Archiv der Kategorie: Damen

Damenmannschaft mit weiterem Unentschieden

Nachdem der Kampf der 3. Runde des NRW-Qualifikationsturniers zur Frauen-Regionalliga aufgrund von Personalproblemen ausfallen musste, wurde im heutigen, vorgezogenen Kampf der 4. Runde zum ersten Mal in dieser Saison an allen vier Brettern gekämpft. Die Gäste vom SK Münster führen derzeit die Tabelle an, dennoch war der Kampf außer an Brett 1 von den DWZ-Zahlen her ziemlich ausgeglichen. Am Ende stand ein 2:2 zu Buche, das dem Kampfverlauf gut entspricht. Damenmannschaft mit weiterem Unentschieden weiterlesen

Damenmannschaft remisiert zum Auftakt

Auch in diesem Jahr nimmt eine Damenmannschaft unseres Vereins am Qualifikations-Turnier zur NRW-Frauen-Regionalliga teil. Zum Auftakt gab es dabei ein 2:2 gegen die SG Porz. Die Domstädter traten dabei nur mit 3 Spielerinnen, so dass unsere Gastspielerin Andrea Schmidt zu einem kampflosen Zähler kam. Leider hatten unsere beiden Jungtalente Elizabeth Kublanov und Dana Berelowitsch beide nicht ihren besten Tag erwischt, so dass die beiden 10jährigen gegen nominell etwas stärkere Gegnerinnen letztlich nach taktischen Versehen aufgeben mussten.  In Topform präsentierte sich dagegen Carolin Kublanov, die in exzellenter Form aufspielte und mit einer hervorragenden Partie schließlich noch den 2:2-Ausgleich sicherstellte, bevor es im Anschluss zur Sportlerehrung ins Theater ging.

Zur Seite der Damenmannschaft

Zweiter Platz für Damenteam

Unsere Damenmannschaft hat ihre Premierensaison mit einem zweiten Platz in der Qualifikation zur Frauen-Regionalliga abgeschlossen. Am letzten Spieltag musste die Zweitvertretung von Turm Krefeld den Kampf aufgrund von Personalproblemen kurzfristig absagen, so dass unser Damenquartett nach diesem kampflosen 4:0-Erfolg mit 8:4 Zählern ins Ziel kam. Unangefochtene Topscorerin war unsere Gastspielerin Andrea Schmidt von der ESG, die mit 5½/6 brillierte.

Zwar wurde der angestrebte erste Platz durch eine unnötige Niederlage am 2. Spieltag gegen den SV Welper verpasst, dennoch soll unser Damenteam zu einer dauerhaften Einrichtung werden, zumal noch gewisse Hoffnungen auf einen Nachrückerplatz für die Regionalliga bestehen.

Zur Seite der Damen-Mannschaft

Damen patzen in Porz

Durch eine unerwartete 1½: 2½-Niederlage bei der SG Porz hat unsere Damenmannschaft einen Rückschlag im Qualifikationsturnier zur Frauen-Regionalliga erlitten und auch ihre theoretischen Chancen auf den ersten Platz eingebüßt. Die Vorzeichen waren bereits außerordentlich ungünstig, denn Spitzenbrett Diana Baciu musste kurzfristig absagen und ein Ersatz stand nicht zur Verfügung, was den frühen Rückstand bedeutete.

Zudem hatte Carolin Kublanov noch am Vortag mit Grippe das Bett gehütet, sich aber aufgrund der großen Personalnot zum Einsatz bereit erklärt, wofür ihr auf diesem Wege noch einmal herzlich gedankt sei. Allerdings reichte die Energie für eine gute Partie noch nicht aus, so dass sie sich nach einem taktischen geschlagen geben musste. Ihre kleine Schwester Elizabeth Kublanov versuchte mit den schwarzen Steinen lange, noch den möglichen Ausgleich zu schaffen, musste sich aber letztlich mit einer Punkteteilung zufrieden geben.

So war der erneut souveräne Sieg von Topscorerin Andrea Schmidt mit nun 5½/6 zu wenig, um die knappe Niederlage abzuwenden. Damit stehen unsere Damen mit nunmehr 6:4 Zählern weiterhin auf dem 2. Tabellenplatz, den sie mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen Turm Krefeld II verteidigen könnten.

Zur Seite der Damenmannschaft

Damenteam mit Kantersieg

Am vierten Spieltag des Qualifikationsturniers zur Frauen-Regionalliga kam unser Quartett durch das 3½: ½ gegen Brett vorm Kopp Duisburg zum bisher höchsten Saisonsieg. Leider musste Diana Baciu bereits zum dritten Mal in dieser Spielzeit tatenlos die Bemühungen ihrer Teamkolleginnen verfolgen, da die Gäste das erste Brett unbesetzt ließen.

