Archiv der Kategorie: Vereinsturniere

Borchert und Beyer gewinnen Vierer-Turniere

Beim 30-Minuten-Turnier gab es auch heute wieder zwei vollständige Gruppen. Die stärkere A-Gruppe wurde souverän von Stephan Borchert gewonnen, der in den ersten beiden Partien dominierte und in der letzten Runde gegen Helmut Meckel eine remisliche Stellung auf Zeit spielen konnte, da er 10 Minuten mehr auf der Uhr hatte. Auf Platz 2 landete Dr. Marius Fränzel, der gegen Helmut von einem Eröffnungsfehler profitierte und gegen den Wolfgang Steinbach ein Doppelturmendspiel überzog.

Rangliste: Stand nach der 3. Runde
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 Punkte SoBerg
1. Borchert, Stephan 2074 ** 1 1 1 3.0 3.00
2. Fränzel, Dr. Marius 1726 0 ** 1 1 2.0 1.00
3. Meckel, Helmut 1833 0 0 ** 1 1.0 0.00
4. Steinbach, Wolfgang 1983 0 0 0 ** 0.0 0.00

In der B-Gruppe war ebenfalls der Wertungsfavorit erfolgreich: Fabian Beyer war seinen Gegnern in allen drei Partien deutlich überlegen. Auf Platz 2 landete Stephan Schubert, der in der letzten Runde gegen Bernhard Fodor in einer beidseitig trickreich geführten Partie die Oberhand behielt.

Rangliste: Stand nach der 3. Runde
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 Punkte SoBerg
1. Beyer, Fabian 1700 ** 1 1 1 3.0 3.00
2. Schubert, Stefan 1360 0 ** 1 1 2.0 1.00
3. Kaiser, Stephan 1473 0 0 ** 1 1.0 0.00
4. Fodor, Bernhard 1235 0 0 0 ** 0.0 0.00

Martin Auer gewinnt stark besetztes Schnellturnier

Mit drei  teilnehmenden FM und neun Spielern mit einer DWZ über 1950 war das dritte Wertungsturnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft so stark besetzt, dass der Sieger des ersten Turniers, Eduard Kushchan, sich bereits in der ersten Runde in der zweiten Hälfte des Feldes wiederfand. Der in bestechender Form befindliche Stephan Borchert bezwang in den Runden 3 und 4 die beiden FM Martin Auer und Dr. Axel Scheffner und setzte sich mit 4/4 einen Zähler vom Feld ab.

Dann unterlag Borchert jedoch gegen Kushchan, so dass beide zusammen mit Auer als  Führungstrio in die Schlussrunde gingen. Dort bezwang Auer mit den schwarzen Steinen Kushchan und sicherte sich mit 5/6 den Tagessieg, da Borchert gegen Oliver Kniest eine weitere Niederlage einstecken musste.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh BuSumm
1. Auer, Martin 2169 6 5 0 1 5.0 20.5 117.5
2. Kniest, Oliver 2222 6 4 1 1 4.5 21.5 114.5
3. Borchert, Stephan 2074 6 4 0 2 4.0 21.5 117.5
4. Kushchan, Eduard 1967 6 4 0 2 4.0 21.5 110.0
5. Görke, Joachim 2003 6 3 2 1 4.0 20.5 114.0
6. Flesch, Dr. Stefan 1975 6 2 3 1 3.5 19.0 112.0
7. Rittmann, Dirk 2013 6 3 1 2 3.5 17.5 108.0
8. Vranidis, Athanassios 1910 6 3 1 2 3.5 17.0 111.0
9. Steinbach, Wolfgang 1982 6 3 1 2 3.5 16.5 102.0
10. Scheffner, Dr. Axel 2143 6 3 0 3 3.0 20.0 111.5
11. Skiber, Friedel 1665 6 3 0 3 3.0 20.0 108.5
12. Fränzel, Dr. Marius 1726 6 3 0 3 3.0 14.0 104.0
13. Beyer, Fabian 1700 6 2 1 3 2.5 16.0 99.0
14. Meckel, Helmut 1833 6 2 1 3 2.5 14.5 105.0
15. Zimdars, Wolfgang 1540 6 1 2 3 2.0 15.5 100.0
16. Schubert, Stefan 1360 6 1 1 4 1.5 15.5 95.0
17. Kaiser, Stephan 1473 6 1 0 5 1.0 15.5 94.0

