Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren

Archiv: März 2018

Görke und Dr. Fränzel punkten am besten

Zum 4er-Rundenturnier mit 30 Minuten Bedenkzeit pro Spieler für die ganze Partie fanden sich auch diesmal wieder die ideale Anzahl von 8 Spielern ein; es wurde daher in zwei Gruppen gespielt.

In der A-Gruppe konnte sich Joachim Görke mit zwei Siegen und einem Remis an die Spitze setzen, so dass Jan Hobusch und Andreas Peschel mit den Plätzen 2 und 3 vorlieb nehmen mussten. Helmut Meckel konnte in der sehr starken Gruppe als einziger unter 2000 DWZ-Punkten diesmal seine taktische Findigkeit nicht aufs Brett bringen.

Rangliste: Stand nach der 3. Runde
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 Punkte SoBerg
1. Görke,Joachim 2039 ** ½ 1 1 2.5 2.50
2. Hobusch,Jan 2130 ½ ** ½ 1 2.0 2.00
3. Peschel,Andreas 2139 0 ½ ** 1 1.5 1.00
4. Meckel,Helmut 1772 0 0 0 ** 0.0 0.00

In der B-Gruppe setzte sich der in Spiellaune befindliche DWZ-Favorit Dr. Marius Fränzel mit 3/3 durch. Den 2. Platz teilten sich mit 1½/3 Punkten und identischer Feinwertung seine Mannschaftskollegen Rainer Falge und Wolfgang Zimdars.

Rangliste: Stand nach der 3. Runde
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 Punkte SoBerg
1. Fränzel,Marius,Dr. 1680 ** 1 1 1 3.0 3.00
2. Falge,Rainer 1576 0 ** ½ 1 1.5 0.75
3. Zimdars,Wolfgang 1550 0 ½ ** 1 1.5 0.75
4. Kaiser,Stephan 1508 0 0 0 ** 0.0 0.00

U20 II steigt in Jugend-Regionalliga auf

»Auf dem heimischen Sofa« hat unsere zweite U20-Jugendmannschaft bereits zwei Spieltage vor Ende der Jugendverbandsliga den Aufstieg in die Regionalliga geschafft. Einige Tage zuvor hatte die Mannschaft von Mettmann-Sport den für heute terminierten Kampf wegen akuter Personalsorgen absagen müssen. Als dann am frühen Abend der Sieg des SC Erkrath gegen die SF Vonkeln vermeldet wurde, durfte sich unser Verein über den ersten Aufstieg in dieser Jubiläumssaison freuen.

Damit wird erst zum zweiten Mal nach der Saison 2012/13 unsere U20 II in der Regionalliga vertreten sein. Wir gratulieren!

Zur Seite der U20 II

Peschel baut Führung in der Schnellschach-VM aus.

Als einziger Spieler mit einer DWZ über 2000 Punkten konnte Andreas Peschel seiner Favoritenrolle ganz und gar gerecht werden, in dem er das 7. Turnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft mit 6/6 Punkten für sich entschied. Hinter ihm reihten sich gleich drei Spieler mit 4/6 Punkten auf den Plätzen 2 bis 4 ein: Fabian Beyer, Helmut Meckel und Andreas Lux. Andreas baute damit seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus, muss aber immer noch mit Oliver Kniest und Joachim Görke als Verfolgern rechnen, die beide bislang nur 5 der 7 Turniere mitgespielt haben.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh BuSumm
1. Peschel, Andreas 2139 6 6 0 0 6.0 20.5 114.0
2. Beyer,Fabian 1710 6 4 0 2 4.0 20.5 108.5
3. Meckel,Helmut 1772 6 4 0 2 4.0 19.5 109.5
4. Lux, Andreas 1808 6 4 0 2 4.0 17.0 111.0
5. Grah, Ulrich 1804 6 3 1 2 3.5 21.5 107.5
6. Vranidis, Athanassios 1889 6 3 1 2 3.5 20.0 114.0
7. Falge,Rainer 1576 6 3 1 2 3.5 18.0 112.5
8. Skiber, Friedel 1561 6 3 0 3 3.0 17.0 102.5
9. Fränzel, Dr. Marius 1680 6 3 0 3 3.0 14.5 101.0
10. Rist, Kurt 1472 6 2 1 3 2.5 18.5 108.0
11. Kaiser, Stephan 1508 6 2 0 4 2.0 16.5 96.5
12. Engeländer,Michael 6 2 0 4 2.0 16.0 103.0
13. Mix, Lothar 1307 6 1 0 5 1.0 15.0 98.0

Zur Gesamtwertung

Fünfte holt glücklichen Sieg gegen BSW IV

In der 6. Runde der 2. Bezirksliga traf unsere V. Mannschaft auf die IV. Mannschaft der BSW. In dieser Begegnung stand schon viel auf dem Spiel, da sich beide Mannschaften zusammen mit der Zweitvertretung von Solingen 28 und Wermelskirchen berechtigte Chancen in Richtung 1. Bezirksliga machen. Eine Niederlage wäre eigentlich schon das Ende aller Ambitionen für die V. gewesen. Die Wuppertaler traten leicht ersatzgeschwächt im Schachzentrum an. Die V. trat in Bestbesetzung mit unserem DWZ-starken Neuzugang Andreas Lux an Brett 8 an. Die Solinger trafen dabei  auf eine sehr routinierte und äußerst spielstarke Truppe, die den Hausherrn fünfeinhalb Stunden das Leben extrem schwer machte. Weiterlesen »