Archiv der Kategorie: Vereinsturniere

Speck beim Schnellschach vorn

Beim 4. Wertungsturnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft 2022/2023 setzte sich überraschend Stefan Speck mit 5/6 und 3 Buchholzpunkten mehr vor dem punktgleichen Joachim Görke durch. Er musste sich nur dem Drittplazierten Jan Hobusch (4½/6) beugen, hielt aber Joachim in der direkten Begegnung auf Distanz. Die Gesamtwertung führt derzeit Joachim vor Ewald Fichtner (3½/6) an, der im heutigen Turnier nur auf Platz 6 landete.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde 
Rang Teilnehmer G S R V Punkte Buchh SoBerg
1 Speck, Stefan 6 5 0 1 5.0 22.5 18.00
2 Görke, Joachim 6 5 0 1 5.0 19.5 14.50
3 Hobusch, Jan 6 4 1 1 4.5 20.5 15.25
4 Steinbach, Wolfgang 6 4 0 2 4.0 20.0 10.00
5 Shivkumar, Siddharth 6 4 0 2 4.0 16.0 9.50
6 Fichtner, Ewald 6 3 1 2 3.5 25.0 12.75
7 Fränzel, Marius 6 3 1 2 3.5 19.5 8.00
8 Vranidis, Athanassios 6 3 1 2 3.5 19.0 10.50
9 Naupold, Volker 6 2 2 2 3.0 20.0 9.00
10 Kushchan, Eduard 6 2 2 2 3.0 18.5 6.75
11 Kovalyov, Dima 6 2 2 2 3.0 18.0 8.75
12 Schüller, Reinhard 6 3 0 3 3.0 14.0 5.00
13 Zimdars, Wolfgang 6 2 1 3 2.5 17.0 4.25
13 Pernizki, Max 6 2 1 3 2.5 17.0 4.25
15 Skiber, Friedel 6 2 0 4 2.0 18.0 5.00
16 Shivkumar, Shreyas 6 2 0 4 2.0 18.0 3.00
17 Balla, Aanand 6 2 0 4 2.0 15.0 3.00
18 Fodor, Bernhard 6 2 0 4 2.0 13.0 4.00
19 Scheidtmann, Kian 6 1 0 5 1.0 16.0 1.00
20 Balla, Raghu 6 1 0 5 1.0 13.5 2.00

Zur Gesamtwertung

Zolfagharian übernimmt Führung im Schnellschach

Mit einem einzigen Remis in der letzten Runde dominierte Kevin Zolfagharian das ausgezeichnet – auch von unserer Schachjugend – besuchte zweite Turnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft und übernahm damit auch die Führung in der Gesamtwertung. Auf Platz 2 landete Ulrich Waagener, der sich nur dem Turniersieger beugen musste. Mit der besseren Feinwertung führte schließlich Stephan Borchert auf Platz 3 eine Gruppe von gleich fünf Spielern mit 4/6 Punkten an.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde 
Rang Teilnehmer G S R V Punkte Buchh SoBerg
1 Zolfagharian,Kevin 6 5 1 0 5.5 23.0 21.00
2 Waagener, Uli 6 5 0 1 5.0 21.5 16.00
3 Borchert, Stephan 6 4 0 2 4.0 22.0 11.50
4 Kushchan, Eduard 6 4 0 2 4.0 21.5 12.00
5 Fichtner, Ewald 6 4 0 2 4.0 20.5 11.50
6 Steinbach, Wolfgang 6 4 0 2 4.0 20.0 11.00
7 Görke, Joachim 6 3 2 1 4.0 18.0 10.25
8 Shivkumar, Siddharth 5 3 0 2 3.0 20.0 8.50
9 Zimdars, Wolfgang 6 3 0 3 3.0 18.5 5.00
10 Schenker, Gilbert 6 3 0 3 3.0 16.5 4.50
11 Milutinovic, Leonard 6 3 0 3 3.0 14.5 4.00
12 Pernizki, Max 5 3 0 2 3.0 13.0 4.00
13 Fränzel, Marius 6 2 1 3 2.5 19.5 5.50
14 Fetahovic, Sarah 6 2 0 4 2.0 19.5 5.50
15 Kovalyov, Dima 6 1 2 3 2.0 18.5 4.75
16 Balla, Ragu 6 2 0 4 2.0 18.0 4.50
17 Becker, Jonas 6 2 0 4 2.0 13.0 2.00
18 Balla, Aanand 5 0 0 5 0.0 18.0 0.00
19 Dhanasekaran Meenambigai, Diya 3 0 0 3 0.0 15.0 0.00
20 Fodor, Bernhard 3 0 0 3 0.0 13.5 0.00

