Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren

Einträge der Kategorie Turniere anderswo

Knapp verpasste Podestplätze bei NRW-Schnellschach-Meisterschaft

Bereits zum fünften Mal in Folge wurden die NRW-Schnellschach-Meisterschaften in Oer-Erkenschwick als kleines Festival ausgetragen. Neben der Damen- und der Seniorenmeisterschaft wurde das Turnier in sieben verschiedenenen DWZ-Kategorien ausgetragen, wobei jeweils 7 Schnellpartien mit 15 Minuten/Partie + 10 Sekunden/Zug zu absolvieren waren.Unter den 199 Teilnehmern, welche die Stadthalle Oer-Erkenschwick fast komplett ausfüllten, waren auch vier SG-Akteure, die alle eine Topplatzierung erreichten und das Siegertreppchen nur ganz knapp verpassten.

Weiterlesen »

Vier SG-Talente beim Erkrather Jugend-Open

Nach einem Jahr Pause lud der SC Erkrath am 25.06.2017 bereits zum 22. Mal zu seinem beliebten Jugend-Schnellschach-Open ein, bei dem in sechs Altersklassen 211 Jugendliche im Alter von 5-18 Jahren am Start waren. Leider bestand die SG-Delegation in diesem Jahr nur aus vier Akteuren, von denen unsere beiden erfahrenen Mädchen erwartungsgemäß für die besten Resultate sorgten.

Luisa Bashylina verpasste in der U12 mit 6/9 zwar das Treppchen, durfte sich aber auf dem 6. Platz immerhin über den Pokal für das beste Mädchen in dieser Altersklasse freuen. Für Philipp Strieder war es dagegen das erste NRW-Jugend-Prix-Turnier überhaupt, so dass er viele wertvolle Erfahrungen sammeln konnte und schließlich mit 3 Zählern auf Platz 50 landete.

Die beste Solinger Individualplatzierung gelang Dana Berelowitsch in der U14. Mit 6½/9 wurde sie Fünfte und hinter Gesamtsiegerin Eva Rudolph das zweitbeste Mädchen.

Einen schweren Stand hatte in seiner ersten Schach-Saison erwartungsgemäß Florian Over in der stark besetzten U16. Am Ende durfte er sich immerhin über 2½ Zähler bei seiner Turnierpremiere freuen.

Zur Seite des Ausrichters

Familie Müdder in Dinslaken in Topform

Zum zweiten Mal richtete der SV Dinslaken vom 23.-25.06.2017 die »Dinslakener offene Stadtmeisterschaft im Schach« (DoSiS) aus, bei der diesmal 38 Teilnehmer am Start waren. Darunter befanden sich auch Melanie Müdder nebst Vater Rafael, die beide ein hervorragendes Wochenende erwischten.

Nach einem salomonischen Remis im Familienduell der ersten Runde benötigte Rafael noch eine weitere Partie zum Warmspielen. Nach einer weiteren Punkteteilung in dieser zweiten Runde ließ er jedoch drei Siege folgen und verpasste als geteilter Zweiter mit 4/5 nur dank eines halben Buchholzpunkt die Hauptpreisränge, sondern musste mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden sein.

Melanie gewann in der zweiten Runde kampflos und zeigte danach ihr Talent mit Remisen gegen Patrick Terhuven (2171) und Jochen Esser (2057). So blieb sie nach einem weiteren Remis in der Schlussrunde ungeschlagen und durfte sich mit 3 Zählern auf dem 10. Rang über den mit 60 Euro dotierten Ratingpreis freuen. Zudem gelang es ihr mit dieser Performance, erstmalig die DWZ-Grenze von 1900 zu überschreiten, was einen weiteren Lohn für ihre exzellente Saison darstellt.

Zur Tabelle

Carolin Kublanov in Herne in Topform

Während ihre Schwester bei der NRW-U14w-Meisterschaft erfolgreich war, startete  Carolin Kublanov vom 14.-18.06.2017 beim »Unser Fritz«-Open in Herne, das der SV Unser Fritz bereits zum achten Mal über das Fronleichnams-Wochenende ausrichtete. Carolin war im starken Feld der 119 Spieler, darunter 2 GM, 1 WGM, 3 FM nur an Position 90 gesetzt, zeigte sich aber in blendender Verfassung.

In allen 7 Runden traf sie auf nominell stärkere Gegner, musste sich aber nur in Runde 4 gegen Dr. Hartmut Frank (1853) geschlagen geben. Dafür remisierte sie unter anderem gegen Fabian Zahn (1952) und Steven Nowak (2053) und schraubte durch einen Sieg in der Schlussrunde über Gerd Arlt (1762) ihren Score auf exzellente 3½/7. Dies brachte ihr einen guten 57. Platz ein.  Zudem gewann sie 72 Elo-Punkte hinzu, womit sie erstmals die 1700er-Marke überschritt.

Mit der neuen Zahl von 1725 belohnte sich Carolin für ihren Schach-Monat, bei dem sie binnen fünf Wochen gleich vier 7-Runden-Turniere absolvierte.

Zur Turnierseite

„Youngster“ Rainer Falge mit 50 % in Bad Neuenahr

Das schachliche Urgestein vom Mittelrhein, Gottfried Schumacher, organisierte vom 07.-15.06.2017 im schönen Steigenberger Kursaal von Bad Neuenahr die ChessClassics, ein Seniorenturnier, das gemäß den aktuellen FIDE-Altersklassen in den beiden Gruppen Ü50 und Ü65 ausgetragen wurde.

