Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren

Einträge der Kategorie Damen

Amina Sherif wird NRW-Vize-Blitzmeisterin

Die 3 Erstplatzierten:  Andrea Schmidt, WFM Jevgenija Leveikina und WIM Amina Sherif (v.l.n.r.)

Zum Abschluss einer durchwachsenen Saison, in der ihr Fokus deutlich auf dem Studium lag und sie einige sportliche Rückschläge einstecken musste, gab es für Amina Sherif ein versöhnliches Finale. Bei den am 08.07.17 in Mülheim ausgetragenen NRW-Blitz-Titelkämpfen konnte sie bei den Damen mit 14/16 den zweiten Platz erringen und blieb dabei nur einen halben Zähler hinter NRW-Meisterin Jevgenija Leveikina. Weiterlesen »

Amina Sherif in NRW-Auswahl

Traditionell fanden am Fronleichnams-Wochenende vom 15.-18.06.2017 die Deutschen Ländermeisterschaften der Frauen in Braunfels statt, zu der diesmal 13 Vertretungen der Schachverbände angetreten waren. Die NRW-Auswahl war diesmal nicht so stark besetzt, machte sich als Vierte der Setzliste aber dennoch Hoffnungen auf einen Medaillenplatz.

Nach einem ordentlichen Start mit einem klaren Sieg gegen Rheinland-Pfalz und einem 4:4 gegen die starke Baden-Auswahl setzte es jedoch eine heftige 1½:6½-Niederlage gegen die Mädchenvertretung von Bayern II. Danach lief nicht mehr viel zusammen und eine knappe 3½:4½-Niederlage gegen Hamburg führte schließlich zu einem undankbaren 10. Platz mit 4:6 Punkten, während es bei einem Sieg Platz 4 gewesen wäre.

Auch Amina Sherif erwischte nur ein durchwachsenes Turnier und war am vierten Brett mit 2½/5 nur bedingt zufrieden, blieb aber im Rahmen der nominellen Erwartung.

Zur Turnierseite

Tolles Frauen-Bundesliga-Debüt für Amina Sherif

Nach mehreren Spielzeiten als Gastspielerin in der 2. Damen-Bundesliga für Turm Krefeld und den SV Heiden wechselte Amina Sherif vor dieser Saison zum Bundesliga-Aufsteiger TuRa Harksheide. Der außerordentlich engagierte Verein im Jugend- und Schulschach besticht bereits seit Jahren durch eine herausragende Mädchen-Förderung und will auch nach dem Aufstieg in die höchste deutsche Damen-Liga an seinem Konzept mit jungen ambitionierten Spielerinnen festhalten. Weiterlesen »

Melanie Müdder wird Vierte bei NRW-Frauen-Meisterschaft

Nur drei Tage nach dem Ende der Deutschen Länder-Meisterschaft startete Melanie Müdder bereits bei der nächsten Meisterschaft. Parallel zum offenen Turnier wurde vom 08.-10.10.2016 in Emsdetten die NRW-Einzelmeisterschaft der Damen ausgetragen, bei der 8 Spielerinnen fünf Runden im Schweizer System absolvierten. Weiterlesen »

Amina Sherif überzeugt in NRW-Frauen-Auswahl

Bereits zum 36. Mal fanden vom 19.–22.06.2014 in Braunfels die deutschen Damen-Mannschaftsmeisterschaften der Landesverbände statt. NRW hatte sich im Vorjahr den Titel gesichert, hatte in diesem Jahr jedoch mit großen Personalproblemen zu kämpfen, so dass Amina Sherif erstmalig für die Auswahl nominiert wurde und als Jüngste im Team das siebte (von acht) Brettern bekleidete.

Die neu formierte NRW-Mannschaft war im Feld der 12 Landesverbände nur im Mittelfeld an Position 6 gesetzt, zeigte jedoch ein tolles Turnier. Man startete mit einem Kantersieg gegen Mecklenburg Vorpommer und konnte dann überraschend deutlich mit 5½:2½ den Dritten der Setzliste, Sachsen, bezwingen. In der dritten Runde gab es gegen den späteren überlegenen deutschen Meister Baden – mit Elisabeth Pähtz am Spitzenbrett – die einzige Niederlage, bevor ein weiterer Sieg gegen Hamburg und ein hart umkämpftes Unentschieden in der Schlussrunde gegen Württemberg dem NRW-Oktett einen unerwarteten zweiten Platz sicherten.

