Archiv der Kategorie: Offizielle Meisterschaften

Ewald Fichtner wird Dritter bei Niederrhein-Blitzmeisterschaft

Zum Jahreswechsel ist Ewald Fichtner, der bald wieder in der Nähe stationiert sein wird, in unseren Verein zurückgekehrt. So war er auch bei den Niederrhein-Blitz-Einzelmeisterschaften startberechtigt, die der Ratinger SK aus Anlass seines 75jährigen Jubiläums am 18.01.2020 ausrichtete.

Hierbei zeigte sich Ewald in ausgezeichneter Form und nutzte aus, dass die Meisterschaft in diesem Jahr mit nur16 Spielern quantitativ und auch qualitativ etwas schwächer als in den Vorjahren besetzt war. Als Nummer 8 der Setzliste kam Ewald  auf starke 11/15 und erreichte so hinter dem erfolgreichen Titelverteidiger Marcel Harff (13½) und Frank Noetzel (13) vor dem punktgleichen Torsten Werbeck den 3. Platz.

Damit sicherte er sich ebenso wie die anderen Spieler des Spitzenquartetts die Qualifikation zur NRW-Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch!

Zur Turnierseite

Lejs Emini auf Platz 9 bei Niederrhein-Meisterschaft

Erstmals wurden die offenen U10-Niederrhein-Meisterschaften nicht zu Beginn der Osterferien, sondern bereits am 11.01.2020 ausgetragen, um den Qualifikanten für die ebenfalls in den Osterferien stattfindenden NRW-Meisterschaften mehr Zeit einzuräumen. Leider hatte sich diese Terminänderung offenbar noch nicht allgemein herumgesprochen, so dass leider nur 15 Spieler am Start waren. So stellte unsere Bambini-Truppe bestehend aus Lejs Emini, Dmitrij Sereda, Felix Arndt und Pepe Lüdtke sogar ein Viertel des Teilnehmerfeldes. Lejs Emini auf Platz 9 bei Niederrhein-Meisterschaft weiterlesen

Fetahovic und Scheidtmann überzeugen bei Niederrhein-Meisterschaft

Sarah Fetahovic und Kian Scheidtmann

Im Gegensatz zu früheren Jahren war unsere SG-Delegation bei den traditionell vom 02.–06.01.2020 in Kranenburg ausgetragenen Niederrhein-Meisterschaften mit zwei Teilnehmern sehr klein. Dafür zeigten sowohl Sarah Fetahovic als auch Kian Scheidtmann bei ihrer jeweils ersten Teilnahme auf Verbandsebene ein tolles Turnier und Sarah erreichte in der U12w nicht nur die Vizemeisterschaft, sondern sogar die Qualifikation zur NRW-Meisterschaft! Fetahovic und Scheidtmann überzeugen bei Niederrhein-Meisterschaft weiterlesen

SG-Mädchen sind jüngster Deutscher U20w-Meister

Deutsche Meisterinnen: Melanie Müdder, Luisa Bashylina, Dana Berelowitsch und Yaroslava Sereda (vorn v.l.n.r.)
mit Trainer Joachim Görke (hinten links)

Mit einem souverän herausgespielten 3:1 gegen das Schachzentrum Seeblick hat unser Mädchen-Quartett in der Besetzung Melanie Müdder, Luisa Bashylina, Dana Berelowitsch und Yaroslava Sereda erstmals den Deutschen U20w-Mannschaftsmeistertitel gewonnen.  Mit 13:1 Punkten hatte das von Joachim Görke betreute Team drei Punkte Vorsprung auf die anderen Medaillengewinner TuRa Harksheide und Düsseldorfer SK (jeweils 10:4).  Zudem sind unsere Mädels mit einem Altersschnitt von 14,25 Jahren das jüngste Meisterteam aller Zeiten in dieser Altersklasse!  SG-Mädchen sind jüngster Deutscher U20w-Meister weiterlesen

Noch ein Unentschieden fehlt zum Meistertitel

Das Team (Melanie Müdder, Luisa Bashylina, Yaroslava Serede und Dana Berelowitsch) mit Trainer Joachim Görke

Unser U20-Mädchen-Team geht mit einem Vorsprung von zwei Mannschaftspunkten auf die Mannschaft des Schachzentrums Seeblick in die letzte Runde der Deutschen Vereinsmeisterschaft in Braunschweig. Das Team aus Sachsen ist auch der Gegner der morgigen Begegnung, so dass es zu einem echten Endspiel um den deutschen Meistertitel kommt, in dem unseren Mädels ein Unentschieden auf jeden Fall reichen wird.  Diese tolle Ausgangslage erspielte sich das Quartett durch zwei sehr starke Auftritte am dritten Turniertag. Nach einem überzeugenden 3:1-Erfolg gegen die OSG Baden-Baden folgte am Nachmittag sogar mit dem 3½:½ der höchste Sieg im diesjährigen Turnier, durch den die Mannschaftspunktebilanz auf 11:1 Zähler ausgebaut wurde. Noch ein Unentschieden fehlt zum Meistertitel weiterlesen

U20-Mädchen-Team übernimmt Tabellenführung

Vor dem Kampf gegen den Düsseldorfer SK 14/25
Yaroslava Sereda, Dana Berelowitsch, Luisa Bashylina und Melanie Müdder (links von vorn nach hinten)

