Tamina Brinkmann qualifiziert sich für U10-NRW-Meisterschaft

Die Niederrhein-Meisterschaften in der Altersklasse U10 werden traditionell nicht zusammen mit den älteren Altersklassen in der ersten Januar-Woche, sondern stets zum Auftakt der Osterferien als Schnellschach-Turnier durchgeführt. Dazu hatten sich am 24.03.2018 im Vereinsheim von Turm Krefeld insgesamt 36 Jungen und 11 Mädchen eingefunden, die jeweils in separaten Turnieren um die Qualifikation zur NRW-Jugend-Meisterschaft kämpften. Tamina Brinkmann qualifiziert sich für U10-NRW-Meisterschaft weiterlesen

Luisa Bashylina wird NRW-Mädchen-Blitzmeisterin

Luisa Bashylina

Am 17.03.2018 fanden in Bochum die NRW-Blitz-Meisterschaften der Schachjugend statt, die in zwei Altersklassen (U20 und U14) ausgetragen wurden. Im U14-Feld waren insgesamt 12 Akteure am Start, die ein doppelrundiges Turnier absolvierten. Dabei war Luisa Bashylina an Position 3 gesetzt und sie belegte diesen Platz auch nach einer starken Vorrunde mit 8/11. In der Rückrunde musste sie dann zwar mit 6 Zählern vorlieb nehmen, doch es reichte noch immer, um mit 14/22 und dem 5. Rang bestes Mädchen dieser Altersklasse zu werden.

Zum Endstand U14

Parallel wurde Amina Sherif in der U20-Kategorie ebenfalls Fünfte, nachdem sie beim Rundenturnier mit 19 Akteuren 13/18 erzielt hatte.

Zum Endstand U20

Somit musste nun ein zunächst auf zwei Partien angesetzter Stichkampf unserer beiden Jugend-Bundesliga-Spielerinnen um den NRW-Mädchen-Blitz-Meistertitel entscheiden. Dabei konnte Luisa in einer komplexen Partie die erste Begegnung mit den schwarzen Steinen für sich entscheiden, doch Amina glich mit einem schönen Angriffssieg ebenfalls mit Schwarz wieder aus. Nach dem Reglement hätte es nun zweier weiterer Partien bedurft, doch Amina verzichtete in Anbetracht der fortgeschritten Zeit und überließ damit ihrer jüngeren Vereinskollegin den Pokal, den Luisa für ihren ersten NRW-Blitztitel mit nach Hause nehmen durfte.

Zum Turnierbericht

U20 III siegt in Neviges

Auch der kurzfristige Ausfall von Kian Scheidtmann aus gesundheitlichen Gründen konnte die U20 III beim Gastspiel in Neviges nicht aufhalten. Florian Schubert fuhr am Spitzenbrett einen sicheren vollen Zähler ein und die Gebrüder Alexander und Samuel Wallrodt schraubten ihre Saisonbilanz in der Jugend-Bezirksliga auf jeweils exzellente 4/4.

Mit diesem 9:6 (3:1)-Auswärtssieg konnte der dritte Tabellenplatz verteidigt werden. Anfang Mai folgt nun das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten SF Lennep.

Zur Seite der U20 III

Zweiter Teilerfolg für U20 IV

Am fünften Spieltag der Jugend-Bezirksliga kam unsere U20 IV zum zweiten Teilerfolg in dieser Saison. Beim SV Wermelskirchen, der zuvor bereits unserer dritten Jugendmannschaft ein Remis abgetrotzt hatte, musste sich zwar Stefan Petschnig  mit den weißen Steinen geschlagen geben, doch sein Bruder Lukas Petschnig  machte diese Niederlage wieder wett.

Die Gastgeber gingen dann durch einen Sieg am zweiten Brett gegen Luca Casu wieder in Führung, doch Philipp Strieder bestätigte seine aktuell aufsteigende Form und sorgte mit einem vollen Punkt am Spitzenbrett für das verdiente 8:8 (2:2).