Zur Gesamtwertung

Borchert dominiert Schnellschach-Turnier

In Abwesenheit der meisten Favoriten konnte Stephan Borchert im zweiten Turnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft mühelos einen 100-%-Score erzielen. Joachim Görke wurde mit 1½ Punkten auf Abstand gehalten, während sich Uli Grah mit einem Remis gegen Joachim in der letzten Runde auf den dritten Platz schieben konnte.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh BuSumm
1. Borchert, Stephan 2074 6 6 0 0 6.0 19.5 118.5
2. Görke, Joachim 2003 6 4 1 1 4.5 20.5 111.0
3. Grah,Ulrich 1754 6 2 3 1 3.5 21.0 107.5
4. Kushchan, Eduard 1967 6 3 1 2 3.5 20.5 105.5
5. Vranidis, Athanassios 1910 6 3 1 2 3.5 19.0 111.0
6. Beyer, Fabian 1700 6 3 0 3 3.0 19.5 107.0
7. Fränzel, Dr. Marius 1726 6 3 0 3 3.0 14.5 102.0
8. Müller,Werner 1705 6 3 0 3 3.0 12.5 99.0
9. Steinbach, Wolfgang 1982 6 2 1 3 2.5 18.0 106.5
10. Skiber, Friedel 1665 6 2 1 3 2.5 16.5 102.0
11. Kaiser, Stephan 1473 6 1 0 5 1.0 15.5 94.0

Zur Gesamtwertung

Malik Sherif dominiert Jugend-Blitz

Topfavorit Malik Sherif dominierte das erste Wertungsturnier der Jugend-Blitz-Vereinsmeisterschaft und sicherte sich ohne Punktverlust mit 7/7 den ersten Platz. Auf dem geteilten zweiten Platz folgten Sebastian Hahner und Sarah Fetahovic (beide 5/7).

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte SoBer Siege
1. Sherif, Malik 1581 7 7 0 0 7.0 21.00 7
2. Hahner, Sebastian 7 5 0 2 5.0 11.50 5
3. Fetahovic, Sarah 7 5 0 2 5.0 11.00 5
4. Strieder, Philipp 870 7 4 1 2 4.5 10.25 4
5. Kuhn, Jonas 858 7 3 0 4 3.0 3.50 3
6. Emini, Lejs 7 2 1 4 2.5 3.25 2
7. Kallen, Zoe 7 1 0 6 1.0 0.00 1
8. Lüdtke, Pepe 7 0 0 7 0.0 0.00 0

Zur Gesamtwertung

Kniest gewinnt erstes Vereins-Blitzturnier

Zum Auftakt der Blitz-Vereinsmeisterschaft 19/20 hatten sich 13 Akteure zum ersten Wertungsturnier eingefunden. Dabei konnte sich Oliver Kniest mit 10½/12 vor Titelverteidiger Jan Hobusch (10) und Gerd Kurr (9½) durchsetzen. Die Überraschung des Abends war aber der groß aufspielende Ali Erkay, der mit ebenfalls 9½ Zählern auf dem vierten Rang landete und in der Schlussrunde dem Turniersieger dessen einzige Niederlage beibrachte.

Rangliste:  Stand nach der 13. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte SoBer Siege
1. Kniest, Oliver 2222 12 10 1 1 10.5 53.00 10
2. Hobusch, Jan 2180 12 9 2 1 10.0 54.00 9
3. Kurr, Gerd 2143 12 9 1 2 9.5 46.50 9
4. Erkay, Necip Ali 1861 12 9 1 2 9.5 46.00 9
5. Borchert, Stephan 2074 12 8 0 4 8.0 34.00 8
6. Kondziella, Tim 983 12 5 2 5 6.0 24.50 5
7. Kushchan, Eduard 1967 12 5 0 7 5.0 17.50 5
8. Fränzel, Dr. Marius 1726 12 4 1 7 4.5 15.50 4
9. Meckel, Helmut 1788 12 4 0 8 4.0 19.50 4
10. Beyer, Fabian 1700 12 3 2 7 4.0 12.50 3
11. Vranidis, Athanassios 1910 12 1 4 7 3.0 14.00 1
12. Fodor, Bernhard 1235 12 2 0 10 2.0 8.00 2
13. Schubert, Stefan 1360 12 2 0 10 2.0 6.00 2

