Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren

Einträge der Kategorie Vereinsturniere

Ding mit makelloser Bilanz

Das zweite Wertungsturnier der Jugend-Vereinsmeisterschaft wurde eine sichere Beute von Zheheng Ding. In Abwesenheit des Titelverteidigers Philipp Nguyen blieb Zheheng verlustpunktfrei und konnte einen Tag vor ihrem entscheidenden Duell in der U18-Bezirksmeisterschaft die »Generalprobe« gegen Malik Sherif für sich entscheiden und verwies diesen auf den zweiten Platz mit 5/6.  Im ausgeglichenen Verfolgerfeld durfte sich Fatih Yilmaz über seine bisher beste Platzierung überhaupt auf Rang 3 dank besserer Buchholz-Wertung vor dem punktgleichen Florian Over freuen.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Ding, Zheheng 1690 6 6 0 0 6.0 21.0 21.00
2. Sherif, Malik 1677 6 5 0 1 5.0 20.5 14.50
3. Yilmaz, Fatih 6 3 1 2 3.5 23.0 10.25
4. Over, Florian 1035 6 3 1 2 3.5 22.5 10.00
5. Wallrodt, Alexander 1116 5 3 0 2 3.0 21.0 8.00
6. Schmidt, David 1110 4 3 0 1 3.0 17.5 6.00
7. Scheidtmann, Kian 784 6 3 0 3 3.0 16.5 4.00
8. Soliman, Mohammed 763 6 3 0 3 3.0 14.0 4.00
8. Kuhn, Jonas 741 6 3 0 3 3.0 14.0 4.00
10. Wallrodt, Samuel 918 5 2 0 3 2.0 17.5 5.00
11. Strieder, Philipp 749 6 2 0 4 2.0 17.5 2.00
12. Soliman, Faraj 6 2 0 4 2.0 16.5 2.00
13. Petschnig, Lukas 6 2 0 4 2.0 15.0 3.00
14. Soliman, Farouk 765 6 0 0 6 0.0 15.0 0.00

Zur Gesamtwertung

Kniest siegt beim Schnellschach

Miserables Wetter, parallele verlegte Partien der Stadtmeisterschaft und die Konkurrenz des Fußball-Klassikers gegen England im Wembley-Stadion führten zu einem Minusrekord von nur 10 Akteuren beim dritten Vereins-Schnellturnier. Oliver Kniest blieb ungeschlagen und sicherte sich mit 5/6 den Tagessieg vor den punktgleichen Joachim Görke und Andreas Peschel (4½), während Friedel Skiber die etwas schwächere Besetzung mit einer starken Leistung zu seiner bisher besten Platzierung und Rang 4 nutzte.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh BuSumm
1. Kniest, Oliver 2296 6 4 2 0 5.0 22.0 108.5
2. Görke,Joachim 2026 6 4 1 1 4.5 20.5 108.5
3. Peschel, Andreas 2154 6 4 1 1 4.5 16.5 116.5
4. Skiber, Friedel 1608 6 4 0 2 4.0 16.5 113.5
5. Vranidis, Athanassios 1867 6 4 0 2 4.0 15.5 111.5
6. Ehringfeld,Michael 1358 6 3 0 3 3.0 19.5 103.5
7. Zimdars, Wolfgang 1514 6 2 0 4 2.0 20.0 107.0
8. Mix, Lothar 1307 6 1 0 5 1.0 18.0 103.5
9. Schubert, Stefan 1304 6 1 0 5 1.0 16.5 101.5
10. Engeländer,Michael 6 1 0 5 1.0 15.0 106.0

Zur Gesamtwertung

Mentzel und Ehringfeld gewinnen Viererturniere

Mit acht Spielern hatte sich eine glatt durch 4 teilbare Teilnehmerzahl eingefunden, die für die Viererturniere mit einer halben Stunde Bedenkzeit pro Spieler ideal ist. Es wurde in zwei Gruppen, aufgeteilt nach DWZ, gespielt.

In der A-Gruppe konnte sich Markus Mentzel den Sieg nach Feinwertung sichern, da er sich gegen den Zweiten Helmut Meckel durchsetzte, der sich wiederum in der letzten Runde an Marius Fränzel schadlos hielt. Marius kam zusammen mit Fabian Beyer auf Platz 3 ein, nachdem ihr direktes Duell in ein Unentschieden gemündet war.

