Archiv der Kategorie: V. Mannschaft

Fünfte siegt überraschend deutlich

Zum Saisonauftakt der 1. Bezirksliga hatte unsere V. Mannschaft die Schachfreunde von BSW 4 zu Gast. Während bei uns aus der Stammmannschaft nur Helmut Meckel fehlte, hatten die Wuppertaler mit deutlich größeren Aufstellungsproblemen zu kämpfen. Nicht nur, dass sie die hinteren Bretter mit Ersatzleuten besetzen mussten, es fehlte ihnen auch der Spieler an Brett 2, so dass Christopher Blomel nach einer halben Stunde mit einem kampflosen Punkt wieder nach Hause fahren konnte. Fünfte siegt überraschend deutlich weiterlesen

Fünfte sichert souverän den Aufstieg

Die Aufsteiger von der 5. Bank: Dr. Marius Fränzel, Wolfgang Zimdars, Friedel Skiber, Athanassios Vranidis, Rainer Falge, Helmut Meckel und Dr. Roman Diederichs. (Es fehlt Fabian Beyer, der bereits wieder seinen familiären Pflichten nachkam.)

Unsre Fünfte war in der letzten Runde zu Gast bei der ebenfalls fünften Mannschaft des BSW. Zwar war der Gastgeber selbst in der unteren Tabellenhälfte, konnte aber noch Ambitionen haben, der Vierten des BSW Schützenhilfe beim Erreichen eines Aufstiegsplatzes zu leisten. Für uns ging es um das sichere Erreichen eines Aufstiegsplatzes, der bereits durch ein 4:4 zu sichern gewesen wäre. Allerdings erwiesen sich die Solinger Spieler als zu überlegen und erreichten mit einem souveränen 6:2 den zweiten Tabellenplatz in der 2. Bezirksklasse und werden in der kommenden Saison wieder in der höchsten Spielklasse des SBBL spielen. Fünfte sichert souverän den Aufstieg weiterlesen

Fünfte gewinnt glücklich in Radevormwald

Beim vorgezogenen Auswärtskampf in Radevormwald hatte unsere V. Mannschaft eindeutig Caissa auf ihrer Seite, die für einen glücklichen 5:3-Sieg Sorge trug. Es begann mit einem beinahe geschenkten Punkt an Brett 1, an dem dem Gegner von Athanassios Vranidis bei der Organisation seiner Figuren in einer Holländischen Verteidigung ein Fingerfehler unterlief, der ihn kompensationslos den wichtigen Bauern auf e6 gekostet hätte. Stattdessen gab er noch vor Ablauf der ersten Stunde lieber auf. An Brett 2 einigte sich Marius Fränzel mit seinem Gegner im frühen Mittelspiel auf Remis, nachdem drei Leichtfigurenpaare abgetauscht und das Zentrum stabil abgeschlossen worden war. An Brett 8 erhöhte Ersatzmann Gerd Capelan unseren Vorsprung auf 2 Punkte, in dem er in einem Bauernendspiel den Wettlauf zur gegnerischen Grundreihe klar für sich entschied. Es folgten zwei Remisen: Der zweite Ersatzspieler Stefan Schubert – dem ebenso wie Gerd für seinen Einsatz noch einmal gedankt sei – hatte im frühen Mittelspiel eine heikle Phase überstehen müssen, hatte aber Glück, dass sein Gegenüber nicht den richtigen Weg fand. Der letztendliche Remisschluss war dann vollständig stellungsgemäß. Und Rainer Falges Partie hatte die Remisbreite nie überschritten. Fünfte gewinnt glücklich in Radevormwald weiterlesen