Andrea Schmidt und Nesthäkchen Elizabeth Kublanov sorgten mit schön herausgespielten Siegen bald für die Entscheidung, so dass die Punkteteilung von Carolin Kublanov den gelungenen Kampf abrundete, mit dem sich unsere Damenmannschaft mit nunmehr 6:2 Punkten auf Platz 2 der Tabelle festgesetzt hat.

Zur Seite der Damenmannschaft

Zweiter Sieg für Damenmannschaft

Nach der überraschenden Niederlage gegen den SV Welper hat unser Damen-Team am 3. Spieltag der Qualifikation zur Frauen-Regionalliga in die Erfolgsspur zurückgefunden.  Beim SV Erftstadt gab es einen souveränen 3:1-Erfolg, obwohl Carolin Kublanov kurzfristig krankheitsbedingt passen musste und unser Team nur zu dritt antreten konnte. Doch die Gastgeber hatten mit dem gleichen Problem zu kämpfen, so dass auch Diana Baciu am Spitzenbrett zu einem kampflosen Zähler kam.

In den verbleibenden beiden Partien konnten sich Andrea Schmidt und Elizabeth Kublanov durchsetzen und sicherten so den verdienten 3:1-Erfolg. Bereits in zwei Wochen sind unsere Damen wieder aktiv, wenn die junge Mannschaft vom BvK Duisburg im Schachzentrum zu Gast sein wird.

Zur Seite der Damenmannschaft

Damen verlieren erstes Heimspiel

Im ersten Heimkampf musste unsere Damenmannschaft eine etwas überraschende 1½:2½-Niederlage gegen die sympathischen Gäste des SV Welper hinnehmen. Zwar konnte unsere Gastspielerin Andrea Schmidt (von der ESG 1851) mit einem Figurengewinn und konsequenter Auswertung des Vorteils vorlegen. Doch im Gegenzug wollte Elizabeth Kublanov in einem Endspiel mit einem Mehrbauern einer Stellungswiederholung ausweichen, stellte dabei aber ihre Dame so unglücklich, dass ihre Gegnerin ihr einen Turm wegkombinieren konnte.

Unser Neuzugang Diana Baciu überzog an Brett 1 ihre remisliche Stellung und geriet gegen ihre zäh kämpfende Kontrahentin in ein Mattnetz. Und da Carolin Kublanov an Brett 3 im Endspiel einen Minusnabauern hatte, kam sie über ein Remis leider nicht hinaus. Mit nun 2:2 Mannschaftspunkte ist die Damenmannschaft damit vorerst auf den vierten Tabellenplatz zurückgefallen.

Joachim Görke

Zur Seite der Damenmannschaft

Damenmannschaft debütiert mit Sieg

Ganz kurzfristig hat sich unser Verein entschlossen, in dieser Saison erstmalig mit einer Damenmannschaft am NRW-Qualifikationsturnier zur Frauen-Regionalliga teilzunehmen. Dadurch können wir leider nicht auf die Dienste von Amina Sherif zurückgreifen, die bereits zu Beginn des Jahres als Gastspielerin für die 2. Bundesliga verpflichtet worden war.

Dennoch wollen unsere Damen um den Aufstieg in die Frauen-Regionalliga mitspielen und freuen sich dafür über die Unterstützung unseres Neuzugangs Diana Baciu und der routinierten Andrea Schmidt als Gastspielerin von der Elberfelder SG.  Im Feld der sieben Mannschaften ging es zum Auftakt zu einem der schärfsten Mitkonkurrenten, dem SK Münster 32.

Die Gastgeber hatten durch parallele Mannschaftskämpfe mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen und ließen das erste Brett gegen unsere moldawische Nationalspielerin unbesetzt.  Doch wenig später geriet Anne Reksten mit den weißen Steinen in einer englischen Eröffnung nach einigen zu passiven Zügen in die Defensive und konnte den massiven Angriff gegen ihren König nicht mehr abwenden. Dafür sorgte Carolin Kublanov mit ruhigem und routiniertem Spiel gegen ihre noch sehr junge Gegnerin wieder für die Führung.

Andrea Schmidt versuchte noch lange, ihre kleinen positionellen Vorteile zu verdichten, musste aber schließlich doch mit einem Remis zufrieden sein, das aber den wichtigen 2½: 1½– Sieg sicherte.  Bereits in zwei Wochen, am 16.02.2013, feiern unsere Damen ihr Heimdebüt und haben dann mit dem SV Welper einen weiteren Aufstiegskonkurrenten im Schachzentrum zu Gast.

Zur Damenmannschaft