Dritte Pokalmannschaft zieht überraschend ins Halbfinale ein

Unsere durch Losglück ins Viertelfinale eingezogene 3. Pokalmannschaft musste erneut gegen eine Mannschaft des BSW antreten, diesmal BSW 3, die als einzige Mannschaft noch im Wettbewerb verblieben war, nachdem BSW 4 kampflos absagen musste. Die Wuppertaler waren an allen Brettern favorisiert, so dass das Endergebnis von 2:2 (mit einem 6:4 nach Berliner Wertung für uns) alle Anwesende überraschte, letztlich aber vollständig leistungsgerecht war. Dritte Pokalmannschaft zieht überraschend ins Halbfinale ein weiterlesen

2G-Regel gilt im Schachzentrum

Am 24.11.2021 tritt die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW in Kraft. Danach ist die Teilnahme am Freizeitsport nur noch für vollständig Geimpfte und von einer Corona-Infektion genesene Personen erlaubt. Ausnahmen gelten nur für Kinder und Jugendliche im Alter von 15 Jahren und jünger, die auch mit einem negativen Test teilnehmen können, wobei sie im Falle regelmäßiger Schultestungen als getestet gelten. Gleiches gilt für Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können.

Daher gilt ab sofort für den Zutritt zum Schachzentrum für alle Mitglieder, Eltern, Begleitpersonen und Gäste im Alter ab 16 Jahren die »2G-Regel«!   Falls Ihr noch nicht geimpft seid, holt dies bitte schnellstmöglich nach!  Ihr schützt dadurch Euch und Eure Mitmenschen und tragt Euren Anteil dazu bei, dass diese Beschränkungen hoffentlich etwas schneller wieder aufgehoben werden können.

Stadtmeisterschaft startet mit 35 Teilnehmern

Mit der sehr erfreulichen Zahl von 35 Teilnehmern starteten die Solinger Stadtmeisterschaften 2021, die durch den verspäteten Beginn diesmal erst im Februar 2022 beendet werden. Wohl selten hatten dabei die Favoriten in der ersten Runde so große Schwierigkeiten, den nominellen Erwartungen gerecht zu werden. Titelverteidiger Kevin Zolfagharian musste am Ende mit seinem halben Zähler gegen unser aufstrebendes Talent Sebastian Hahner mehr als zufrieden sein. Auch Matthias Bauer konnte seinen halben Zähler aus der Position der Stärke gegen den 450 Zähler stärkeren Stephan Borchert erzielen.  Stadtmeisterschaft startet mit 35 Teilnehmern weiterlesen

Fünfte holt ersten Sieg nach über zwei Jahren

Die V. Mannschaft hatte im Vorfeld des Auswärtsspiels gegen SK Turm Kleve II einige Absagen ihrer Stammspieler zu verkraften. Schließlich sprangen aus der VI. Mannschaft  Markus Malkeit, Stefan Schubert und Bernhard Fodor ein. Diesen nochmals einen herzlichen Dank dafür. Der Mannschaftskampf begann ungewohnt um 13.00 Uhr, was angesichts der weiten Anreise von Vorteil war. Fünfte holt ersten Sieg nach über zwei Jahren weiterlesen

Dritte besiegt Lippstadt

Nach einem sechsstündigen Marathonmatch konnte die III. Mannschaft ihren ersten Kampf in der NRW-Liga mit einem 4½:3½-Erfolg gegen den LSV Turm Lippstadt abschließen. Die Matchwinner waren Stefan Wickenfeld und Tom Michalczak mit ihren vollen Zählern sowie Michael Berg, der in der letzten Partie ein schlechteres Endspiel umsichtig verteidigte und dadurch den Mannschaftssieg sicherstellte.  Dritte besiegt Lippstadt weiterlesen