Zur Gesamwertung

Eduard Kushchan überrascht die Favoriten

Nach Grillfest und Mitgliederversammlung wurde selbstverständlich am ersten Vereinsabende nach den Ferien auch noch Schach gespielt. Mit 21 Akteuren war das erste Wertungsturnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft gut besetzt. Vor der Schlussrunde führte Jan Hobusch (4½) vor Oliver Kniest (4), doch der letzte Durchgang wirbelte das Klassement durcheinander. Kniest unterlag seinem Teamkollegen Stefan Wickenfeld und Hobusch musste sich dem exzellent aufspielenden Eduard Kushchan geschlagen geben. Der 64-Jährige konnte sich dadurch mit 5/6 erstmals einen Turniersieg sichen und verwies Hobusch, Stephan Borchert und Wickenfeld (alle 4½) auf die Plätze.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh BuSumm
1. Kushchan, Eduard 1967 6 5 0 1 5.0 16.5 119.5
2. Hobusch, Jan 2180 6 4 1 1 4.5 22.0 111.0
3. Borchert, Stephan 2074 6 4 1 1 4.5 21.0 119.5
4. Wickenfeld, Stefan 2194 6 4 1 1 4.5 20.5 126.0
5. Kniest, Oliver 2222 6 3 2 1 4.0 23.5 116.5
6. Kondziella, Markus 1700 6 3 1 2 3.5 22.5 113.5
7. Flesch, Dr. Stefan 1975 6 3 1 2 3.5 21.5 101.0
8. Nink, Niklas 1852 6 2 3 1 3.5 20.5 116.5
9. Steinbach, Wolfgang 1982 6 3 1 2 3.5 16.5 116.0
10. Müller,Werner 1705 5 3 1 1 3.5 15.0 93.5
11. Görke, Joachim 2003 6 2 2 2 3.0 20.5 107.0
12. Vranidis, Athanassios 1910 6 3 0 3 3.0 16.0 103.5
13. Kaiser, Stephan 1473 6 3 0 3 3.0 12.5 102.5
14. Skiber, Friedel 1665 6 2 1 3 2.5 16.0 107.0
15. Beyer, Fabian 1700 6 2 1 3 2.5 16.0 103.0
16. Meckel, Helmut 1833 6 2 1 3 2.5 15.5 109.0
17. Fodor, Bernhard 1235 6 2 0 4 2.0 17.5 89.5
18. Lux, Andreas 1731 6 2 0 4 2.0 16.0 96.0
19. Kondziella, Tim 983 6 2 0 4 2.0 13.5 96.5
20. Fränzel, Dr. Marius 1726 6 1 1 4 1.5 16.0 99.0
21. Schubert, Stefan 1360 6 1 0 5 1.0 18.0 91.0

Zur Gesamtwertung

Sebastian Hahner gewinnt erstes Jugend-VM-Turnier

Direkt nach der Siegerehrung der Jugend-Meister 2018/19 startete die neue Saison mit dem ersten Wertungsturnier der Jugendvereinsmeisterschaft. Es wird spannend sein, wer  nach dem altersbedingten Ausscheiden von Philipp Nguyen und Niklas Nink die ziemlich offenen Titelkämpfe für sich entscheiden wird. Den ersten Tagessieg holte sich Sebastian Hahner souverän mit 5/5 vor Florian Over (4) und Samuel Wallrodt (3½), bevor es dann zum gemütlichen Teil und dem Sommerfest inklusive Grillen überging.

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Hahner, Sebastian 5 5 0 0 5.0 14.5 14.50
2. Over, Florian 962 5 4 0 1 4.0 13.5 8.50
3. Wallrodt, Samuel 1014 5 3 1 1 3.5 13.0 6.75
4. Wallrodt, Alexander 1110 5 3 0 2 3.0 15.0 6.00
5. Beifuß, David 5 3 0 2 3.0 10.0 3.50
6. Scheidtmann, Kian 1297 5 2 1 2 2.5 16.0 6.50
7. Lüdtke, Pepe 5 2 1 2 2.5 9.0 2.50
8. Kuhn, Jonas 858 5 2 0 3 2.0 12.0 1.50
9. Emini, Lejs 5 2 0 3 2.0 11.0 1.00
10. Kallen, Zoe 5 1 1 3 1.5 12.0 2.00
11. Hagenauer, Ari 5 1 0 4 1.0 10.0 1.50

Zur Gesamtwertung

Dr. Flesch in Galaform – Busse und Kniest teilen Schnellschach-Titel

Die Entscheidung in der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft 2018/19 fiel erst in der letzten der 60 Runden, welche zuvor in zehn  Wertungsturnieren absolviert wurden.  Dr. Stefan Flesch besiegte Oliver Kniest und sicherte sich damit verdient mit 5/6 den Tagessieg, nachdem er zuvor bereits gegen die anderen Topgesetzten Martin Auer und Helmut Busse 1½/2 erzielt hatte.

