Alle Beiträge von Marius

Steinbach bleibt vorne

Wegen der großen Hitze nur in kleiner Runde konnte Wolfgang Steinbach beim Schnellschach (10’+5″) mit 4/5 erneut das Feld hinter sich lassen, nachdem er in der 1. Runde mit Glück den späteren Dritten Dr. Marius Fränzel (3/5) besiegte und anschließend nur noch einen Punkt gegen den vereinslosen Zweitplatzierten Gorden Roland (3½/5) abgab.

Rangliste: Stand nach der 5. Runde
Nr. Teilnehmer NWZ Verein/Ort 1 2 3 4 5 6 Punkte SoBerg
1. Steinbach, Wolfgang 1886 SG Solingen ** 0 1 1 1 1 4.0 7.50
2. Roland, Gorden vereinslos 1 ** 0 ½ 1 1 3.5 7.25
3. Fränzel, Dr. Marius 1716 SG Solingen 0 1 ** 1 0 1 3.0 6.00
4. Skiber, Friedel 1545 SG Solingen 0 ½ 0 ** 1 1 2.5 3.75
5. Malkeit, Markus 1587 SG Solingen 0 0 1 0 ** 1 2.0 3.00
6. Fodor, Bernhard 1290 SG Solingen 0 0 0 0 0 ** 0.0 0.00

Steinbach liegt beim Schnellschach vorn

Bei gleicher Besetzung wie in der Vorwoche konnte diesmal Wolfgang Steinbach beim Schnellschach (10’+5″) seiner Stellung als DWZ-Favorit gerecht werden und mit 6½/7 das Turnier mit einem Punkt Vorsprung für sich entscheiden. Das einzige Remis gab er gegen den Dritten Helmut Meckel (4½/7) ab, der in einer für ihn sonst ungewohnten Manier mit drei Punkteteilungen Remiskönig des Abends wurde. Zweiter wurde Dr. Marius Fränzel (5½/7), der gegen Steinbach einen ganzen und gegen Meckel einen halben Punkt abgeben musste.

Rangliste: Stand nach der 7. Runde
Nr. Teilnehmer NWZ Verein/Ort 1 2 3 4 5 6 7 8 Punkte SoBerg
1. Steinbach, Wolfgang 1886 SG Solingen ** 1 ½ 1 1 1 1 1 6.5 19.25
2. Fränzel, Dr. Marius 1716 SG Solingen 0 ** ½ 1 1 1 1 1 5.5 13.75
3. Meckel, Helmut 1772 SG Solingen ½ ½ ** 0 1 ½ 1 1 4.5 12.25
4. Malkeit, Markus 1587 SG Solingen 0 0 1 ** 0 1 1 1 4.0 9.00
5. Roland, Gorden vereinslos 0 0 0 1 ** 1 0 1 3.0 6.50
6. Fodor, Bernhard 1290 SG Solingen 0 0 ½ 0 0 ** 1 1 2.5 4.25
7. Nareike, Wolfgang 1806 OTV 0 0 0 0 1 0 ** 1 2.0 3.00
8. Schubert, Stefan 1324 SG Solingen 0 0 0 0 0 0 0 ** 0.0 0.00

Meckel behält die Oberhand im Schnellschach

Auch diesmal waren wieder acht Spieler ins Schachzentrum gekommen und trugen ein Schnellschach-Turnier (10’+5″) im Rundensystem aus.

Diesmal konnte sich Helmut Meckel in einem kompromisslos geführten Turnier mit 6/7 gegen die Konkurrenz durchsetzen, da er nur gegen der späteren Dritten Dr. Marius Fränzel einen vollen Punkt abgab. Fränzel dagegen zog im direkten Vergleich mit Wolfgang Nareike (beide 5/7) bereits aus der Eröffnung heraus den Kürzeren und musste ihm daher in der Endabrechnung nach Feinwertung den Vortritt auf den zweiten Platz lassen.