Zur Gesamtwertung

Fichtner vor Kniest beim Start der Blitz-VM

Zum ersten Turnier der Blitz-Vereinsmeisterschaft 2022/23 hatten sich 13 Teilnehmer eingefunden, wobei es sehr erfreulich war, dass fast die Hälfte des Feldes aus Jugendlichen bestand. Lange führte Joachim Görke das Turnier an, unterlag dann aber in den letzten drei Runden sowohl Ewald Fichtner als auch Oliver Kniest, so dass sich beide mit 10/12 noch einen halben Zähler an ihm vorbeischieben konnten. Von den Jugendlichen wusste insbesondere Siddharth Shivkumar auf dem starken vierten Platz und unser vereinsloser Gast Leonard Milutinovic auf Rang 8 positiv überraschten.

Rangliste:  Stand nach der 13. Runde 
Rang Teilnehmer G S R V Punkte SoBer Siege
1 Fichtner, Ewald 12 9 2 1 10.0 51.25 9
2 Kniest, Oliver 12 10 0 2 10.0 50.00 10
3 Görke, Joachim 12 9 1 2 9.5 46.50 9
4 Shivkumar, Siddharth 12 8 1 3 8.5 36.50 8
5 Speck, Stefan 12 7 2 3 8.0 39.50 7
6 Kushchan, Eduard 12 7 2 3 8.0 33.00 7
7 Steinbach, Wolfgang 12 6 2 4 7.0 30.75 6
8 Milutinovic, Leonard 12 5 0 7 5.0 17.00 5
9 Shivkumar, Shreyas 12 4 0 8 4.0 11.00 4
10 Pernizki, Max 12 4 0 8 4.0 8.00 4
11 Gülcan, Batuhan 12 3 0 9 3.0 6.00 3
12 Matthaei, Felix 12 1 0 11 1.0 0.00 1
13 Schubert, Stefan 12 0 0 12 0.0 0.00 0

Zur Gesamtwertung

Görke hat bei Schnellschach sehr knapp die Nase vorn

Ingo Kopernok, der Grillmaster 2022

Nachdem lange Zeit das Grillfest zum Saisonauftakt vom Corona-Virus verhindert wurde, konnten wir uns in diesem Jahr endlich wieder in größerem Kreis treffen. Natürlich waren viele Jugendliche zu ersten Mal dabei, die zuvor die 1. Runde der Jugend-Blitz-Vereinsmeisterschaft gespielt und für ihre Siege der vergangenen Saison geehrt worden waren. In inzwischen bewährter Manier wurden alle von Grillmaster Ingo Kopernok versorgt, und die Suche nach einem Sitzplatz erwies sich als das eigentliche Problem des frühen Abends. Doch bei Würsten, Koteletts, Salaten und Nachtisch ließen es sich schließlich alle gut gehen.

Beim anschließenden ebenso traditionellen Saisonauftakt mit der 1. Runde der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft waren dann nur 10 Spieler übriggeblieben, die alle zu den Stammgästen der Turnierreihe gehören. Dabei trennten sich in der letzten Runde Joachim Görke und Kevin Zolfagharian (beide 4½/6) in einem echten Endspiel um den 1. Platz Remis, womit Joachim mit einem Punkt in der zweiten Feinwertung hauchdünn als Erster ins Ziel kam. Auf dem 3. Platz landete Oliver Kniest mit 4/6 punktgleich vor Stephan Borchert und Dr. Marius Fränzel, der mit seinem Erstrunden-Sieg gegen Kevin diesem wahrscheinlich den Gesamtsieg verdorben hatte.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde 
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1 Görke, Joachim 2010 6 4 1 1 4.5 18.5 13.25
2 Zolfagharian,Kevin 2250 6 4 1 1 4.5 18.5 12.25
3 Kniest, Oliver 2211 6 4 0 2 4.0 21.0 12.00
4 Borchert, Stephan 2106 6 4 0 2 4.0 16.5 8.00
5 Fränzel, Marius 1719 6 4 0 2 4.0 14.5 7.50
6 Fichtner, Ewald 2005 6 3 0 3 3.0 22.0 9.50
7 Speck, Stefan 1900 6 3 0 3 3.0 16.5 5.00
8 Pernizki, Max   6 2 0 4 2.0 16.5 1.00
9 Fodor, Bernhard 1237 6 1 0 5 1.0 17.5 0.00
10 Schubert, Stefan 1340 6 0 0 6 0.0 18.5 0.00

