Alle Beiträge von Olli

Blitz-Quartett verpasst NRW-Qualifikation knapp

Unsere Blitz-Mannschaft musste bei den am 16.03.2019 in Uedem ausgetragenen Verbands-Blitz-Mannschaftsmeisterschaften mit 22:8 Zählern und dem 6. Platz zufrieden geben, womit die NRW-Qualifikation knapp verpasst wurde. Hinter dem überlegenen Verbandsmeister Düsseldorfer SK I (28:2) kamen die drei sonstigen Qualifikanten mit 24:6 bzw. 23:7 Zählern knapp vor unserem Quartett ins Ziel. Blitz-Quartett verpasst NRW-Qualifikation knapp weiterlesen

Glückstag für U20 III

Mannschaftsführer Joachim Görke hätte sich am Freitagabend selbst bei größtem Optimismus kaum vorstellen können, dass die U20 III  am nächsten Tag mit einem ausgeglichenen Punktekonto in der Jugend-Bezirksliga darstehen könnte. Denn aufgrund von 4 kurzfristigen Ausfällen in der parallel aktiven U20 II musste am Vorabend der gesamte vorgesehene Kader in die zweite Mannschaft verschoben werden. Glückstag für U20 III weiterlesen

Erster Schnellschach-Sieg für Borchert

Nur eine Woche nach seinem starken 4. Platz beim Karnevals-Open bestätigte Stephan Borchert beim 7. Wertungsturnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft seine gute Form. Er unterlag nur gegen den Drittplazierten Jan Hobusch und holte sich mit 5/6 dank der minimal besseren Buchholz-Wertung den ersten Turniersieg in dieser Saison vor dem punktgleichen Oliver KniestHelmut Busse musste diesmal mit Rang 6 und 3½ Zählern zufrieden sein, verteidigte aber seine Führung in der Gesamtwertung.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh BuSumm
1. Borchert, Stephan 2077 6 5 0 1 5.0 22.0 123.0
2. Kniest, Oliver 2227 6 5 0 1 5.0 21.5 123.0
3. Hobusch, Jan 2143 6 3 2 1 4.0 23.0 113.5
4. Peschel, Andreas 2110 6 3 1 2 3.5 22.5 112.5
5. Steinbach, Wolfgang 1989 6 2 3 1 3.5 19.5 111.5
6. Busse, Helmut 2151 6 3 1 2 3.5 18.5 116.0
7. Zimdars, Wolfgang 1524 6 3 1 2 3.5 17.0 110.0
8. Beyer, Fabian 1718 6 1 4 1 3.0 21.0 107.0
9. Vranidis, Athanassios 1903 6 1 4 1 3.0 19.0 113.5
10. Flesch,Stefan,Dr. 1963 6 2 2 2 3.0 18.0 106.0
11. Fränzel, Dr. Marius 1691 6 3 0 3 3.0 13.0 103.5
12. Reif, Frank 1776 6 2 1 3 2.5 17.0 105.5
13. Skiber, Friedel 1597 6 2 1 3 2.5 14.5 107.5
14. Schubert, Stefan 1322 6 2 0 4 2.0 13.5 94.5
15. Merscheid, Sven 6 1 0 5 1.0 14.0 91.0
16. Hamels, Thomas 6 0 0 6 0.0 14.0 90.0

Zur Gesamtwertung

Andreas Walter siegt mit perfekter Bilanz

Die Gewinner des X. KO: (hinten:) Turniersieger Andreas Walter, Severin Paul Höfer, Stephan Borchert, Athanassios Vranidis, (vorn:) Jonas Jahrke, Peter Mukovskiy, Lasse Struck, IM Christian Braun, Marius Eckert (v.l.n.r.)

Der Überraschungssieger unseres 10. Karnevals-Opens heißt Andreas Walter. Dabei gelang dem 25-jährigen Zweitliga-Akteur des SV Mülheim Nord, der als Nummer 7 der Setzliste in das Turnier gegangen war, das seltene Kunststück, das Turnier mit dem perfekten Ergebnis von 5/5 für sich zu entscheiden, nachdem sein Letztrundengegner Rembrandt Bruil ein frühes Remisangebot abgelehnt hatte, für seinen Kampfgeist aber nicht belohnt worden war. Andreas Walter siegt mit perfekter Bilanz weiterlesen

Viele Überraschungen am zweiten Open-Tag

Harte Doppelrunde für Stephan Borchert

Nach drei Runden geht ein Führungstrio mit der perfekten Bilanz von 3/3 in den letzten Tag unseres Karnevals-Opens. Dazu gehören neben Topfavorit IM Christian Braun auch der Mülheimer Andreas Walter und Marius Eckert vom SV Waltrop.  Dagegen mussten mehrere favorisierte Akteure unerwartete Niederlagen einstecken und ihre Turnierhoffnungen begraben.