Falls jemand noch einmal die absurde These aufstellen sollte, dass Schach langweilig sei, so wird er leicht von seinem Irrglauben dadurch kuriert werden können, dass man ihm eine Dauerkarte für die Kämpfe unserer U20w-Mannschaft überlässt. Nach dem durchaus bereits nervenaufreibenden ersten Tag bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig sorgten die vier jungen Damen noch einmal für eine weitere Steigerung und boten in zwei Marathon-Kämpfen gegen den Düsseldorfer SK und die TuRA Harksheide so ziemlich alles, was unseren Sport ausmacht. Am Ende des Tages erreichten sie nach diversen Zeitnotdramen mit viel Kampfgeist und Können und vor allem auch dem notwendigen Glück einen 3:1-Sieg im Niederrhein-Derby und ein 2½:1½ im nachfolgenden Spitzenspiel und gehen so mit 7:1 Punkten als Tabellenführer in die zweite Turnierhälfte. U20-Mädchen-Team übernimmt Tabellenführung weiterlesen

Zittersieg und Zeitnotdramen zum DVM-Auftakt

100 % am ersten Tag: Dana Berelowitsch

Bereits zum neunten Mal in Folge steht für unsere Jugendabteilung zum krönenden Jahresabschluss die Teilnahme an einer Deutschen Vereins-Meisterschaft auf dem Programm. In diesem Jahr sind wir erneut mit einem Quartett bei den U20w-Meisterschaften in Braunschweig am Start. Bei der Premiere im Vorjahr gab es einen dritten Platz, den Melanie Müdder, Luisa Bashylina, Dana Berelowitsch und Yaroslava Sereda gerne verbessern würden.  Zum Auftakt gab es nach zwei extrem spannenden Kämpfen mit Höhen und Tiefen ein 3:1 gegen Bavaria Regensburg und ein 2:2 gegen Borussia Lichtenberg. Zittersieg und Zeitnotdramen zum DVM-Auftakt weiterlesen

Kevin Zolfagharian verteidigt Stadtmeistertitel

Die Preisträger: Joachim Görke, FM Oliver Kniest, Wolfgang Steinbach, Eren Cakir, Matthias Bauer, alter und neuer Stadtmeister Kevin Zolfagharian, Carsten Becker, Dr. Hajo Boschek, Stephan Borchert und Horst Rosenauer (v.l.n.r.)

Kevin Zolfagharian hat seinen Titel als Solinger Stadtmeister mit 6/7 erfolgreich verteidigt. Nach einem Kurzremis gegen seinen Mannschaftskollegen Oliver Kniest musste der 22-jährige BWL-Student allerdings lange warten, bevor feststand, dass seine bessere Buchholz-Wertung zum Titel ausreichen würde, nachdem Joachim Görke seine Partie gegen Wolfgang Steinbach gewonnen und mit Kevin gleichgezogen hatte. Kevin Zolfagharian verteidigt Stadtmeistertitel weiterlesen

Zwei Bezirksmeistertitel für junge SG-Talente

Unsere Bezirksmeister: Dmitrij Sereda (U10)  und Sarah Fetahovic (U12w)

Der letzte Spieltag der in unserem Schachzentrum ausgetragenen Jugend-Bezirkseinzelmeisterschaften machte deutlich, dass unserem Verein vor der Zukunft nicht bange sein muss.

Mit dem sechsjährigen Dmitrij Sereda und der 11jährigen Sarah Fetahovic konnten zwei unserer jungen Talente sich direkt bei ihrer ersten Teilnahme den Titel in den Altersklassen U10 und U12w sichern.

Zudem sicherte sich Kian Scheidtmann nach einem hervorragenden Turnier den zweiten Platz in der U14 und schaffte erstmals die häufig knapp verpasste Qualifikation zur Niederrhein-Meisterschaft, die in der ersten Januar-Woche in Kranenburg stattfindet.

Die Schachgesellschaft gratuliert herzlich zu diesen famosen Erfolgen!

Zwei Bezirksmeistertitel für junge SG-Talente weiterlesen

Zolfagharian übernimmt Führung bei Stadtmeisterschaft

Titelverteidiger Kevin Zolfagharian geht mit einem halben Zähler Vorsprung in die Schlussrunde der Solinger Stadtmeisterschaft. Mit den schwarzen Steinen zwang er in einem beschleunigten Rossolimo-Sizilianer seinen Teamkollegen Stephan Borchert in eine sehr passive Stellung, gewann schließlich einen Bauern und münzte diesen Vorteil souverän in einen vollen Zähler um.

Dadurch schraubte Zolfagharian seinen Score auf 5½/6 und wäre fast mit einem Zähler Vorsprung in die Schlussrunde gegangen. Denn dem zuvor punktgleichen Joachim Görke mißglückte mit Schwarz in einer Slawisch-Abtauschvariante die Eröffnung gegen seinen Teamkollegen Dr. Stefan Flesch, so dass er nach zwischenzeitlich klarer Verluststellung nur sehr schmeichelhaft noch zu einem halben Zähler kam.

So herrscht vor der Schlussrunde am 06.12.2019 durchaus noch Spannung.  Zolfagharian muss gegen seinen auf Platz 3 liegenden Mannschaftskollegen Oliver Kniest (4½) antreten, während Görke (5) die weißen Steine gegen Wolfgang Steinbach (4) führt und auf einen Ausrutscher des Tabellenführers hoffen wird.

Zur Turnierseite