Alle Beiträge von Olli

Kevin Zolfagharian verteidigt Stadtmeistertitel

Die Preisträger: Joachim Görke, FM Oliver Kniest, Wolfgang Steinbach, Eren Cakir, Matthias Bauer, alter und neuer Stadtmeister Kevin Zolfagharian, Carsten Becker, Dr. Hajo Boschek, Stephan Borchert und Horst Rosenauer (v.l.n.r.)

Kevin Zolfagharian hat seinen Titel als Solinger Stadtmeister mit 6/7 erfolgreich verteidigt. Nach einem Kurzremis gegen seinen Mannschaftskollegen Oliver Kniest musste der 22-jährige BWL-Student allerdings lange warten, bevor feststand, dass seine bessere Buchholz-Wertung zum Titel ausreichen würde, nachdem Joachim Görke seine Partie gegen Wolfgang Steinbach gewonnen und mit Kevin gleichgezogen hatte. Kevin Zolfagharian verteidigt Stadtmeistertitel weiterlesen

Zolfagharian übernimmt Führung bei Stadtmeisterschaft

Titelverteidiger Kevin Zolfagharian geht mit einem halben Zähler Vorsprung in die Schlussrunde der Solinger Stadtmeisterschaft. Mit den schwarzen Steinen zwang er in einem beschleunigten Rossolimo-Sizilianer seinen Teamkollegen Stephan Borchert in eine sehr passive Stellung, gewann schließlich einen Bauern und münzte diesen Vorteil souverän in einen vollen Zähler um.

Dadurch schraubte Zolfagharian seinen Score auf 5½/6 und wäre fast mit einem Zähler Vorsprung in die Schlussrunde gegangen. Denn dem zuvor punktgleichen Joachim Görke mißglückte mit Schwarz in einer Slawisch-Abtauschvariante die Eröffnung gegen seinen Teamkollegen Dr. Stefan Flesch, so dass er nach zwischenzeitlich klarer Verluststellung nur sehr schmeichelhaft noch zu einem halben Zähler kam.

So herrscht vor der Schlussrunde am 06.12.2019 durchaus noch Spannung.  Zolfagharian muss gegen seinen auf Platz 3 liegenden Mannschaftskollegen Oliver Kniest (4½) antreten, während Görke (5) die weißen Steine gegen Wolfgang Steinbach (4) führt und auf einen Ausrutscher des Tabellenführers hoffen wird.

Zur Turnierseite

Wolfgang Steinbach qualifiziert sich für Niederrhein-Meisterschaft

Mit einem Schwarz-Erfolg im direkten Schlussrunden-Duell der Bezirks-Einzelmeisterschaft gegen seinen Mannschaftskollegen Dr. Marius Fränzel konnte sich Wolfgang Steinbach die Qualifikation zur Niederrhein-Meisterschaft sichern, die im April auch bei uns im Schachzentrum ausgetragen werden wird.

Steinbach erreichte 3½/5 und landete damit hinter dem neuen Bezirksmeister Ulrich Waagener (4½) und Markus Mrochen (3½) auf dem dritten Platz. Gute Chancen auf einen Nachrückerplatz zur Niederrhein-Ebene weist Helmut Meckel auf, der in der Schlussrunde das andere teaminterne Duell gegen Dr. Hans-Joachim Boschek gewinnen konnte und sich noch mit 3/5 auf den fünften Rang nach vorne schob.

Fränzel (2½) und Boschek (2) wurden in diesem sehr engen Feld durch die Niederlagen in den Schlussrunden etwas unter Wert geschlagen und landeten auf den Rängen 8 und 9.

Zur Turnierseite
Abschlussbericht SBBL

Joachim Görke gewinnt November-Schnellturnier

Eine quantitativ mit 20 Teilnehmern ebenso wie qualitativ mit drei teilnehmen Fide-Meistern exzellente Besetzung wies das vierte Wertungsturnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft auf.  Dabei ging der Tagessieg aber nicht an einen der teilnehmenden Titelträger, sondern wurde eine Beute von Routinier Joachim Görke, der seine exzellente Form der Stadtmeisterschaft bestätigte.

Er unterlag bereits in der zweiten Runde gegen den topgesetzten Michael Berg, holte dann aber vier Siege in Folge und besiegte dabei in den Schlussrunden unter anderem Martin Auer  und seinen Teamkollegen Dr. Stefan Flesch. In der Schlussrunde profitierte er dann davon, dass Oliver Kniest  dem zuvor führenden Andreas Peschel  dessen erste Niederlage beibringen konnte.  So siegte Görke dank besserer Buchholz-Wertung mit 5/6 vor dem punktgleichen Kniest und Peschel (4½).