Rangliste: Stand nach der 3. Runde
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 Punkte SoBerg
1. Mentzel,Markus 1808 ** 1 ½ ½ 2.0 3.00
2. Meckel,Helmut 1706 0 ** 1 1 2.0 2.00
3. Beyer,Fabian 1744 ½ 0 ** ½ 1.0 1.50
4. Fränzel,Marius,Dr. 1699 ½ 0 ½ ** 1.0 1.50

In der B-Gruppe konnte sich der derzeit in Spiellaune befindliche Michael Ehringfeld mit 100 % durchsetzen. Anschließend reihten sich mit jeweils einem Punkt Abstand spielstärkegemäß Stephan Kaiser, Stefan Schubert und Michael Engeländer ein.

Rangliste: Stand nach der 3. Runde
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 Punkte SoBerg
1. Ehringfeld,Michael 1358 ** 1 1 1 3.0 3.00
2. Kaiser,Stephan 1506 0 ** 1 1 2.0 1.00
3. Schubert,Stefan 1304 0 0 ** 1 1.0 0.00
4. Engeländer,Michael 0 0 0 ** 0.0 0.00

Philipp Nguyen siegt beim ersten Jugend-Blitz-Turnier

Mit der perfekten Bilanz von 9/9 sicherte sich der amtierende Jugend-Vereins-Blitz-Meister Philipp Nguyen im ersten – sowohl quantitativ als auch qualitativ gut besetzten – Turnier der neuen Saison direkt die erneute Führung in der Gesamtwertung. Zheheng Ding unterlag nur gegen Philipp, hielt sich aber sonst schadlos und erreichte so ungefährdet Rang 2. Dagegen hatte Malik Sherif keinen guten Tag erwischt, so dass sich Justus Gropp noch vor ihn auf den dritten Platz schieben konnte.

Rangliste:  Stand nach der 9. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Nguyen, Philipp 1760 9 9 0 0 9.0 44.0 44.00
2. Ding, Zheheng 1690 9 8 0 1 8.0 45.0 36.00
3. Gropp, Justus 1206 9 6 0 3 6.0 46.5 23.50
4. Sherif, Malik 1677 9 6 0 3 6.0 42.5 22.00
5. Wallrodt, Samuel 918 7 5 0 2 5.0 38.0 16.50
6. Brinkmann, Tamina 806 9 4 1 4 4.5 38.0 13.50
7. Soliman, Faraj 9 4 0 5 4.0 48.5 15.50
8. Scheidtmann, Kian 784 9 4 0 5 4.0 47.5 16.50
9. Wallrodt, Alexander 1116 8 4 0 4 4.0 46.5 14.50
10. Over, Florian 1035 9 4 0 5 4.0 45.0 12.50
11. Strieder, Philipp 749 9 4 0 5 4.0 41.0 12.00
12. Kuhn, Jonas 741 8 4 0 4 4.0 38.5 13.50
13. Petschnig, Lukas 9 4 0 5 4.0 32.5 9.50
14. Soliman, Mohammed 763 9 4 0 5 4.0 31.0 13.00
15. Casu, Luca 744 7 3 1 3 3.5 31.5 8.00
16. Soliman, Farouk 765 9 3 0 6 3.0 36.0 6.50
17. Aralov, Egor 9 1 0 8 1.0 33.5 2.00

Zur Gesamtwertung

Fotofinish spricht für Lemanczyk

Ähnlich spannend wie das Blitzturnier vor zwei Wochen verlief das zweite Wertungsturnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft. Nach vier von sechs Runden sah Andreas Peschel mit einem Punkt Vorsprung auf die Verfolger schon fast wie der Sieger aus, doch ein Remis gegen Oliver Kniest und eine Schlussrundenniederlage gegen Joachim Görke sorgten dafür, dass Thomas Lemanczyk trotz der Niederlage im direkten Duell dank der besseren Wertung noch an Andreas vorbeiziehen und sich den zweiten Turniersieg in dieser Saison sichern konnte. Joachim landete als einziger ungeschlagener Spieler mit ebenfalls 4½ Zählern auf Platz 3.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh BuSumm
1. Lemanczyk, Thomas 2156 6 4 1 1 4.5 21.5 117.0
2. Peschel, Andreas 2154 6 4 1 1 4.5 20.0 115.0
3. Görke,Joachim 2026 6 3 3 0 4.5 19.5 116.5
4. Kniest, Oliver 2296 6 3 2 1 4.0 19.5 111.5
5. Flesch, Dr. Stefan 1993 6 3 2 1 4.0 19.0 109.0
6. Müller,Werner 1694 6 4 0 2 4.0 17.5 111.5
7. Zimdars, Wolfgang 1514 6 3 1 2 3.5 14.0 101.5
8. Vranidis, Athanassios 1867 6 2 2 2 3.0 21.5 116.0
9. Mentzel,Markus 1808 6 1 4 1 3.0 21.0 115.0
10. Meckel, Helmut 1706 6 2 2 2 3.0 18.0 109.5
11. Falge,Rainer 1598 6 3 0 3 3.0 18.0 100.5
12. Skiber, Friedel 1608 6 3 0 3 3.0 14.0 98.0
13. Ehringfeld,Michael 1358 6 2 1 3 2.5 17.0 97.0
14. Engeländer,Michael 6 2 0 4 2.0 19.0 98.5
15. Schubert, Stefan 1304 6 1 1 4 1.5 15.5 98.5
16. Fränzel, Dr. Marius 1699 4 1 0 3 1.0 15.0 66.0
17. Kaiser, Stephan 1506 6 1 0 5 1.0 14.5 106.0

