Archiv der Kategorie: Turniere anderswo

Luisa Bashylina solide in Schwäbisch Gmünd

Nur drei Tage nach dem gewonnenen Deutschen Meistertitel in der U20w-Mannschaft saß Luisa Bashylina bereits wieder am Brett und startete beim Open in Schwäbisch Gmünd, das vom 02.-06.01.2020 bereits seine 32. Auflage erlebte. Das Turnier ist wegen der tollen Spielbedingungen und der sehr schönen Gesamtatmosphäre zu den beliebtesten Open in Deutschland und verpasste mit 618 Spielern in diesem Jahr nur hauchdünn einen neuen Teilnehmerrekord in seiner Geschichte.

Im starken A-Turnier waren 276 Spieler, darunter 10 GM und 18 IM, am Start, so dass für Luisa als Nummer 211 der Setzliste viele starke Gegner garantiert waren. Sie startete gut mit einem Remis gegen Michael Braun (2066), musste dann aber einige Niederlagen einstecken und lag zur Halbzeit bei 1½/5. Doch in der zweiten Turnierhälfte agierte sie stärker und sicherte mit einem Remis in der Schlussrunde gegen Farhad Karimi (2085), dass sie mit 4/9 auf dem 192. Platz in der Elo- und DWZ-Erwartung landete.

Turnierseite Schwäbisch Gmünd
Endstand A-Open

SG-Jugend überzeugt bei Deutscher Amateur-Meisterschaft

Zum ersten Mal veranstaltete der Deutsche Schachbund ein Vorrundenturnier seiner Amateur-Meisterschaft in Düsseldorf und prompt kamen 575 Spieler vom 20.-22.12.2019 in das Hilton Hotel und sorgten für einen neuen Teilnehmerrekord. Wie üblich wurden 5 Runden Schweizer System in sieben verschiedenen Spielstärke-Gruppen absolviert. Mit dabei waren auch sechs SG-Akteure, von denen insbesondere die Jugendlichen kurz vor den Weihnachtsferien mit den bevorstehenden Meisterschaften sich in guter Form zeigten, auch wenn leider keinem Spieler die Qualifikation für die Endrunde in Magdeburg gelang. SG-Jugend überzeugt bei Deutscher Amateur-Meisterschaft weiterlesen

Toller Schach-November für Luisa Bashylina

Luisa Bashylina

Ursprünglich war Luisa Bashylina als Mitglied unserer U16-Nationalmannschaft nominiert, um an der U16-Olympiade teilzunehmen, die in der ersten November-Hälfte in der Türkei stattfand.

Somit war sie sehr enttäuscht, als der Deutsche Schachbund seine Teilnahme aus politischen Gründen absagte und spielte stattdessen ein Schnellturnier und zwei Open als Kompensation.

Dort zeigte Luisa gute Leistungen und deutete mehrfach an, dass beim Erreichen noch größerer Stabilität schon bald der nächste Leistungssprung von ihr zu erwarten ist. Toller Schach-November für Luisa Bashylina weiterlesen

Luisa Bashylina gewinnt Osterfelder Jugend-Open

Luisa Bashylina hat ihrer bereits umfangreichen Titelsammlung einen weiteren Turniersieg hinzugefügt. Am 28.09.2019 startete sie beim Jugend-Schnellschach-Open in Oberhausen, das zum vierten Mal von Schwarze Dame Osterfeld ausgerichtet wurde.

Insgesamt waren 34 Spieler aus 20 verschiedenen Städten am Start, wobei der amtierende Deutsche U14-Meister FM Alexander Krastev (2304) klarer Topfavorit vor der an Position 2 gesetzten Luisa war. Beide gewannen ihre ersten vier Partien und trennten sich in der fünften Runde freundschaftlich Remis.  Doch in Runde 6 musste Krastev eine überraschende Niederlage einstecken, so dass sich Luisa mit einem weiteren Sieg und einem Remis den ersten Platz mit 6/7 sichern konnte.

Turnierbericht

Auch Giri beim Weltcup gescheitert

Im Achtelfinale des FIDE-Weltcups wird leider keiner der vier gestarteten SG-Akteure mehr dabei sein. Zum Abschluss der dritten Runde unterlag Anish Giri dem 18-jährigen US-Amerikaner Jeffery Xiong (2707) im Tie Break mit 2½:3½ und muss nun ebenfalls die Heimreise antreten. Vorausgegangen waren diverse spektakuläre Partien, da Xiong seinen Plan, in allen Begegnungen möglichst viel Chaos herbeizuführen, beeindruckend umsetzte. Auch Giri beim Weltcup gescheitert weiterlesen

Harikrishna unterliegt zum Auftakt von Runde 3

Pentala Harikrishna steht nach seiner ersten Niederlage im Turnier vor dem Ausscheiden beim FIDE-Weltcup. Der junge Russe Kirill Alekseenko (2671), der bereits im vergangenen Monat bei der Russischen Meisterschaft einen starken Eindruck hinterließ, zeigte gegen Hari  eine beeindruckende Positionspartie. Aus einem Italiener verstärkte er sukzessive den Druck und gewann schließlich zwei Bauern, die er im Endspiel zum vollen Zähler umwandelte. Harikrishna unterliegt zum Auftakt von Runde 3 weiterlesen