Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren
«     
»

8 SG-Jugendliche fahren zum NRW-Schulschachfinale

Schulschach-2015

Das siegreiche Team des Gymnasiums Schwertstraße (v.l.): Niklas Nink, Alexander Wallrodt, Philipp Nguyen, Amina Sherif und Howik Manukjan

Einen perfekten Verlauf für unsere Vereinsjugend nahm das Schulschach-Finale des Regierungsbezirks Düsseldorf, das traditionell in unserem Schachzentrum ausgerichtet wurde. In der WK II  (Jahrgänge 1998 und jünger) konnte sich das Gymnasium Schwertstraße mit 5 Spielern aus der SG-Jugend durchsetzen. Parallel erreichte in der WK III (Jahrgänge 2000 und jünger) das Humboldtgymnasium Düsseldorf, an dem unter anderem die Kublanov-Schwestern und Dana Berelowitsch aktiv sind, den ersten Platz.

Beide Teams qualifizierten sich damit für das NRW-Landesfinale, das am 24.03.2015 in Gütersloh stattfinden wird.

In der WK II gehörte die Mannschaft des Gymnasiums Schwertstraße zu den Mitfavoriten und erwischte mit einem souveränen 3½:½-Sieg gegen das Gymnasium Gartenstraße Mönchengladbach auch einen guten Start. Danach stand in der zweiten Runde bereits ein Spitzenspiel gegen das Konrad-Duden-Gymnasium Wesel an, das in der 1. Runde ziemlich überraschend den Mitfavoriten aus Essen deutlich mit 4:0 bezwungen hatte. Zwar lag unser Team recht schnell mit  zurück, doch die beiden Spitzenbretter drehten den Kampf noch mit zwei Siegen zum 2½:1½-Erfolg.

Damit hatte das Schwertstraßen-Team vor der Schlussrunde zwei Punkte Vorsprung auf Wesel, so dass ein Unentschieden gegen das bis dahin mit 1:3 Zählern enttäuschende Team vom Leibniz-Gymnasium Essen zum sicheren Weiterkommen gereicht hätte. Durch einige Unkonzentriertheiten und einen schnellen 0:2-Rückstand wurde es jedoch noch einmal spannend. Am Ende kam Wesel allerdings im Parallelkampf nicht über ein Unentschieden hinaus, so dass das Weiterkommen bereits feststand, noch bevor Amina Sherif und Philipp Nguyen an den Spitzenbrettern ebenfalls noch das 2:2 sicherstellten, was den am Ende deutlichen ersten Tabellenplatz mit 5:1 Mannschaftspunkten bedeutete.

Amina und Philipp waren auch die überragenden Punktesammler mit jeweils 3/3 – vielleicht lag es daran, dass beide bis 30 Minuten vor Turnierbeginn noch eine Klausur geschrieben hatten und die »grauen Zellen« bereits aufgewärmt waren. Zur erfolgreichen Mannschaft gehörten zudem Niklas Nink (1½/3), Howik Manukjan (0/1) und Alexander Wallrodt (½/2).

In der WK III musste das Humboldtgymnasium Düsseldorf auf die auf Klassenfahrt weilende Carolin Kublanov verzichten. Ihre kleine Schwester Elizabeth Kublanov hatte keinen guten Tag erwischt und musste am zweiten Brett mit 1/3 zufrieden sein. Dafür landete sie aber in der 2. Runde den entscheidenden Siegtreffer zum wichtigen 2½:1½- Erfolg gegen das Stift. Hum.-Gymnasium Mönchengladbach. Dana Berelowitsch spielte ein ordentliches Turnier und trug mit 2/3 dazu bei, dass ihre Mannschaft mit 5:1 Zählern den ersten Rang erreichte.

Wir wünschen unseren SG-Talenten viel Erfolg beim NRW-Landesfinale!

Einen Kommentar hinterlassen