Einen rabenschwarzen Tag erwischte der Turniersieger von 2016, Thomas Michalczak. Am Vormittag kam er mit Schwarz im Vereins-Duell gegen Stephan Borchert gut aus der Eröffnung, doch im weiteren Verlauf wurde die Stellung immer unklarer und bei knapper Bedenkzeit behielt Borchert  in den Komplikationen den besseren Überblick und sicherte sich den vollen Punkt. Viele Überraschungen am zweiten Open-Tag weiterlesen

Zehntes Karnevals-Open gestartet

Rekordteilnehmer Dr. Stefan Flesch

Mit 70 Teilnehmern startete unser Karnevals-Open in seine 10. Jubiläumsausgabe. Bereits sechs Wochen vor Turnierbeginn war die maximale Teilnehmerkapazität von 75 Spielern ausgeschöpft gewesen, doch leider gab es in den beiden letzten Tagen eine immense Anzahl krankheitsbedingter Absagen. Doch auch so wird das gesamte Schachzentrum bis Sonntag bestens gefüllt sein. Eine besondere Erwähnung verdient Dr. Stefan Flesch, der als einziger Akteur bei allen 10 Auflagen am Start war.

Aufgrund der Überschneidung mit der zentralen Bundesliga-Runde in Berlin ist das Open in diesem Jahr in der Spitze etwas schwächer besetzt als in den Vorjahren. So gilt der einzige Internationale Meister des Feldes, Christian Braun, als klarer Topfavorit auf den Turniersieg. Doch auch Lokalmatador FM Thomas Michalczak und FM Dr. Dmitrii Marcziter, die beide das Karnevals-Open bereits gewinnen konnten, rechnen sich natürlich Chancen auf eine Topplatzierung aus.

In der Auftaktrunde, in der es aufgrund des erstmals angewandten beschleunigten Schweizer Systems zu etwas ausgeglicheneren Paarungen als sonst in der ersten Runde üblich kam, hielten sich die meisten Favoriten schadlos. Passend zu seinem Jubiläum wurde die 1. Runde mit einem Sieg von Dr. Stefan Flesch gegen Tilman Schülke in der letzten Partie kurz vor Mitternacht beendet.

Nach einer kurzen Nacht geht es für die Teilnehmer morgen um 10 Uhr mit der ersten Doppelrunde weiter.

Zur Turnierseite

Remis in Remagen

Sorgte für den Ausgleich: Milon Gupta

Ganz in der Nähe der Überreste der bekannten Brücke von Remagen kam die II. Mannschaft zu einem leistungsgerechten 4:4 beim SC Remagen Sinzig und verteidigte dadurch mit 8:6 Punkten den 3. Tabellenplatz in der 2. Bundesliga West. Dieser Zähler war enorm wichtig, da fast alle Mannschaften der unteren Tabellenhälfte punkteten und die Liga im Kampf um den Klassenerhalt noch näher zusammengerückt ist.

Der SC Remagen Sinzig ist nach einigen Jahren als Bundes- und Zweitligist und dem später erfolgten Rückzug auf die Landesebene im Vorjahr wieder in die 2. Bundesliga West aufgestiegen und gehört auch als Aufsteiger zu den nominell eher stärkeren Teams der sehr ausgeglichenen Liga. Nach den ersten beiden Saisondritteln lagen die Remagener aber mit 5:7 Zählern zwei Punkte hinter unserer Zweiten und nur einen Punkt vor den drei Abstiegsrängen, so dass sie im Kampf gegen uns natürlich einen Sieg anstrebten. Remis in Remagen weiterlesen

U20-Team feiert wichtigen Sieg für den Klassenerhalt

Mit einem enorm wichtigen 15:9-(4½:1½)-Sieg gegen die zweite Mannschaft der SG Porz hat unser U20-Team sein Punktekonto in der Jugend-NRW-Liga wieder ausgeglichen und weist zwei Spieltage vor Schluss zumindest einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf.  Der dankenswerterweise als Mannschaftsführer eingesprungene Fabian Beyer berichtet von einem spannenden Duell, bei dem unser Sieg deutlich höher ausfiel, als es dem knappen Kampfverlauf entsprach. U20-Team feiert wichtigen Sieg für den Klassenerhalt weiterlesen