Alle Beiträge von Olli

Kurt Rist feiert seinen 90. Geburtstag

Kurt Rist beim Karnevals-Open 2014

Am 19.05.2021 feiert unser ältestes Mitglied Kurt Rist seinen 90. Geburtstag – die Schachgesellschaft gratuliert von Herzen!

Kurt wurde in Freiburg geboren und kam nach den Kriegsjahren in die Klingenstadt, wo im Jahre 1956 seine Schachkarriere begann.  Den Großteil dieser Zeit war er Mitglied bei der SG 1868 und später auch bei Aljechin Solingen, die ja schließlich zur Schachgesellschaft fusionierten. Kurt  war dabei stets ein sehr aktives Vereinsmitglied. Er besuchte nicht nur regelmäßig den Vereinsabend, sondern unterstützte auch viele Mannschaften am Sonntag als begeisterter Kiebitz, wenn er nicht selbst am Brett aktiv war.

Auch bei vielen gemeinschaftlichen Vereinsreisen wie beim Europapokal in Fügen im Jahre 2006 oder diversen Teilnahmen am riesigen Schachfestival im tschechischen Pardubice war Kurt als passionierter Schlachtenbummler dabei. Kurt Rist feiert seinen 90. Geburtstag weiterlesen

Auch Schachbezirk Bergisch-Land beendet Saison 2019/21

Der Schachbezirk Bergisch-Land hat sich dem Modell des Schachverbands Niederrhein angeschlossen und die Saison 2019/21 abgebrochen. Es werden keine Auf- und Absteiger ermittelt, sondern alle Mannschaften haben die Berechtigung, in der vermutlich im Oktober oder November startenden neuen Saison erneut in ihrer Spielklasse anzutreten.

Damit ist die Saison auch für unsere VI. und VII. Mannschaft in der 1. und 2. Bezirksliga abgeschlossen. Die VIII. Mannschaft hatte ihre Saison in der 2. Bezirksklasse noch regulär vor den pandemiebedingten Einschränkungen im Januar 2020 beendet.

Zur Entscheidung des Schachbezirks Bergisch-Land

SG-Mädchen sehr erfolgreich beim Frauenschachwochenende

Melanie Müdder

Die Deutsche Schachjugend organisierte vom 14.-16.05.2021 in Kooperation mit der Europäischen Schachunion und der FIDE-Frauenkommission ein großes dreitägiges Onlineevent zum Mädchen- und Frauenschach. An drei Tagen gab es diverse Workshops und Trainingsangebote  (auf Deutsch und Englisch) sowie diverse Turniere für Spielerinnen aller Spielstärken, um das Frauenschach weiter zu fördern. Bei den deutschen Trainingsangeboten waren auch Luisa Bashylina und Melanie Müdder als Referentinnen aktiv. Das Wochenende war mit täglich bis zu 800  und insgesamt über 1800 Teilnehmerinnen ein großer Erfolg und machte beste Werbung für das Schach im noch viel zu gering vertretenen Mädchen- und Frauenbereich. SG-Mädchen sehr erfolgreich beim Frauenschachwochenende weiterlesen

Schachverband Niederrhein bricht Saison ab

Im Gegensatz zum Schachbund NRW hat der Niederrheinische Schachverband beschlossen, die Saison 2019/21 abzubrechen. Zudem entschieden die Verbandsverantwortlichen, die Saison nicht nach dem aktuellen Tabellenstand zu werten, sondern keine Auf- und Absteiger zu ermitteln. Einzige Ausnahme ist der Tabellenführer der Regionalliga, der in die NRW-Klasse aufsteigen wird, da auch der SBNRW Absteiger in die Verbände ermitteln wird.

Somit ist die Saison für unsere IV. und V. Mannschaft beendet und beide Teams sind auch in der kommenden Spielzeit in der Regionalliga bzw. Verbandsklasse spielberechtigt.

Zur Mitteilung des Niederrheinischen Schachverbands

Schachbund NRW plant Saisonfortsetzung

Der Schachbund NRW hat in einer Bundesspielausschuss-Sitzung entschieden, die beiden noch ausstehenden Runden der NRW-Ligen 2019/21 noch vor den Sommerferien durchzuführen. Demnach sollen die beiden letzten Runden unserer III. Mannschaft in der NRW-Klasse am 27.06.2021 und 04.07.2021 durchgeführt werden.

Eine Woche zuvor, nämlich am 19.06.2021, wird die endgültige Entscheidung getroffen werden, ob mit Blick auf die rechtlichen Vorgaben in der Pandemie eine Durchführung möglich ist.

Falls dies nicht der Fall ist, wird die Saison abgebrochen und nach aktuellem Tabellenstand gewertet werden. Somit würde die Dritte als aktuell Tabellenzweiter dann einen Stichkampf um den Aufstieg in die NRW-Liga gegen einen Gruppenzweiten der drei anderen NRW-Klassen-Gruppen austragen. Dieser Stichkampf soll Ende August stattfinden.

