Alle Beiträge von Olli

Luisa Bashylina als Spielerin des Jahres nominiert

Luisa Bashylina
Luisa Bashylina

Seit 2004 verleiht die Deutsche Schachjugend alljährlich in vier Kategorien den Titel »Spieler(in) des Jahres«

Nachdem Melanie Müdder im Jahre 2017 und im letzten Jahr Alexander Krastev diese prestigeträchtige Auszeichnung erhalten konnten, ist in diesem Jahr Luisa Bashylina als einzige SG-Spielerin in der Kategorie U14w nominiert.

Bereits zweimal landete Luisa bei dieser Wahl hauchdünn auf dem zweiten Platz, so dass es nun im dritten Anlauf hoffentlich klappen sollte.  Ihr alle könnt dazu beitragen, denn jeder kann abstimmen!

Die Abstimmung läuft noch bis zum 26.09.2021 – also stimmt ab für Luisa und belohnt sie für ihre tollen Leistungen !

Zur Abstimmung
Zur Seite »Spieler/in des Jahres«

U16-Mädchen holen Platz 4 bei NRW-Meisterschaft

U16w
Gute Laune bei der U16w (v.l.:)  Maida Fetahovic, Diya Dhanasekaran Meenambigai, Gamze Alara Gülcan, Sarah Fetahovic

Die Schachjugend-Verbände versuchen alles, um die Probleme der Pandemie für den Spielbetrieb zumindest ein wenig abzufedern. So wird die Deutsche Schachjugend auch in diesem Dezember die traditionellen Vereinsmeisterschaften ausrichten. Hierfür müssen die Landesverbände nun im Eilverfahren eine fiktive Saison 2020/21 ausspielen, um die Qualifikanten zu ermitteln. Erstmals werden dabei im Mädchenbereich drei Altersklassen ausgespielt. Die frühere Altersklasse U14w, in der wie 2016 und 2017 zwei deutsche Meistertitel erringen konnten, wurde aufgehoben und stattdessen durch die neuen Klassen U12w und U16w ersetzt.  Beim entsprechenden Premierenturnier auf NRW-Ebene konnte unser Quartett am 12.09.2021 einen vierten Platz erreichen. U16-Mädchen holen Platz 4 bei NRW-Meisterschaft weiterlesen

Traumstart für Luisa Bashylina in Baden Baden

Luisa Bashylina
Viel Grund zum Strahlen für Luisa Bashylina

Das Schachzentrum Baden-Baden richtet in Kooperation mit dem Deutschen Schachbund vom 09.-14.09.2021 sein erstes internationales Swiss Masters aus, um insbesondere den jungen Kaderspielern Normchancen zu bieten. Es handelt sich dabei um ein stark besetztes Einladungsturnier mit 26 Spielerinnen und Spielern (4 GM, 3 IM, 8 FM). Mit dabei sind auch Luisa Bashylina und Yaroslava Sereda, die sich als Nummer 24 und 26 gegen sehr starke Konkurrenz zu behaupten haben.  In der ersten Turnierhälfte gelang dies unseren beiden großen Talenten ausgezeichnet. Insbesondere Luisa spielt mit 2½/5 gegen einen Eloschnitt von über 2300 bisher das Turnier ihres Lebens.
Traumstart für Luisa Bashylina in Baden Baden weiterlesen

Stephan Borchert gewinnt spannendes Blitzturnier

Mit einem sowohl quantitativ als auch qualitativ exzellent besetzten Turnier startete die neue Saison der Blitz-Vereinsmeisterschaft. Es ergab sich eines der vielleicht spannendsten Turniere der letzten Jahre, was sich auch darin widerspiegelt, das jeder Teilnehmer mindestens 3 Niederlagen hinnehmen musste und nach 15 Runden zwischen Platz 1 und 7 gerade einmal 2 Zähler lagen.

Zunächst hatte Stephan Borchert die Führung inne, wurde dann in der Mitte des Turniers von Oliver Kniest abgelöst,  bevor dieser sie in der vorletzten Runde durch eine Niederlage gegen Andreas Peschel verlor. So ging Andreas mit einem halben Zähler Vorsprung in diesen Durchgang, unterlag dort aber gegen Stefan Speck.

Dadurch fiel Andreas noch auf den vierten Platz zurück und der Tagessieg ging an Stephan Borchert, der mit 12/15 einen halben Wertungszähler mehr als der Zweitplatzierte Jan Hobusch aufwies.