Zur Gesamtwertung

Andreas Peschel siegt im ersten Vereins-Blitzturnier

Wohl selten war ein Vereins-Blitzturnier so spannend wie die Auftaktveranstaltung der neuen Saison, zu der sich erfreulicherweise 15 Akteure eingefunden hatten. Am Ende lagen die ersten 7 Spieler gerade einmal einen Zähler auseinander!  Verdienter Sieger wurde Andreas Peschel, der nach einer Auftaktniederlage gegen Markus Mentzel 11 Siege in Serie folgen ließ, bevor er in den beiden Schlussrunden noch ein Remis gegen Oliver Kniest und einen Verlust gegen Thomas Lemanczyk hinnehmen musste.

Dennoch reichten die 11½ Zähler Andreas dank der besseren Wertung zum Turniersieg vor dem punktgleichen sehr stark aufspielenden Joachim Görke. Die positiven Überraschungen des Abends waren nach längerer Pause Markus Mentzel und vor allem unser Wermelskirchener Stammgast Werner Müller, die beide hervorragende 10½/14 erzielten.

Rangliste:  Stand nach der 15. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte SoBer Siege
1. Peschel, Andreas 2154 14 11 1 2 11.5 66.50 11
2. Görke, Joachim 2025 14 11 1 2 11.5 65.75 11
3. Kniest, Oliver 2296 14 10 2 2 11.0 61.75 10
4. Lemanczyk, Thomas 2156 14 10 2 2 11.0 61.25 10
5. Mentzel, Markus 1808 14 9 3 2 10.5 59.00 9
6. Bashilin, Roman 2221 14 10 1 3 10.5 55.50 10
7. Müller, Werner 1694 14 10 1 3 10.5 55.25 10
8. Fränzel, Marius 1699 14 6 1 7 6.5 19.00 6
9. Vranidis, Athanassios 1867 14 5 2 7 6.0 20.50 5
10. Schubert, Stefan 1304 14 4 0 10 4.0 12.00 4
11. Fodor. Bernhard 1284 14 4 0 10 4.0 10.00 4
12. Rist, Kurt 1498 14 2 0 12 2.0 8.00 2
13. Falge, Rainer 1598 14 2 0 12 2.0 4.00 2
13. Engeländer, Michael 14 2 0 12 2.0 4.00 2
13. Meckel, Helmut 1706 14 2 0 12 2.0 4.00 2

Zur Gesamtwertung

Jugend-VM: Sherif knapp vor Nguyen

Zum Auftakt der neuen Jugend-Vereinsmeisterschaft musste sich Titelverteidiger Philipp Nguyen im ersten Wertungsturnier mit dem zweiten Platz hinter Malik Sherif zufrieden geben. Zwar blieb Philipp ungeschlagen, konnte jedoch nicht kompensieren, dass er erst zur zweiten Runde ins Turnier eingestiegen war.