In der Gesamtwertung kam es dagegen zu einer Teilung des Meistertitels, da auch parallel Helmut Busse gegen den Tageszweiten Stephan Borchert  (4½) verlor und in der Schlussrunde auf Platz 6 zurückfiel.  Busse hatte die Gesamtwertung über die gesamte Saison angeführt und hätte sich als fleißiger Teilnehmer aller Turniere dank seiner Streichergebnisse mit einem dritten Platz am Abend den Titel sichern können. Dagegen musste Oliver Kniest auf den Tagessieg und ein schwächeres Ergebnis von Busse  hoffen. Dr. Flesch in Galaform – Busse und Kniest teilen Schnellschach-Titel weiterlesen

Philipp Nguyen macht „Grand Slam“ perfekt

Philipp Nguyen

Zum Abschluss seiner Jugendschach-Karriere hat Philipp Nguyen einen neuen Rekord aufgestellt. Er siegte auch im Jugend-Vereins-Pokal und konnte ebenso wie Anton Hannewald im Jahre 2010 und Jan Hobusch (2012) alle drei Jugend-Vereins-Titel in einer Saison sichern. Als erster Spieler hat er aber zusätzlich auch noch den Titel des Jugend-Stadtmeisters errungen und machte damit den ersten makellosen »Grand Slam« perfekt.

Anton Hannewald hatte diesen im Jahre 2008 »nur« mit einem geteilten Vereinsmeistertitel geschafft.

Im Jugend-Pokal, der am letzten Freitag vor den Sommerferien leider nur mäßige Resonanz fand, dafür aber zumindest mit 8 Spielern eine ideale Teilnehmerzahl aufwies, musste Philipp hart arbeiten, konnte aber im Halbfinale seinen langjährigen Teamkollegen Niklas Nink besiegen, bevor er sich in einer Neuauflage des Vorjahresfinals gegen Malik Sherif revanchierte.

Die Siegerehrung der Jugend-Vereinsmeisterschaften 2018/19 wird traditionell im Rahmen des Sommerfestes zum Saisonauftakt am 30.08.2019 stattfinden.

Rangliste:  Stand nach der 3. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Nguyen, Gia Huy Philipp 1873 3 3 0 0 3.0 5.0 5.00
2. Sherif, Malik 1581 3 2 0 1 2.0 4.0 1.00
3. Nink, Niklas 1852 3 2 0 1 2.0 6.0 3.00
4. Scheidtmann, Kian 1236 3 2 0 1 2.0 4.0 2.00
5. Hahner, Sebastian 3 1 0 2 1.0 5.0 1.00
6. Strieder, Philipp 870 3 1 0 2 1.0 5.0 0.00
7. Wallrodt, Alexander 1111 3 1 0 2 1.0 3.0 0.00
8. Emini, Lejs 3 0 0 3 0.0 4.0 0.00

Zur Fortschrittstabelle

Philipp Nguyen wird Jugend-Blitz-Vereinsmeister

Das letzte Wertungsturnier der Jugend-Blitz-Vereinsmeisterschaft litt unter dem heißen Wetter und der Überschneidung mit diversen Klassenfahrten, so dass sich leider nur 6 Spieler im Schachzentrum einfanden. Da Niklas Nink verhindert war, fiel das spannende Duell um den Titel aus, sondern Philipp Nguyen holte sich mit 4½/5 den Tagessieg und damit nach 2014 und 2017 zum dritten Mal den Titel des Jugend-Blitz-Vereinsmeisters vor Nink und Malik Sherif.

Philipp hat damit in der nächsten Woche beim Jugend-Pokal die Chance, als erster Spieler überhaupt in einem Jahr den Jugend-Stadtmeistertitel und alle drei Vereinswettbewerbe zu gewinnen.  Den zweiten Platz der Tageswertung sicherte sich Sebastian Hahner, der in der Schlussrunde mit einem Sieg im direkten Duell noch an Malik Sherif  vorbeizog.

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte SoBer Siege
1. Nguyen, Gia Huy Philipp 1857 5 4 1 0 4.5 8.75 4
2. Hahner, Sebastian 5 4 0 1 4.0 6.50 4
3. Sherif, Malik 1581 5 3 1 1 3.5 5.25 3
4. Wallrodt, Alexander 1111 5 2 0 3 2.0 1.00 2
5. Fetahovic, Sarah 5 1 0 4 1.0 0.00 1
6. Strieder, Philipp 870 5 0 0 5 0.0 0.00 0

Zur Gesamtwertung