Rangliste: Stand nach der 7. Runde
Nr. Teilnehmer NWZ Verein/Ort 1 2 3 4 5 6 7 8 Punkte SoBerg
1. Meckel, Helmut 1772 SG Solingen ** 1 0 1 1 1 1 1 6.0 17.00
2. Nareike, Wolfgang 1806 OTV 0 ** 1 1 1 1 0 1 5.0 16.00
3. Fränzel, Dr. Marius 1716 SG Solingen 1 0 ** 0 1 1 1 1 5.0 14.00
4. Roland, Gorden vereinslos 0 0 1 ** 0 1 1 1 4.0 10.00
5. Steinbach, Wolfgang 1886 SG Solingen 0 0 0 1 ** 0 1 1 3.0 6.00
6. Malkeit, Markus 1587 SC Solingen 28 0 0 0 0 1 ** 1 1 3.0 5.00
7. Fodor, Bernhard 1290 SG Solingen 0 1 0 0 0 0 ** 0 1.0 5.00
8. Schubert, Stefan 1324 SG Solingen 0 0 0 0 0 0 1 ** 1.0 1.00

Ab der kommenden Woche ist die Beschränkung des Spielabends auf nur 10 Teilnehmer aufgehoben, so dass keine Voranmeldung mehr nötig ist. 

Fränzel gewinnt Schnellschach-Turnier

Auch diesmal wurde wieder ein kleines Schnellschachturnier (10’+5″) ausgetragen, wobei bei 10 Teilnehmern ein 7-rundiges Schweizer Turnier gespielt wurde.

Sieger wurde mit Caissas Unterstützung mit 5½/7 Dr. Marius Fränzel, der nur in der zweiten Runde einen vollen Punkt gegen Wolfgang Nareike  (4/7) abgeben musste und sich so in der Endrunde mit einem »Kleinmeisterremis« gegen den zu diesem Zeitpunkt Zweitplatzierten Athanassios Vranidis (5/7) den Turniersieg sichern konnte. Dieses Remis erlaubte auch Helmut Meckel (5/7), sich durch einen Sieg gegen Wolfgang Zimdars (3½/7) aufgrund der besseren Feinwertung noch an Athanassios vorbeizuschieben und den 2. Platz zu belegen.

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 7. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer NWZ Verein/Ort 1 2 3 4 5 6 7 Pkte Bchh SoBe
1. Fränzel, Dr. Marius 1716 SG Solingen 5w1 4s0 6w1 2w1 8s1 7s1 3w½ 5.5 25.0 18.50
2. Meckel, Helmut 1772 SG Solingen 10w1 8s1 4w1 1s0 5s1 3w0 6s1 5.0 24.0 13.50
3. Vranidis, Athanassios 1841 SG Solingen 7w½ 5s1 8w0 10s1 4w1 2s1 1s½ 5.0 23.0 17.50
4. Nareike, Wolfgang 1806 OTV 6s1 1w1 2s0 8w1 3s0 5w0 9s1 4.0 27.5 14.00
5. Steinbach, Wolfgang 1886 SG Solingen 1s0 3w0 + 7s1 2w0 4s1 10w1 4.0 25.0 9.50
6. Zimdars, Wolfgang 1528 SG Solingen 4w0 7s½ 1s0 9w1 10w1 8s1 2w0 3.5 23.0 7.25
7. Malkeit, Markus 1587 SC Solingen 28 3s½ 6w½ 10s½ 5w0 9s0 1w0 8w1 2.5 23.5 6.25
8. Fodor, Bernhard 1290 SG Solingen + 2w0 3s1 4s0 1w0 6w0 7s0 2.0 28.5 8.00
9. Roland, Gorden vereinslos 6s0 7w1 10s1 4w0 2.0 21.5 3.50
10. Schubert, Stefan 1324 SG Solingen 2s0 + 7w½ 3w0 6s0 9w0 5s0 1.5 25.5 3.75

Kleines Schnellschach-Turnier beim Vereinsabend

Mit acht Spielern – darunter zwei Gäste anderer Vereine und ein vereinsloser Schachfreund – wurde ein kleines Schnellschachturnier gespielt mit der bei uns inzwischen gebräuchlichen Bedenkzeit von 10 Minuten für die Partie und 5 Sekunden Zuschlag pro Zug.

Mit 6½/7 konnte sich Schachfreund Stefan Speck durchsetzen. Das einzige Remis gab er gegen den Zweitplatzierten Wolfgang Steinbach ab, der das Turnier mit 5½/7 abschloss. Auf dem 3. Platz landete mit 4/7 Dr. Marius Fränzel.

Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und das Gefühl, der schachlichen Normalität zumindest einen Schritt näher gekommen zu sein.