Malik nutzte diese Vorlage, gewann im mit 16 Spielern gut besetzten Turnier die ersten 5 Runden und besaß selbst nach seiner Niederlage in der Schlussrunde gegen Philipp die bessere Buchholz-Wertung. Den dritten Platz sicherte sich mit 4/6 Florian Over  knapp vor dem punktgleichen Alexander Wallrodt.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Sherif, Malik 1677 6 5 0 1 5.0 21.0 15.50
2. Nguyen, Philipp 1760 5 5 0 0 5.0 19.5 16.00
3. Over, Florian 1035 6 4 0 2 4.0 22.5 12.00
4. Wallrodt, Alexander 1116 6 4 0 2 4.0 21.0 10.50
5. Scheidtmann, Kian 784 6 3 1 2 3.5 20.5 10.25
6. Kuhn, Jonas 741 6 3 1 2 3.5 15.0 7.25
7. Schubert, Florian 1161 5 3 0 2 3.0 20.0 7.50
8. Soliman, Faraj 6 3 0 3 3.0 19.0 6.50
9. Gropp, Justus 1206 5 3 0 2 3.0 17.5 6.50
10. Petschnig, Lukas 6 3 0 3 3.0 15.5 4.50
11. Strieder, Philipp 749 6 2 0 4 2.0 17.5 4.50
12. Brinkmann, Tamina 806 6 2 0 4 2.0 16.0 3.00
13. Yilmaz, Fatih 4 2 0 2 2.0 15.0 3.00
14. Soliman, Mohammed 763 6 1 0 5 1.0 18.0 1.00
15. Soliman, Farouk 765 6 1 0 5 1.0 15.0 1.50
16. Aralov, Egor 5 1 0 4 1.0 14.0 1.00

Zur Gesamtwertung

Tolle Stimmung trotz tristem Wetter beim Saisonauftakt

Auch bei Regen bester Laune: Grillmaster Frank Borkott und Stefan Schubert

Aufgrund der diesjährigen Lage der Sommerferien stand in diesem Jahr der traditionelle Saisonauftakt etwas später als üblich auf dem Programm. Prompt zeigte sich Petrus uneinsichtig und bescherte uns den wettertechnisch schlechtesten Tag der vergangenen Woche.

Doch trotz des anhaltenden Dauerregens kamen insgesamt über 60 Mitglieder, Eltern unserer Jugendlichen und Freunde des Vereins ins Schachzentrum, das in den letzten Wochen von Tobias Scheidt umfangreich gestrichen und renoviert wurde und dem auf diesem Wege noch einmal herzlich gedankt sei. Nach dem Veranstaltungsprogramm für die Jugend stand dann der kulinarische Teil des Abends an.

Das Buffet überzeugte mit diversen Salatvariationen, Kuchen und Nachspeisen und Grillmeister Frank Borkott ließ sich auch von seinem nasskalten Arbeitsplatz nicht die Laune verderben, sondern waltete höchst souverän seines Amtes. So war es trotz der suboptimalen Rahmenbedingungen wieder ein sehr schöner Start in die neue Spielzeit. Weiterlesen »

Jugend-Vereinsmeister 2017 geehrt

Die Jugend-Preisträger 2017 (von links nach rechts): Philipp Strieder, David Schmidt, Jonas Kuhn, Alexander Wallrodt, Florian Over, Kian Scheidtmann, Samuel Wallrodt, Philipp Nguyen, Malik Sherif, Lukas Petschnig, Oliver Littek, Florian Schubert

Zum Auftakt der neuen Saison hatte die Vereinsjugend ein abwechslungsreiches Programm zu absolvieren. Nach der Jugend-Versammlung stand das traditionelle Tandem-Turnier auf dem Programm, bevor man sich nach der Ehrung der Jugendmeister des Vorjahres beim Grillfest stärken konnte. Weiterlesen »

Peschel dominiert Schnellturnier

Bei einem kleinen, spontan organisierten Schnellturnier (10′+5″) mit einer für die Sommerpause überraschend guten Beteiligung von 11 Spielern bewies Andreas Peschel einmal mehr seine Überlegenheit in dieser Disziplin und gewann das Turnier mit 100 %. Auf Platz 2 landete erwartungsgemäß Joachim Görke mit 5/6, während der 3. Platz an den Überraschungsgast des Abends Christopher Blomel ging.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Peschel, Andreas 2162 6 6 0 0 6.0 18.5 18.50
2. Görke, Joachim 2037 6 5 0 1 5.0 20.0 14.00
3. Blomel, Christopher 1950 6 4 0 2 4.0 20.5 9.50
4. Skiber, Friedel 1608 6 3 0 3 3.0 21.0 6.00
5. Fränzel, Dr. Marius 1699 6 3 0 3 3.0 19.5 6.00
6. Rist, Kurt 1498 6 3 0 3 3.0 14.0 5.00
7. Ehringfeld, Michael 1358 6 2 1 3 2.5 19.5 5.75
8. Zimdars, Wolfgang 1514 5 2 1 2 2.5 16.5 4.75
9. Kaiser, Stephan 1506 6 2 0 4 2.0 18.5 5.00
10. Engeländer, Michael 6 2 0 4 2.0 16.5 3.00
11. Schubert, Stefan 1304 6 2 0 4 2.0 13.0 3.50

Ältere Einträge »