Zur Gesamtwertung

Zolfagharian gewinnt letztes Schnellschach-Turnier

Ewald Fichtner
Schnellschach-Vereinsmeister 2022
Ewald Fichtner

Beim letzten Turnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft konnte es Ewald Fichtner, der Sieger der Gesamtwertung, etwas ruhiger angehen lassen. So wurde das Turnier knapp von dem seltenen Gast Kevin Zolfagharian mit 5½/6 gewonnen, der den punktgleichen Schnellschach-Spezialisten Stephan Borchert in der direkten Begegnung nicht überwinden und nur mit 1½ Buchholz-Punkten überflügeln konnte.

Auf dem geteilten dritten Platz landeten mit 4/6 Eduard Kushan, Ewald Fichtner und Stefan Speck, wobei Eduard mit einem halben Buchholz-Punkt die Nase knapp vorn hatte.

Der Zweite der Gesamtwertung, Oliver Kniest fehlte aufgrund beruflicher Verpflichtungen; Stephan Borchert konnte sich den dritten Platz im Gesamtklassement sichern.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1 Zolfagharian, Kevin 2250 6 5 1 0 5.5 23.0 20.25
2 Borchert, Stephan 2106 6 5 1 0 5.5 21.5 18.75
3 Kushchan, Eduard 1990 6 4 0 2 4.0 19.5 8.50
4 Fichtner, Ewald 2005 6 4 0 2 4.0 19.0 9.50
5 Speck, Stefan 1900 6 4 0 2 4.0 18.5 7.50
6 Steinbach, Wolfgang 1893 6 3 0 3 3.0 20.5 5.50
7 Görke, Joachim 2010 6 3 0 3 3.0 19.5 6.00
8 Skiber, Friedel 1534 6 3 0 3 3.0 13.5 4.00
9 Fränzel, Marius 1719 6 2 1 3 2.5 19.0 3.50
10 Fetahovic, Sarah 1376 6 2 0 4 2.0 17.0 3.50
11 Soechting, Marc 6 2 0 4 2.0 15.5 2.00
12 Pernizki, Max 6 2 0 4 2.0 14.0 3.50
13 Kirchhoff, Hendrik 898 6 1 1 4 1.5 13.5 2.75

Zur Gesamtwertung

Jan Hobusch ist Vereins-Blitzmeister

Jan Hobusch

Mit einem weiteren Turniersieg beim letzten Wertungsturnier hat sich Jan Hobusch zum zweiten Mal nach 2019 den Titel des Vereins-Blitzmeisters gesichert. Er war als Führender der Gesamtwertung in das Turnier gegangen, hätte aber bei einem schwächeren Resultat von seinen beiden engsten Verfolgern Oliver Kniest und Ewald Fichtner noch abgefangen werden können.

Die erste Hälfte des mit 8 Spielern doppelrundig ausgetragenen Turniers stand aber ganz im Zeichen von Stephan Borchert, der sich mit starken 6½/7 einen Vorsprung vor Hobusch (5½) herausarbeitete, während die sonstigen Verfolger auf maximal 4 Zähler kamen.

In der Rückrunde konnte Jan aber durch einen Sieg gegen Stephan zu diesem aufschließen und gab nur einen Punkt gegen Ewald ab, während Stephan noch eine weitere Niederlage gegen Joachim Görke und ein Remis gegen Eduard Kushchan zulassen musste. So holte sich Hobusch ergänzend zum Meistertitel auch den abschließenden Turniersieg mit 11½/14 vor Borchert (11) und Fichtner (9).

In der Gesamtwertung konnte Jan die fast perfekte Bilanz von 59/60 erzielen, während ein Verfolgertrio bestehend aus Borchert, Fichtner und Kniest jeweils 55 Zähler erreichte.