Rangliste:  Stand nach der 15. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte SoBer Siege
1 Borchert, Stephan 2106 15 12 0 3 12.0 73.50 12
2 Hobusch, Jan 2204 15 12 0 3 12.0 73.00 12
3 Kniest, Oliver 2206 15 11 1 3 11.5 76.25 11
4 Peschel, Andreas 2126 15 11 1 3 11.5 72.50 11
5 Michalczak, Thomas 2204 15 11 1 3 11.5 69.50 11
6 Asadzade, Idris 2193 15 11 0 4 11.0 64.50 11
7 Fichtner, Ewald 2041 15 8 4 3 10.0 55.75 8
8 Görke, Joachim 2033 15 8 2 5 9.0 47.75 8
9 Speck, Stefan 1913 15 8 0 7 8.0 37.50 8
10 Kushchan, Eduard 1990 15 5 3 7 6.5 29.25 5
11 Fränzel, Dr. Marius 1716 15 4 0 11 4.0 9.50 4
12 Malkeit, Markus 1587 15 4 0 11 4.0 9.00 4
13 Steinbach, Wolfgang 1873 15 3 1 11 3.5 15.75 3
14 Scheidtmann, Kian 1327 15 3 1 11 3.5 9.25 3
15 Kirchhoff, Hendrik 15 2 0 13 2.0 3.50 2
16 Schulte, Marcel 15 0 0 15 0.0 0.00 0

Zur Gesamtwertung

Jan Hobusch siegt zum Saisonauftakt

Zum Auftakt der neuen Saison der Vereinsturniere fanden sich 17 Spieler zum ersten Schnellturnier ein. Im sehr stark besetzten Feld remisierte Jan Hobusch zwar frühzeitig  gegen den amtierenden Vereinsmeister Stephan Borchert,  zeigte aber in den restlichen Partien seine Klasse und holte sich mit 5½/6 den Tagessieg. Zweiter wurde unser Neuzugang Idris Asadzade mit 5 Zählern, der sich nur gegen Jan  geschlagen geben musste, vor Thomas Lemanczyk (4½). Am kommenden Freitag steht das erste Blitzturnier auf dem Programm.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh BuSumm
1 Hobusch, Jan 2204 6 5 1 0 5.5 22.0 126.0
2 Asadzade, Idris 2193 6 5 0 1 5.0 23.5 120.0
3 Lemanczyk, Thomas 2177 6 4 1 1 4.5 17.0 119.0
4 Fichtner, Ewald 2041 6 4 0 2 4.0 21.5 120.5
5 Kniest, Oliver 2206 6 4 0 2 4.0 16.5 108.0
6 Vranidis, Athanassios 1840 6 3 1 2 3.5 18.0 106.0
7 Skiber, Friedel 1545 6 3 1 2 3.5 14.0 87.0
8 Borchert, Stephan 2106 6 2 2 2 3.0 22.5 110.5
9 Görke, Joachim 2033 6 3 0 3 3.0 21.5 108.5
10 Steinbach, Wolfgang 1873 6 3 0 3 3.0 20.5 108.0
11 Speck, Stefan 1913 6 3 0 3 3.0 19.0 114.5
12 Reif, Frank 1737 6 2 2 2 3.0 16.5 82.5
13 Fränzel, Dr. Marius 1716 6 2 0 4 2.0 16.0 85.0
14 Kushchan, Eduard 1990 6 2 0 4 2.0 15.5 105.0
15 Malkeit, Markus 1587 6 2 0 4 2.0 15.0 89.5
16 Schüller, Reinhard 1413 6 2 0 4 2.0 13.0 83.0
17 Mix, Lothar 1360 6 1 0 5 1.0 14.5 77.0

Zur Gesamtwertung

Kian Scheidtmann ist Jugend-Blitz-Vereinsmeister

Zum Abschluss der beinahe zwei Jahre andauernden Saison der Jugend-Vereinsturniere 2019/21 konnte sich Kian Scheidtmann dank einer exzellenten Leistung im letzten Wertungsturnier seinen ersten Jugendvereinsmeistertitel überhaupt im Blitzschach sichern.  Bei der sehr erfreulichen Beteiligung von 11 Spielern gab Kian nur einen halben Zähler gegen Sebastian Hahner ab und holte sich mit 9½/10 den Tagessieg.

Mit seinem zweiten Turniersieg fing Kian mit 58 Punkten in der Gesamtwertung den lange Zeit führenden Sebastian noch ab, der nach einer Niederlage gegen Batuhan Gülcan mit 8½ Zählern auf Platz 2 landete. Damit rundete Sebastian seine sehr konstante Blitzsaison mit vier zweiten Plätzen in den vier Wertungsturnieren ab, die ihm in der Gesamtwertung mit 57 Zählern auch folgerichtig Platz 2 einbrachte. So verpasste er das mögliche Triple bestehend aus Meistertitel, Pokalsieg und Blitzmeisterschaft in einer Saison nur denkbar knapp. Auf dem dritten Rang in der Tageswertung landeten punktgleich Batuhan Gülcan und Ferdinand Schneider mit 8/10, während  Sarah Fetahovic als Sechste der Tageswertung Platz 3 in der Gesamtwertung absicherte.