Premierensieg für Vierte in NRW-Klasse

Nach dem überraschenden Aufstieg in die NRW-Klasse aufgrund einiger Coronabedingter Rückzüge gelang unserer IV. Mannschaft  beim ersten Kampf auf NRW-Ebene seit 1997 ein 4½:3½-Auswärtssieg bei den Hellertaler Schachfreunden. Dabei hatte Mannschaftsführer Joachim Görke bereits im Vorfeld  einige Probleme zu überwinden, bevor er selbst zum Matchwinner in der letzten laufenden Partie avancierte. Premierensieg für Vierte in NRW-Klasse weiterlesen

Sechste verliert Auftaktmatch unglücklich

Gegen den SC Tornado Wuppertal musste unsere VI. Mannschaft eine verdiente, aber doch etwas unglückliche 3:4-Niederlage hinnehmen. Als sich die Spieler am Treffpunkt einfanden, wartete dort noch Dr. Anton Hannewald, der zusammen mit der IV. Mannschaft gegen die Hellertaler SF südlich von Siegen antreten sollte. Es fehlte aber noch ein Ersatzspieler für das 8. Brett der IV., den Anton noch mitnehmen sollte, falls er auftauchen würde. Um ein freies Brett auf NRW-Ebene zu verhindern, gab nun der Mannschaftsführer der VI., Stefan Schubert, seinen Spieler Bernhard Fodor an die IV. ab, der sich zusammen mit Anton nach Süden aufmachte. So trat die VI. in Wuppertal nur mit 7 Spielern an, stellte aber vor Ort fest, dass Tornado sogar nur 6 Spieler an die Bretter bringen konnte. Daher ging Brett 1 kampflos an  Christopher Blomel, während Brett 2 von beiden Seiten freigelassen wurde. Leider kamen zu diesem kampflosen Punkt nur noch zwei weitere hinzu. Sechste verliert Auftaktmatch unglücklich weiterlesen

Sportunfälle, Streckensperrungen und ein Münzwurf zum Pokalauftakt

Insider wissen, dass der beste Indikator für den Auftakt einer neuen Saison die erste Runde des Bezirk-Viererpokals ist, die traditionell  den ersten Termin der Spielzeit bildet. Zwar stand dieser diesmal pandemiebedingt nicht am ersten Sonntag nach den Sommerferien, sondern erst nach den Herbstferien auf dem Programm, doch alle sind glücklich, nach so langer Wartezeit endlich wieder an die Bretter zurückkehren zu können. Die Auslosung bescherte einen Vergleichskampf der aktuell größten Vereine des Bezirks an 12 Brettern, da gleich dreimal das Duell SG Solingen- Bahn SC Wuppertal auf dem Programm stand. Leider musste BSW II wegen Personalmangels den Kampf bei SG I absagen, doch die anderen beiden Spiele boten dafür mehr als genügend Gesprächsstoff.  Sportunfälle, Streckensperrungen und ein Münzwurf zum Pokalauftakt weiterlesen

Alexander Krastev ist U16-Europameister

Alexander Krastev

Alexander Krastev hat seiner noch jungen, aber bereits sehr erfolgreichen Laufbahn den bisher prestigeträchtigsten Titel hinzugefügt. Nach mehreren deutschen Jugendmeistertiteln und seinen beiden IM-Normen darf er sich ab heute U16- Jugendeuropameister nennen. In der Schlussrunde ging er mit den weißen Steinen gegen den punktgleich führenden Ukrainer Artem Lutsko (2418) keine großen Risiken ein und teilte die Punkte, weil er wusste, im direkten Vergleich die bessere Buchholzwertung zu haben. Allerdings gab es gleich drei Konkurrenten mit einem halben Zähler Rückstand, die im Falle eines Sieges vorbeigezogen wären. Doch keiner konnte mit den schwarzen Steinen seine Partie gewinnen, so dass sich Alexander am Abend zusammen mit U20w-Europameisterin Lara Schulze von der deutschen Delegation feiern lassen konnte. Alexander Krastev ist U16-Europameister weiterlesen