Zur Mitteilung des Schachbund NRW

Sebastian Hahner gewinnt das erste virtuelle SG-Pub-Quiz

Zoom-Quiz mit Quizmaster Stefan Speck (links oben)

Da unser Schachzentrum nun bereits seit einem halben Jahr geschlossen bleiben muss, wurde es höchste Zeit, zumindest virtuell endlich wieder einen »Vereinsabend« durchzuführen und ein wenig über Schach sowie diverse andere Themen quatschen zu können. Zu diesem Zweck fand am 16.04.2021 das erste virtuelle SG-Pub-Quiz statt. Unter der fachkundigen Leitung von Quizmaster Stefan Speck wetteiferten 14 Spieler um den Titel des SG Quiz Champions. Überraschungssieger wurde mit Sebastian Hahner der jüngste Teilnehmer des Abends, der sich im Finale gegen Dr. Marius Fränzel durchsetzen konnte. Sebastian Hahner gewinnt das erste virtuelle SG-Pub-Quiz weiterlesen

Quarantäne-Team verpassst Klassenerhalt

Am 15.04.2021 durften wir uns erstmals seit Anfang März wieder in Quarantäne-Liga 3 beweisen. Durch die erfolgte Erhöhung der für die Gesamtspieler relevanten Spieler auf 10 war der angestrebte Klassenerhalt aufgrund unseres traditionell kleinen Kaders noch schwieriger als ohnehin schon.

Dennoch lag unser Team dank starker Leistungen von Jörg Wegerle (33 Punkte), Jonas Roseneck (30) und Alexander Naumann (29) lange im Mittelfeld, doch in der letzten halben Stunde fielen wir in der Gruppe mit zwei anderen Bundesligisten letztlich auf die Abstiegsränge zurück und landeten am Ende auf Rang 9 mit 210 Zählern.

Dagegen konnte uns Bayern München im Endspurt noch überholen und schaffte auf Platz 6 mit 227 Zählern den Klassenerhalt, während die SF Berlin sich mit starken 304 Punkten den in der dritten Liga immer besonders umkämpften ersten Tabellenplatz inklusive des einzigen Tickets in Liga 2 sicherte.

Zum Ergebnis – Quarantäne-Liga 3A – 15.04.2021
Lichess-Seite SG Solingen 

Quarantäne-Liga: Zweiter Aufstieg in Folge

Nur drei Tage nach der Rückkehr in Liga 4 gelang unserem Lichess-Team am 11.04.2021 der direkte Durchmarsch zurück in die dritte Liga. Die Liga 4B bot an diesem Sonntag Gelegenheit zu einigen NRW-Derbys mit den Mannschaften des Schachbezirks Sauerland, dem LSV Turm Lippstadt und der Aachener/Eupener Mannschaft.

Während sich der SK König Tegel (215) und der FC St. Pauli (201) frühzeitig etwas absetzen konnten und souverän den Aufstieg erreichten, entbrannte im dicht gedrängten Mittelfeld ein sehr spannender Kampf um die Platzierungen. Am Ende lagen lediglich 11 Zähler zwischen Platz 3 (Aufstieg) und Rang 8 (Abstieg). Dank eines exzellenten Endspurts und dem notwendigen Glück in der Schlussminute konnten wir uns mit 172 Zählern hauchdünn das Ticket für Liga 3 vor den beiden nur einen Zähler weniger aufweisenden Teams von Euskal Herria Kombinado und SB Sauerland (je 171) sichern.

Unsere Topscorer des Abends waren Jörg Wegerle (32), Stephan Borchert (28) und Andreas Peschel (23).

Zum Ergebnis – Quarantäne-Liga 4B – 11.04.2021
Lichess-Seite SG Solingen 

Luisa Bashylina überzeugt bei DSB-Kaderchallenge

Luisa Bashylina

Mit 1½/7 beendete Luisa Bashylina die vom 05.–11.04.2021 in Magdeburg ausgetragene Kaderchallenge des Deutschen Schachbundes zwar »erwartungsgemäß« auf dem 8. Platz unter 8 Teilnehmerinnen, doch als nominell klare Außenseiterin setzte die 14-Jährige bereits eine Achtungszeichen und wird langfristig von diesen Erfahrungen gegen die besten deutschen Spielerinnen sicherlich profitieren. Luisa Bashylina überzeugt bei DSB-Kaderchallenge weiterlesen

Aufstieg in Quarantäne-Liga 4

Nach zwei siebten Plätzen in Folge gelang unserem Team in der Quarantäne-Liga 5A  am 08.04.2021 dank eines starken zweiten Platzes die souveräne Rückkehr in Liga 4. Die Macher der Quarantäne-Liga um FM Jens Hirneise hatten entschieden, die Zahl der für die Gesamtwertung relevanten Spieler von 7 auf 8 zu erhöhen.

Daher traf es sich gut, dass an diesem Donnerstag mit 12 Akteuren eine nicht nur quantitativ gute Mannschaft, sondern mit Jörg Wegerle, Alexander Naumann und Georg Halvax auch drei Titelträger aus dem Bundesligakader am Start waren.  Jörg (47) und Alexander (40) lieferten dann neben dem stark aufspielenden Andreas Peschel (36) die Topresultate des Abends, die zu einem zweiten Platz mit 275 Zählern hinter dem Siegerteam von »Chess Mood Pro« (289) führten.  Unsere Mannschaft hielt sich kontinuierlich im Spitzenfeld des 3-Minuten-Turniers auf und sicherte so recht souverän mit 12 Zählern Vorsprung auf den vierten Platz den Aufstieg in die 4. Liga, in der wir zuletzt Mitte März vertreten gewesen waren.

Zum Ergebnis – Quarantäne-Liga 5A – 08.04.2021
Lichess-Seite SG Solingen