Rangliste:  Stand nach der 11. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte SoBer Siege
1 Scheidtmann, Kian 1327 10 9 1 0 9.5 41.25 9
2 Hahner, Sebastian 1430 10 8 1 1 8.5 33.75 8
3 Gülcan, Batuhan 1363 10 8 0 2 8.0 29.50 8
4 Schneider, Ferdinand 1431 10 8 0 2 8.0 29.00 8
5 Dhanasekaran Meenambigai, Diya 958 10 5 0 5 5.0 11.50 5
6 Fetahovic, Sarah 1300 10 5 0 5 5.0 11.00 5
7 Beifuß, David 10 4 1 5 4.5 9.75 4
8 Emini, Lejs 10 3 1 6 3.5 5.25 3
9 Fetahovic, Maida 10 2 0 8 2.0 1.00 2
10 Visicale, Deniz 10 1 0 9 1.0 0.00 1
11 Frey, Maximilian 10 0 0 10 0.0 0.00 0

Zur Seite der Jugend-Blitzmeisterschaft

Sebastian Hahner gewinnt Jugendvereinspokal

Die Sommerferien sind vorbei und die Schachjugend nutzt die beiden ersten Freitage, um die Saison 2019/21 der Jugend-Vereinsturniere endlich zu einem Ende zu führen, bevor es im September wieder mit einem regulären Programm losgeht.

Heute stand der Jugend-Pokal an, der im KO-System mit anschließendem Schweizer System für die Ausgeschiedenen ausgetragen wurde.  Dabei wurde Sebastian Hahner seiner Favoritenstellung gerecht und setzte sich nach drei erfolgreichen Runden im Finale gegen Kian Scheidtmann durch. Kian hatte sich im Spitzenspiel der frei ausgelosten ersten Runde gegen Batuhan Gülcan durchgesetzt, der sich anschließend aber dreimal durchsetzen konnte und so im Schweizer System-Turnier den dritten Platz vor dem besten Mädchen Sarah Fetahovic sichern konnte.

Sebastian hat nach dem Vereinsmeister- und dem Pokaltitel am kommenden Freitag die Möglichkeit, sich auch die Blitzmeisterschaft zu sichern und damit das »Triple« von Philipp Nguyen aus dem Jahre 2019 zu wiederholen.

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 4. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer 1 2 3 4 Punkte Buchh SoBerg
1. Hahner, Sebastian 10w1g 6s1g 8w1g 2s1g 4.0 6.0 6.00
2. Scheidtmann, Kian 3s1g 9w1g 4s1g 1w0v 3.0 11.0 7.00
3. Gülcan, Batuhan 2w0v 7s1 5w1 6s1 3.0 8.0 5.00
4. Fetahovic, Sarah 7s1g 5s1g 2w0v 8s1 3.0 7.0 4.00
5. Schneider, Ferdinand 9s1g 4w0v 3s0 7w1 2.0 8.0 2.00
6. Dhanasekaran Meenambigai, Diya 8s1g 1w0v 10s1 3w0 2.0 8.0 1.00
7. Fetahovic, Maida 4w0v 3w0 9s1 5s0 1.0 9.0 1.00
8. Beifuß, David 6w0v 10s1g 1s0v 4w0 1.0 9.0 0.00
9. Emini, Lejs 5w0v 2s0v 7w0 10w1 1.0 6.0 0.00
10. Visicale, Deniz 1s0v 8w0v 6w0 9s0 0.0 8.0 0.00

Fichtner rettet NRW-Pokal-Bronze

Sofern es nicht bei Olympia um die Bronzemedaille geht, haftet dem Spiel um Platz 3 bei vielen Wettbewerben der Charakter eines bedeutungslosen Freundschaftsspiels zweier enttäuschter Halbfinal-Verlierer an. Dies galt auch für unsere Begegnung mit den SF Lieme zum Abschluss des NRW-Viererpokals, hinderte beide Mannschaften aber nicht daran, einen spannenden Kampf zu liefern, der erst nach über 6 Stunden Spielzeit mit einem 2:2 und besserer Brettwertung zu unseren Gunsten endete, nachdem Ewald Fichtner sein schlechteres Endspiel Remis gehalten hatte. Fichtner rettet NRW-Pokal-Bronze weiterlesen