Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren
«     
»

Stadtmeisterschaft: Spannung vor der Schlussrunde

Eine extrem spannende Schlussrunde erwartet die Kiebitze am 15.12. zum Abschluss der Solinger Stadtmeisterschaften, denn gleich vier Akteure haben mit 5/6 noch Titelchancen. Im Topspiel der sechsten Runde war IM Bernd Schneider mit dem Eröffnungsverlauf gegen Thomas Lemanczyk sehr unzufrieden und zog frühzeitig mit einem Remisangebot die Notbremse. Damit war klar, dass die Sieger der beiden Verfolgerduelle zur Tabellenspitze aufschließen konnten, so dass hier hart gekämpft wurde und die beiden Partien erst als letzte der Runde beendet waren. 

Der Unglücksrabe des Tages war dabei Stefan Speck, der nach einer Ungenauigkeit im Mittelspiel gegen Oliver Kniest einen Bauern verloren hatte, dann jedoch vortrefflich kämpfte und schließlich in einem Schwer­fi­gu­ren­end­spiel, das Kniest nicht optimal behandelt hatte, eine tolle Ressource fand, die zum Dauerschach geführt hätte. Doch bei ablaufender Bedenkzeit in der Finishphase fand Stefan die letzte Feinheit nicht, sondern stellte einzügig die Partie ein. Ebenfalls unter Wert wurde Überraschungsmann Gürkan Oler in seiner Partie gegen Kevin Zolfagharian geschlagen. Kevin gewann im Mittelspiel einen Bauern, fand jedoch im weiteren Partieverlauf keinen sicheren Platz für seinen König und erlaubte ein Qualitätsopfer, nachdem sein König einen langen Marsch über das ganze Brett antreten musste, um den gegnerischen Drohungen zu entkommen. Die Stellung war bei beiderseits enorm knapper Zeit sehr schwer zu spielen und schließlich siegte Kevin in allerdings objektiv wieder besserer Position durch Zeitüberschreitung.

In der letzten Runde treffen aus dem Führungsquartett Kniest und Zolfagharian aufeinander, während Schneider und Lemanczyk auf die Verfolger Markus Boos (4½) und Joachim Görke (4) treffen. Auch in allen Rating- und Jugendkategorien ist das Rennen um die Preise noch offen, so dass eine interessante Schlussrunde am 15.12. garantiert sein dürfte.

Zur Turnierseite

Einen Kommentar hinterlassen