starken Team in der Damen-Bundesliga aktiv ist, bereits zum 15. Mal sein kleines Turnier aus.

Andreas zeigte sich von der ausgezeichneten Organisation in familiärer Atmosphäre begeistert und wurde unter 23 Spielern seiner Favoritenstellung gerecht. Mit 6/7 sicherte er sich den mit 300 Euro dotierten 1. Platz und wird in der Februar-Elo-Liste erstmals seit über einem Jahrzehnt wieder über die 2200er-Marke steigen.

Zur Turnierseite Bad Königshofen

Unser Jugend-Talent Kevin Schröder war parallel vom 27.-30.12.2016 in seiner ostwestfälischen Heimat beim 13. Schachtürken-Cup am Start, der traditionell im Heinz Nixdorf-Museumsforum in Paderborn ausgetragen wird. Von den insgesamt 175 Akteuren waren 95 Spieler im A-Turnier am Start, das mit 6 Großmeistern sehr gut besetzt war.  Kevin erwischte einen schlechten Start und unterlag in der 2. Runde dem amtierenden deutschen U12-Meister Ruben Gideon Köllner (SG Bochum 31).

Kevin Schröder – Felix Levin

Doch mit vier Siegen in Folge schob er sich dank der in Paderborn angewandten Drei-Punkte-Regel nach vorne und stand in der vorletzten Runde vor einem Sieg gegen den erfahrenen Mülheimer GM Felix Levin (2530), bevor dieser ihm in einem scharfen Endspiel noch in ein Mattnetz lockte. Während Levin danach das Turnier gewann, musste Kevin Schröder mit 5/7 (15 Punkten) mit dem 6. Rang zufrieden sein, durfte sich aber über den Jugendpreis und einen kleinen Elo-Zugewinn freuen.

Zur Turnierseite Paderborn
Zum Chessbase-Bericht

Nicht so gut lief es für seine Teamkollegen Thomas Michalczak und Jan Hobusch, die vom 26.-30.12.2016 beim traditionellen Weihnachts-Open in Böblingen am Start waren. Die 33. Auflage war mit insgesamt 322 Spielern frühzeitig ausverkauft, die A-Gruppe war mit 145 Spielern, darunter 7 GM und 11 IM, stark besetzt.

Jan hatte allerdings bereits Pech bei der Zuweisung seines Hotelzimmers, vergab dann in der zweiten Runde eine klar bessere Position gegen GM Juri Skoberne (2551) und agierte in der Folge völlig unter Form, so dass er mit 4/9 völlig unter Wert geschlagen wurde und deutliche Elo-Verluste hinnehmen musste. Tom erreichte mit 5/9 als Nummer 44 der Setzliste noch den 53. Platz im Rahmen der Erwartungen, war jedoch mit der Qualität seines Spiels ebenfalls unzufrieden.

Zur Turnierseite Böblingen
Zum Endstand Böblingen

Noch keine so lange Tradition hat das Wittelsbacher Weihnachts-Open aufzuweisen, das vom 27.12.-30.12.2016 zum fünften Mal in Kelheim durchgeführt wurde. Wie im Vorjahr befand sich unter den 129 Spielern auch wieder Helmut Meckel, der an Nummer 85 gesetzt war. Er erwischte ein gutes Turnier, landete mit 3½/7 auf dem 59. Platz und konnte sich über einen Elo- und DWZ-Gewinn von 10-20 Punkten freuen.

Turnierseite Kelheim
Endstand Kelheim

Eine Turnierpremiere gab es in Pulheim, wo vom 27.-30.12.2016 das I. Pulheimer Winter-Open stattfand. Es waren 74 Akteure am Start, darunter mit Ewald Fichtner und Markus Schmuck auch zwei Spieler unseres Vereins. Der an Position 14 gesetzte Ewald hatte mit 1/3 einen schrecklichen Start, konnte mit vier Siegen zum Abschluss allerdings noch Schadensbegrenzung betreiben und landete mit 5/7 auf Rang 11. Markus spielte ein sehr solides Turnier, unterlag nur einmal und landete mit 4/7 auf Rang 21 etwas oberhalb der nominellen Erwartung, was ihm auch einen Elo-Gewinn von 19 Punkten einbrachte.

Turnierseite Pulheim
Endstand Pulheim

Während ihre kleine Schwester Elizabeth in Düsseldorf um Meisterehren kämpfte, versuchte sich die der U14-Altersklasse entwachsene Carolin Kublanov beim Weihnachts-Open in Krefeld, das diesmal vom 27.-30.12.2016 nur 50 Spieler anlockte. Leider konnte Carolin ihre exzellente Form aus diesem Herbst nicht bestätigen, sondern erwischte ein schreckliches Turnier, bei dem sie mit 3/7 auf Rang 37 deutlich unter ihren Möglichkeiten blieb und deutliche Elo- und DWZ-Verluste einstecken musste.

Turnierseite Krefeld
Endstand Krefeld

Wem ein mehrtägiges Open zu zeitaufwendig war, der konnte beim traditionellen Weihnachts-Schnellturnier am 27.12.2016 in Leverkusen dem königlichen Spiel frönen. Unter den 72 Spielern bei der 38. Auflage war auch Friedel Skiber, der ein gutes Turnier spielte und mit 4/9 auf dem 45. Platz etwas besser als nominell erwartet einkam.

Endstand Leverkusen

Einen Kommentar hinterlassen