Da sich für die jüngere Altersklasse nur sehr wenige Teilnehmer anmeldeten, wurden schließlich aber beide Gruppen zu einem Feld von insgesamt 163 Akteuren zusammengelegt. Unser Teilnehmer Rainer Falge freute sich nicht nur über die guten Spielbedingungen, sondern auch über die Tatsache, selbst als Ü65-Akteur noch zu den »Youngstern« im Turnier zu gehören.

Als Nummer 95 der Setzliste spielte er mit 4½/9 ein ordentliches Turnier und blieb dabei im Rahmen seiner Elo- und DWZ-Erwartung.

Zur Turnierseite

Starker Helmut Meckel in Krefeld

Bereits zum sechsten Mal richtete Turm Krefeld vom 03.-06.06.2017 sein Pfingstopen aus und konnte mit 120 Spielern, darunter 1 GM und 3 IM, ein vollbesetztes Schachzentrum verzeichnen. Von unseren beiden teilnehmenden SG-Akteuren zeigte Routinier Helmut Meckel eine sehr gute Leistung. Nach der Auftaktniederlage gegen den Position 4 gesetzten Grzegorz Osipiak (2349) musste er sich im weiteren Verlauf nur noch einmal geschlagen geben, erzielte aber drei Siege und zwei Remisen gegen nominell stärkere Gegner. Lohn für dieses starke Turnier mit 4/7 war der 43. Platz und eine Performance von 1920, die ihm den Gewinn von 35 DWZ- und 17 Elopunkten einbrachte.  Weiterlesen »

Starke SG-Mädchen in Überruhr

Das Ruhrhalbinsel-Open in Essen-Überruhr gehört zu den traditionsreichsten offenen Turnieren in Deutschland und wurde am langen Christi-Himmelfahrts-Wochenende vom 24.-28.05.2017 bereits zum 32. Mal ausgetragen. Das Feld war mit 114 Akteuren, darunter 1 GM und 4 IM sowohl quantitativ als auch qualitativ gut besetzt. Mit dabei waren mit Carolin Kublanov und Luisa Bashylina auch zwei SG-Mädchen, die beide ein starkes Turnier absolvierten. Weiterlesen »

Schnellschach in Dortmund

Bereits die 21. Auflage seines Schnellschach-Turniers im Wilhelm-Hansmann-Haus in Dortmund konnte der rührige Pit Schulenburg ankündigen. Diesmal kamen 90 Spieler zusammen, darunter 2 IM, 3 FM, 1 WFM und immerhin 5 Spieler von der SG Solingen.

Markus Schmuck, der stärkste Solinger vor Ort, hatte sich vom Turnier mehr versprochen, konnte aber mit 7/11 etwas über Erwartung spielen und landete schließlich auf dem 17. Platz, acht Plätze über seiner Startposition. Zufrieden sein durfte Dr. Marius Fränzel mit seinen 50 % und Platz 44, da er beinahe auf dem Punkt auf seinem Setzplatz landete; das Ergebnis hatte dennoch einen Beigeschmack, da er in zwei der letzten drei Partien den Punkt deutlich zu leicht hergegeben hatte. Mit nur einem halben Punkt weniger wurde Helmut Meckel auf Platz 62 unter Wert geschlagen. Er hatte keinen guten Tag erwischt und deutlich Schwierigkeiten, seine gewohnte Spielstärke aufs Brett zu bringen. Mit seinen 4½/11 war Wolfgang Zimdars nicht sehr zufrieden, obwohl er mit Platz 70 nur drei Plätze unter seinem Startplatz gelandet war, doch hatte er das Gefühl, zu viele Chancen vergeben zu haben. Für unser Neumitglied Michael Engeländer war es das erste größere Turnier, an dem er teilnahm. Er zahlte in den ersten vier Runden noch seiner Nevosität Tribut, fing sich dann aber und konnte in den vier folgenden Partien 3½ Punkte einfahren, mit denen er am Ende auf Platz 82 landete.

Alle Teilnehmer kamen bei dem wie immer von Pit professionell und zügig geleiteten Turnier auf ihre Kosten, wenn es auch diesmal für keinen der Solinger zu einem Geldpreis gelangt hat.

Zum Endstand

Luisa Bashylina überzeugt in Kaarst

Zum zweiten Mal nach 2015 richtete die Sgem Kaarst vom 28.04.-01.05.2017 wieder das Kaarster Rathaus-Open aus, zu dem sich am langen ersten Mai-Wochenende 66 Spieler eingefunden hatten. Darunter befand sich auch Luisa Bashylina, die nur eine Woche nach ihrem Vize-NRW-Meistertitel in der U12w dieses Open direkt zur Vorbereitung auf die Deutschen Jugend-Einzel-Meisterschaften nutzte. Weiterlesen »

SG-Akteure überzeugen bei Oster-Open

Das Grenke-Open 2017 (im Hintergrund die Spieler des Grenke Classics)

Neben der letzten Jahreswoche ist das Osterwochenende sicherlich einer der beliebtesten Termine für Schachturniere, so dass auch in diesem Jahr wieder unzählige Enthusiasten ihrer Leidenschaft vom 13.-17.04.2017 frönten. Dabei waren auch einige SG-Akteure sehr erfolgreich. Den Löwenanteil der Teilnehmer verschlug es dabei nach Karlsruhe zu den Grenke Chess Open, wo über 1200 Teilnehmer in drei Open-Turnieren neben der starken Besetzung, dem attraktiven Preisfonds und den großartigen Spielbedingungen auch von der Aussicht angelockt wurden, den Weltmeister Magnus Carlsen live in Aktion zu erleben, da auch die ersten drei Runden der Grenke Chess Classics parallel zum Open absolviert wurden. Weiterlesen »


Ältere Einträge »