Fünfte holt glücklichen Sieg gegen BSW IV

In der 6. Runde der 2. Bezirksliga traf unsere V. Mannschaft auf die IV. Mannschaft der BSW. In dieser Begegnung stand schon viel auf dem Spiel, da sich beide Mannschaften zusammen mit der Zweitvertretung von Solingen 28 und Wermelskirchen berechtigte Chancen in Richtung 1. Bezirksliga machen. Eine Niederlage wäre eigentlich schon das Ende aller Ambitionen für die V. gewesen. Die Wuppertaler traten leicht ersatzgeschwächt im Schachzentrum an. Die V. trat in Bestbesetzung mit unserem DWZ-starken Neuzugang Andreas Lux an Brett 8 an. Die Solinger trafen dabei  auf eine sehr routinierte und äußerst spielstarke Truppe, die den Hausherrn fünfeinhalb Stunden das Leben extrem schwer machte. Fünfte holt glücklichen Sieg gegen BSW IV weiterlesen

Fünfte remisiert nach spektakulärer Aufholjagd

Nichts für schwache Nerven war das Heimspiel der V. Mannschaft gegen den TV Witzhelden II, bei dem unser Team am Ende außerordentlich froh war, ein 4:4 gegen den bisherigen Vorletzten der Tabelle gerettet zu haben, nachdem man frühzeitig mit drei Zählern in Rückstand geraten war. Damit bleibt die Fünfte ungeschlagen und befindet sich weiterhin in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen.  Fünfte remisiert nach spektakulärer Aufholjagd weiterlesen

Schmeichelhafter Erfolg in Langenberg

In absoluter Notbesetzung konnte unsere V. Mannschaft einen wichtigen 4½:3½-Auswärtssieg beim MTV Langenberg feiern und geht mit 7:1 Zählern in die Weihnachtspause, so dass die Chancen auf den direkten Wiederaufstieg in die 1. Bezirksliga intakt bleiben. Da mit Athanassios Vranidis, Dr. Marius Fränzel und Frank Borkott gleich drei Leistungsträger nicht zur Verfügung standen, war bei den sehr ausgeglichen besetzten Gastgebern ein schwieriges Match zu erwarten.  Schmeichelhafter Erfolg in Langenberg weiterlesen

Arbeitssieg gegen Wermelskirchen II

Gegen das bis dato verlustpunktfreie Team des SV Wermelskirchen III gelang unserer V. Mannschaft ein hart umkämpfter 5:3-Arbeitssieg, durch den sich die Mannschaft nach dem Punktverlust in Velbert wieder mit 5:1 Zählern auf den zweiten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter SC Solingen 1928 II vorschob. Beide Mannschaften waren in Bestbesetzung angetreten, doch die Gäste aus Oberberg hatten einen kurzfristigen Ausfall zu verkraften, der Athanassios Vranidis am Spitzenbrett zu einem kampflosen Zähler verhalf.  Arbeitssieg gegen Wermelskirchen II weiterlesen

Fünfte mit spannendem Unentschieden

In der 2. Runde der 2. Bezirksliga ging es für unsere V. Mannschaft nach Velbert gegen die II. Mannschaft der Velberter SG. Offenbar wollten die Velberter uns beeindrucken, denn sie waren gleich zu neunt angetreten und forderten schon vor Kampfbeginn für Brett 9 einen kampflosen Punkt. Leider war der Spielleiter einmal mehr unkooperativ bei der Auslegung von BTO und Ausschreibung. In entsprechend guter Laune begann der Kampf, der nach einem kompromisslosen und bis zur letzten Minute spannenden Verlauf mit einem gerechten 4:4 endete. Fünfte mit spannendem Unentschieden weiterlesen

Handy des Spielleiters beendet Partie

Beim doppelten Heimkampf unserer V. und VI. Mannschaft in der ersten Runde der 2. Bezirksliga konnte sich die nominell stärkere Mannschaft auch diesmal wieder verdient durchsetzen, auch wenn Rainer Falge im letzten Jahr bezweifelt hatte, dass das der V. noch einmal gelingen würde. Gewürzt wurde der Kampf durch den nicht alltäglichen Vorfall, dass ausgerechnet das Handy des Spielleiters des SBBL, Marius Fränzel, dessen Partie vorzeitig beendete, als eine Nachricht vom Vorsitzenden der SG Solingen eintraf. Dennoch reichte es zu einem leistungsgerechten 5:3, womit der Saisonauftakt der V. nach Maß verlaufen ist. Handy des Spielleiters beendet Partie weiterlesen