Zur Seite der U20 IV

Görke und Dr. Fränzel punkten am besten

Zum 4er-Rundenturnier mit 30 Minuten Bedenkzeit pro Spieler für die ganze Partie fanden sich auch diesmal wieder die ideale Anzahl von 8 Spielern ein; es wurde daher in zwei Gruppen gespielt.

In der A-Gruppe konnte sich Joachim Görke mit zwei Siegen und einem Remis an die Spitze setzen, so dass Jan Hobusch und Andreas Peschel mit den Plätzen 2 und 3 vorlieb nehmen mussten. Helmut Meckel konnte in der sehr starken Gruppe als einziger unter 2000 DWZ-Punkten diesmal seine taktische Findigkeit nicht aufs Brett bringen.

Rangliste: Stand nach der 3. Runde
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 Punkte SoBerg
1. Görke,Joachim 2039 ** ½ 1 1 2.5 2.50
2. Hobusch,Jan 2130 ½ ** ½ 1 2.0 2.00
3. Peschel,Andreas 2139 0 ½ ** 1 1.5 1.00
4. Meckel,Helmut 1772 0 0 0 ** 0.0 0.00

In der B-Gruppe setzte sich der in Spiellaune befindliche DWZ-Favorit Dr. Marius Fränzel mit 3/3 durch. Den 2. Platz teilten sich mit 1½/3 Punkten und identischer Feinwertung seine Mannschaftskollegen Rainer Falge und Wolfgang Zimdars.

Rangliste: Stand nach der 3. Runde
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 Punkte SoBerg
1. Fränzel,Marius,Dr. 1680 ** 1 1 1 3.0 3.00
2. Falge,Rainer 1576 0 ** ½ 1 1.5 0.75
3. Zimdars,Wolfgang 1550 0 ½ ** 1 1.5 0.75
4. Kaiser,Stephan 1508 0 0 0 ** 0.0 0.00

Neunte unterliegt Remscheid IV

Im Kampf zweier junger Mannschaften musste sich unsere IX. Mannschaft gegen SW Remscheid IV mit ½:5½ geschlagen geben. Dabei wurde Lukas Petschig ein Opfer zu schnellen Spiels, als er in einer interessanten Stellung mit beiderseitigen Angriffschancen ein Matt übersah. Philipp Strieder  musste aufgrund der »Berührt-geführt-Regel« entscheidendes Material geben, nachdem er erst beim Berühren der zu schlagenden Figur bemerkte, dass diese noch gedeckt war.

Nachdem sich Samuel Wallrodt ebenfalls geschlagen geben musste, sorgte Luca Casu für den ersten halben Punkt. An den Spitzenbrettern entwickelten sich die interessantesten Partien. Zunächst musste sich Kian Scheidtmann im Endspiel geschlagen geben, bevor Alexander Wallrodt in einem Damenendspiel mit Minusbauern ebenfalls aufgeben musste, nachdem sein Gegner alle Dauerschach-Chancen umgangen hatte.

Zur Seite der IX. Mannschaft

U20 II steigt in Jugend-Regionalliga auf

»Auf dem heimischen Sofa« hat unsere zweite U20-Jugendmannschaft bereits zwei Spieltage vor Ende der Jugendverbandsliga den Aufstieg in die Regionalliga geschafft. Einige Tage zuvor hatte die Mannschaft von Mettmann-Sport den für heute terminierten Kampf wegen akuter Personalsorgen absagen müssen. Als dann am frühen Abend der Sieg des SC Erkrath gegen die SF Vonkeln vermeldet wurde, durfte sich unser Verein über den ersten Aufstieg in dieser Jubiläumssaison freuen.

Damit wird erst zum zweiten Mal nach der Saison 2012/13 unsere U20 II in der Regionalliga vertreten sein. Wir gratulieren!

Zur Seite der U20 II