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde im 2. Durchgang
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte SoBer Siege
1 Hobusch, Jan 2211 14 11 1 2 11.5 64.75 11
2 Borchert, Stephan 2106 14 10 2 2 11.0 63.75 10
3 Fichtner, Ewald 2005 14 9 0 5 9.0 46.50 9
4 Kushchan, Eduard 1990 14 7 3 4 8.5 39.75 7
5 Görke, Joachim 2010 14 7 0 7 7.0 31.00 7
6 Kniest, Oliver 2188 14 6 2 6 7.0 29.75 6
7 Soechting, Marc 1468 14 2 0 12 2.0 0.00 2
8 Pernizki, Max 14 0 0 14 0.0 0.00 0

Zur Gesamtwertung

Ewald Fichtner vorzeitig Schnellschach-Vereinsmeister

Da sowohl das achte als auch das neunte Turnier unserer Schnellschach-Saison kurzfristig verlegt werden mussten, kam es zur seltenen Saison, dass zwei Turniere an aufeinander folgenden Wochenenden ausgetragen werden mussten. Beim vorletzten Turnier der Saison waren erneut 10 Akteure am Start, die ein sehr spannendes und ausgeglichenes Turnier absolvierten.

Vor der letzten Runde lagen mit Ewald Fichtner, Stefan Speck, Joachim Görke und Oliver Kniest gleich vier Akteure punktgleich mit 3/4 an der Tabellenspitze. Im direkten Duell trennten sich Joachim und Stefan Remis und kamen damit punktgleich auf dem dritten Platz mit 3½/5.  Parallel konnten Olli und Ewald ihre Letztrundenbegegnungen gewinnen, was für Olli dank minimal besserer Buchholz-Wertung den Turniersieg bedeutete.

Dafür konnte Ewald Fichtner mit dem zweiten Platz sein Punktekonto in der Gesamtwertung auf 133 von 140 maximal möglichen Zählern schrauben, was ihm vorzeitig seinen ersten Titel als Schnellschach-Vereinsmeister bescherte, da er von niemandem mehr eingeholt werden kann. Das letzte Wertungsturnier schließt dann die Saison der Vereinsturniere am 01.07.2022 ab.

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1 Kniest, Oliver 2188 5 4 0 1 4.0 15.0 11.50
2 Fichtner, Ewald 2005 5 4 0 1 4.0 14.5 10.50
3 Görke, Joachim 2010 5 3 1 1 3.5 13.5 7.75
3 Speck, Stefan 1900 5 3 1 1 3.5 13.5 7.75
5 Ferrer, Jesus 5 3 0 2 3.0 10.5 3.00
6 Waagener,Ulrich 2038 5 2 0 3 2.0 14.5 4.00
7 Skiber, Friedel 1534 5 2 0 3 2.0 11.0 1.00
8 Fränzel, Marius 1719 5 2 0 3 2.0 10.5 1.00
9 Pernizki, Max 5 1 0 4 1.0 10.5 0.00
10 Fodor,Bernhard 1255 5 0 0 5 0.0 11.5 0.00

Zur Gesamtwertung

Doppelsieg beim Vereinsschnellschach

Eine Kuriosität gab es beim achten Wertungsturnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft zu verzeichnen, zu dem sich diesmal leider nur 10 Spieler eingefunden hatten.  Stephan Borchert, Ewald Fichtner und Oliver Kniest verzeichneten gegeneinander jeweils einen Sieg und eine Niederlage, hielten sich gegen das restliche Teilnehmerfeld schadlos und kamen punktgleich mit jeweils 5/6 ins Ziel. Während Stephan dank etwas schwächerer Buchholz-Wertung hier der Bronzeplatz zufiel, besaßen Ewald und Olli hier in allen Wertungskategorien die gleiche Punktzahl, so dass sie sich den Tagessieg teilten.