Hinter Michael Berg (4) landete Eduard Kushchan auf dem fünften Platz und schob sich damit an die Spitze der Gesamtwertung vor Stephan Borchert, der diesmal mit Platz 10 zufrieden sein musste.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh BuSumm
1. Görke, Joachim 2003 6 5 0 1 5.0 20.5 117.5
2. Kniest, Oliver 2222 6 4 2 0 5.0 19.0 124.0
3. Peschel, Andreas 2113 6 4 1 1 4.5 19.5 116.0
4. Berg,Michael 2270 6 4 0 2 4.0 22.5 117.5
5. Kushchan, Eduard 1967 6 3 2 1 4.0 17.0 115.0
6. Zymeri,Kasim 1645 6 4 0 2 4.0 17.0 111.0
7. Flesch, Dr. Stefan 1975 6 3 1 2 3.5 18.5 104.0
8. Steinbach,Wolfgang 1983 6 2 2 2 3.0 22.5 111.5
9. Auer, Martin 2169 6 3 0 3 3.0 19.5 102.5
10. Borchert, Stephan 2074 6 3 0 3 3.0 17.5 108.0
11. Lux,Andreas 1731 6 3 0 3 3.0 17.5 101.0
12. Skiber, Friedel 1665 6 3 0 3 3.0 16.5 115.0
13. Fränzel, Dr. Marius 1726 6 3 0 3 3.0 12.5 106.5
14. Vranidis, Athanassios 1910 6 2 1 3 2.5 20.5 99.5
15. Aliti, Bekir 1600 6 2 1 3 2.5 16.5 107.5
16. Zimdars, Wolfgang 1540 6 1 2 3 2.0 21.5 99.5
17. Meckel, Helmut 1833 6 2 0 4 2.0 19.5 109.0
18. Beyer, Fabian 1700 6 2 0 4 2.0 14.0 103.0
19. Schubert, Stefan 1360 6 1 0 5 1.0 13.5 97.5
20. Kaiser, Stephan 1473 6 0 0 6 0.0 14.5 94.5

Zur Gesamtwertung

Stadtmeisterschaft: Görke bezwingt Borchert

Der bisherige verlustpunktfreie Tabellenführer Stephan Borchert musste in der fünften Runde der Solinger Stadtmeisterschaft seine erste Niederlage einstecken. Aus einem ruhigen italienischen Zweispringerspiel entstand ein ausgeglichenes Mittelspiel, in dem Joachim Görke sein Bauernduo auf der e- und f-Linie entscheidend vorstoßen konnte.

Damit übernahm Görke zusammen mit Titelverteidiger Kevin Zolfagharian, der den Wuppertaler Carsten Becker bezwingen konnte, mit jeweils 4½/5 die Tabellenführung. Hinter Borchert, der mit 4 Zählern nun auf dem dritten Rang liegt, darf sich ein Quartett mit 3½ Punkten noch Hoffungen auf eine Spitzenplatzierung machen. Zu diesem gehört neben Dr. Stefan Flesch, Stefan Speck und Oliver Kniest auch der erst 13-jährige Eren Cakir, der mit einem weiteren Überraschungs-Sieg gegen Eduard Kushchan sein bisher exzellentes Turnier nochmals bestätigte.

Zur Turnierseite

Scheidtmann Tagessieger bei der Jugend-Vereinsmeisterschaft

Zum zweiten Turnier der Jugend-Vereinsmeisterschaft fanden sich leider nur 4 Spieler ein, die ein doppelrundiges Turnier absolvierten. Kian Scheidtmann konnte den Sieger des ersten Turniers, Sebastian Hahner, zweimal bezwingen, so dass er bereis vor seiner Niederlage in der Schlussrunde gegen den Drittplatzierten Alexander Wallrodt den Tagessieg sicher hatte.

Rangliste: Stand nach der 3. Runde im 2. Durchgang
Nr. Teilnehmer 1 2 3 4 Punkte SoBerg
1. Scheidtmann, Kian ** 11 10 11 5.0 12.00
2. Hahner, Sebastian 00 ** 11 11 4.0 6.00
3. Wallrodt, Alexander 01 00 ** 10 2.0 6.00
4. Strieder, Philipp 00 00 01 ** 1.0 2.00

Zur Gesamtwertung

Pokalteam löst NRW-Ticket

Die Befürworter der Abschaffung von Sommer- und Winterzeit werden zukünftig als Argument für die gesundheitlichen Folgen der Zeitumstellung auf den Biorhythmus sicherlich den Verlauf des 3:1-Erfolges unserer ersten Pokalmannschaft bei der ESG II im Viertelfinale des Bezirks-Pokals heranziehen. Denn die zusätzliche Stunde Schlaf sorgte bei den Akteuren nur für ein unglaubliches Fehlerfestival. Pokalteam löst NRW-Ticket weiterlesen

SG-Quartett gewinnt Bezirks-Blitz-MM

Erstmals seit 2015 konnte unsere Blitz-Mannschaft den Titel beim Bezirks-Vierer-Blitz erringen, der mit 6 teilnehmenden Teams traditionell in unserem Schachzentrum ausgetragen wurde. Die Seriensieger der letzten Jahre von der ESG mussten in diesem Jahr einige Personalprobleme bewältigen und teilten so ihre besten Akteure auf ihre beiden teilnehmenden Mannschaften auf.  So ergab sich eine klare Favoritenstellung für SG I, das sehr souverän agierte und mit 20:0 Zählern in den 10 Kämpfen insgesamt nur 5 Brettpunkte abgab. SG-Quartett gewinnt Bezirks-Blitz-MM weiterlesen