Rangliste: Stand nach der 7. Runde
Nr. Teilnehmer NWZ Verein/Ort 1 2 3 4 5 6 7 8 Punkte SoBerg
1. Speck, Stefan 1913 SC Solingen 28 ** ½ 1 1 1 1 1 1 6.5 18.75
2. Steinbach, Wolfgang 1886 SG Solingen ½ ** 1 1 1 1 0 1 5.5 16.75
3. Fränzel, Dr. Marius 1716 SG Solingen 0 0 ** 0 1 1 1 1 4.0 8.50
4. Nareike, Wolfgang 1806 OTV 0 0 1 ** 0 ½ 1 1 3.5 8.00
5. Meckel, Helmut 1772 SG Solingen 0 0 0 1 ** 0 1 1 3.0 6.00
6. Roland, Gorden vereinslos 0 0 0 ½ 1 ** ½ 1 3.0 6.00
7. Fodor, Bernhard 1290 SG Solingen 0 1 0 0 0 ½ ** 1 2.5 7.00
8. Schubert, Stefan 1324 SG Solingen 0 0 0 0 0 0 0 ** 0.0 0.00

Freier Spielabend mit Einschränkungen ab dem 19. Juni 2020

Aufgrund der ab Montag dieser Woche geltenden Lockerungen für Sportvereine können wir ab Freitag, dem 19.06.2020 19:30 Uhr in beschränktem Umfang wieder einen Spielabend durchführen.

Die Beschränkung, die sich am deutlichsten auswirken wird, ist, dass nur 10 Personen gleichzeitig am Spielabend teilnehme dürfen. Ihr könnt daher am Spielabend nur nach vorheriger Anmeldung teilnehmen!

Bitte meldet Euch bei Marius Fränzel entweder per E-Mail (webmaster@schachgesellschaft.de) oder telefonisch (0179-9761873) an. Marius wird sich über die vereinsinterne Mailingliste melden, sobald die Anmeldeliste voll ist. Am Spielabend selbst müssen wir zusätzlich eine Anwesenheitsliste auslegen, die wir aufgrund der gesetzlichen Vorschriften führen und für vier Wochen aufheben müssen, damit im Falle einer Ansteckung potenzielle Kontakte nachverfolgt werden können.

Da auch die Skatspieler ihren Spielabend wieder aufnehmen, werden wir auch von Ingo oder seinem Team versorgt werden.

Bleibt alle gesund und meldet Euch an!

Aussetzung des Spielbetriebs wegen Corona-Epidemie

Der Deutsche Schachbund hat inzwischen den Spieltag der 2. Bundesliga West am 15.03.2020 abgesagt:   Unterbrechung des Spielbetriebs in 1. und 2. Bundesliga

Der Schachbund NRW hat nach der Verschiebung der für den 21./22.03.2020 geplanten NRW-Pokal-Vorrunde den Spielbetrieb bis auf weiteres eingestellt: Spielbetrieb auf der Ebene des Schachbunds NRW wird ausgesetzt

Der Niederrheinische Schachverband und der Schachbezirk Bergisch-Land  haben den Spielbetrieb voraussichtlich bis einschließlich dem 25. April 2020 abgesagt.

NSV: Aussetzung des Spielbetriebes und aller Termine im NSV
SBBL: Corona-Epidemie – Aussetzung des Spielbetriebs

Ersatztermine stehen derzeit noch nicht fest.

Fünfte erneut knapp geschlagen

Unsere V. Mannschaft zeigt leider erst gegen Ende der Saison ihr Potenzial, in der Verbandsklasse mitzuhalten. Zu Gast beim Tabellenzweiten, der ersatzgeschwächten IV. Mannschaft des Düsseldorfer SK, musste man sich erneut nach spannendem und langem Kampfverlauf nur mit einem 3½:4½ geschlagen geben. Da aus beiden Gruppen der Verbandsklasse wahrscheinlich insgesamt 7 Mannschaften absteigen werden und mit BSW III noch ein weiterer starker Gegner auf dem Programm steht, ist der Klassenerhalt inzwischen extrem unwahrscheinlich. Fünfte erneut knapp geschlagen weiterlesen

Wolfgang Steinbach ist SBBL-Senioren-Meister

Helmut Meckel, Wolfgang Steinbach und Wolfgang Zimdars (v.l.n.r.)

Bei der leider nur mit drei Spielern der Schachgesellschaft Solingen ausgetragenen ersten Senioren-Einzelmeisterschaft des SBBL setzte sich der DWZ-Favorit Wolfgang Steinbach mit 1½/2 Punkten durch. In der letzten Runde genügte ihm zum Turniergewinn ein Remis gegen Wolfgang Zimdars, der mit ½/2 auf Platz 3 landete. Helmut Meckel konnte gegen Zimdars gewinnen und sich so den 2. Platz sichern.

Wir gratulieren und hoffen, dass das Turnier im nächsten Jahr mehr Zulauf findet.