Mit seinem bereits vierten Turniersieg bei seiner erst sechsten Teilnahme ist Ewald Fichtner damit klarer Favorit auf den Vereinsmeistertitel in diesem Jahr. Bereits in der kommenden Woche steht das nächste Turnier auf dem Programm.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1 Kniest, Oliver 2188 6 5 0 1 5.0 20.0 15.00
1 Fichtner, Ewald 2005 6 5 0 1 5.0 20.0 15.00
3 Borchert, Stephan 2106 6 5 0 1 5.0 18.5 13.50
4 Speck, Stefan 1900 6 3 0 3 3.0 22.5 7.50
5 Fränzel, Marius 1719 6 3 0 3 3.0 17.5 4.50
6 Görke, Joachim 2010 6 2 1 3 2.5 17.5 3.25
7 Ferrer, Jesus 6 2 1 3 2.5 14.5 3.25
8 Skiber, Friedel 1534 6 2 0 4 2.0 17.0 2.00
9 Pernizki, Max 6 2 0 4 2.0 15.5 2.50
10 Seibert, Hanjo 1340 6 0 0 6 0.0 17.0 0.00

Zur Gesamtwertung

Kniest vor Görke bei Blitz-VM

In Abwesenheit des souverän Führenden in der Gesamtwertung Jan Hobusch nahm das vierte Wertungsturnier der Blitz-Vereinsmeisterschaft einen spannenden Verlauf. Im Feld der 12 Akteure hatte sich nach sieben Runden ein Führungstrio bestehend aus Joachim Görke und Oliver Kniest (jeweils 6½/7) und Ewald Fichtner (6/7) abgesetzt.

In den drei folgenden Runden konnte sich dann zunächst Ewald gegen Olli durchsetzen und damit auf Rang 2 vorschieben, bevor er im Anschluss gegen Joachim unterlag. Schließlich bezwang Olli in der Vorschlussrunde den führenden Joachim und schloss wieder zu diesem an der Tabellenspitze auf. Dank der minimal besseren Sonneborn-Berger-Wertung reichte es für Kniest mit 9½/11 zum Tagessieg, so dass er sich auf Platz 2 der Gesamtwertung nach vorne schieben konnte. Somit wird erst beim letzten Turnier am 17.06.2022 der neue Blitz-Vereinsmeister gekürt werden.

Rangliste:  Stand nach der 11. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte SoBer Siege
1 Kniest, Oliver 2184 11 9 1 1 9.5 44.25 9
2 Görke, Joachim 2033 11 9 1 1 9.5 43.75 9
3 Fichtner, Ewald 2026 11 9 0 2 9.0 41.00 9
4 Peschel, Andreas 2127 11 7 0 4 7.0 25.00 7
5 Borchert, Stephan 2106 11 6 1 4 6.5 28.25 6
6 Steinbach, Wolfgang 1897 11 6 1 4 6.5 22.75 6
7 Speck, Stefan 1906 11 6 0 5 6.0 21.50 6
8 Fränzel, Marius 1743 11 4 0 7 4.0 15.00 4
9 Fetahovic, Dzenan 11 4 0 7 4.0 8.00 4
10 Fetahovic, Sarah 1386 11 2 0 9 2.0 2.00 2
11 Pernizki, Max 11 1 1 9 1.5 4.25 1
12 Schulte, Marcel 11 0 1 10 0.5 0.75 0

Zur Gesamtwertung

Fichtner vor Fränzel bei Schnellschach-VM

Leider nur acht Spieler hatten zum siebten Wertungsturnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft den Weg ins Schachzentrum gefunden, so dass erstmals ein Rundenturnier dort ausgespielt wurde. Dabei zeigte sich Dr. Marius Fränzel in überragender Form und setzte sich frühzeitig mit überraschenden Siegen gegen Oliver Kniest und Eduard Kushchan an die Tabellenspitze.

Seine einzige Niederlage erlitt er gegen Ewald Fichtner, der wie Marius  auf 5½/7 kam und durch den Sieg im direkten Duell auch die bessere Sonneborn-Berger-Wertung aufwies. Damit sicherte sich Ewald seinen dritten Turniersieg in den letzten vier Wertungsturnieren und hat nun die größten Chancen auf den Vereinsmeistertitel.

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte SoBer Siege
1 Fichtner, Ewald 2026 7 5 1 1 5.5 16.00 5
2 Fränzel, Dr. Marius 1743 7 5 1 1 5.5 15.00 5
3 Kushchan, Eduard 1990 7 4 2 1 5.0 12.50 4
4 Kniest, Oliver 2184 7 4 1 2 4.5 10.00 4
5 Görke, Joachim 2033 7 3 2 2 4.0 11.25 3
6 Pernizki, Max 7 2 0 5 2.0 1.50 2
7 Seibert, Hanjo 7 0 2 5 1.0 2.25 0
8 Fichtner, Jakob 7 0 1 6 0.5 0.50 0

Zur Gesamtwertung