Amina zeigte sich von der guten Atmosphäre im Team und der kämpferischen Einstellung begeistert und trug mit 3½/5 ihren Anteil zur überraschenden Silbermedaille bei.

Zur Turnierseite

Damenquartett chancenlos gegen Paderborn

Im letzten Heimspiel dieser Frauen-Spielzeit mussten sich unsere Damen mit 0:4 gegen das ambitionierte Quartett von Blauer Springer Paderborn geschlagen geben. Zunächst musste  Elizabeth Kublanov nach einem Einsteller gegen die amtierende deutsche U14-Vizemeisterin Carolin Gatzke ihren König umlegen. Weiterlesen »

Erster Sieg für Damenmannschaft

Am fünften Spieltag des Qualifikationsturniers zur Frauen-Regionalliga konnte unsere Damenmannschaft nach einer Niederlage und zwei Unentschieden mit einem 2½:1½-Erfolg bei Turm Krefeld II den ersten Saisonsieg einfahren und ihr Punktekonto ausgleichen.

Dabei profitierten wir davon, dass die Gastgeber das erste Brett gegen ihre frühere Teamkollegin Andrea Schmidt frei ließen. Im Anschluss musste sich Elizabeth Kublanov zwar nach einem Konzentrationsfehler geschlagen geben, doch ihre U12-Teamkollegin Dana Berelowitsch sorgte später wieder für die Führung, bevor Carolin Kublanov mit einem gut herausgekämpften Remis den entscheidenden halben Zähler zum 2½:1½ erzielte.

Zur Seite der Damenmannschaft

Damenmannschaft mit weiterem Unentschieden

Nachdem der Kampf der 3. Runde des NRW-Qualifikationsturniers zur Frauen-Regionalliga aufgrund von Personalproblemen ausfallen musste, wurde im heutigen, vorgezogenen Kampf der 4. Runde zum ersten Mal in dieser Saison an allen vier Brettern gekämpft. Die Gäste vom SK Münster führen derzeit die Tabelle an, dennoch war der Kampf außer an Brett 1 von den DWZ-Zahlen her ziemlich ausgeglichen. Am Ende stand ein 2:2 zu Buche, das dem Kampfverlauf gut entspricht. Weiterlesen »

Damenmannschaft remisiert zum Auftakt

Auch in diesem Jahr nimmt eine Damenmannschaft unseres Vereins am Qualifikations-Turnier zur NRW-Frauen-Regionalliga teil. Zum Auftakt gab es dabei ein 2:2 gegen die SG Porz. Die Domstädter traten dabei nur mit 3 Spielerinnen, so dass unsere Gastspielerin Andrea Schmidt zu einem kampflosen Zähler kam. Leider hatten unsere beiden Jungtalente Elizabeth Kublanov und Dana Berelowitsch beide nicht ihren besten Tag erwischt, so dass die beiden 10jährigen gegen nominell etwas stärkere Gegnerinnen letztlich nach taktischen Versehen aufgeben mussten.  In Topform präsentierte sich dagegen Carolin Kublanov, die in exzellenter Form aufspielte und mit einer hervorragenden Partie schließlich noch den 2:2-Ausgleich sicherstellte, bevor es im Anschluss zur Sportlerehrung ins Theater ging.

Zur Seite der Damenmannschaft

Zweiter Platz für Damenteam

Unsere Damenmannschaft hat ihre Premierensaison mit einem zweiten Platz in der Qualifikation zur Frauen-Regionalliga abgeschlossen. Am letzten Spieltag musste die Zweitvertretung von Turm Krefeld den Kampf aufgrund von Personalproblemen kurzfristig absagen, so dass unser Damenquartett nach diesem kampflosen 4:0-Erfolg mit 8:4 Zählern ins Ziel kam. Unangefochtene Topscorerin war unsere Gastspielerin Andrea Schmidt von der ESG, die mit 5½/6 brillierte.

Zwar wurde der angestrebte erste Platz durch eine unnötige Niederlage am 2. Spieltag gegen den SV Welper verpasst, dennoch soll unser Damenteam zu einer dauerhaften Einrichtung werden, zumal noch gewisse Hoffnungen auf einen Nachrückerplatz für die Regionalliga bestehen.

Zur Seite der Damen-Mannschaft


Ältere Einträge »