Archiv der Kategorie: Offizielle Meisterschaften

Gute Halbzeitbilanz bei NRW-Jugend-EM

Im Gegensatz zum allgemeinen Spielbetrieb, wo die Saison durch die Coronapandemie zu einer Spielzeit 2019/21 verlängert und auf vielen Ebenen inzwischen doch endgültig abgebrochen wurde, haben sich die Jugendverbände immens bemüht, für die Jugendlichen troz der schwierigen Situation dennoch keine Meisterschaften entfallen zu lassen. Während bei den U20-Ligen auch eine Saisonverlängerung notwendig wurde, gab es zumindest auf NRW- und Deutscher Ebene Einzelmeisterschaften im Spieljahr 2019/20, während in diesem Sommer die Meister 2020/21 gekürt werden. Statt wie üblich in den Osterferien werden die NRW-Jugend-Einzelmeisterschaften  in diesem Jahr vom 21.07.-27.07. in Kranenburg ausgetragen. Mit dabei sind mit Diya Dhanasekaran Meenambigai, Sarah Fetahovic und Batuhan Gülcan auch drei junge SG-Talente. Gute Halbzeitbilanz bei NRW-Jugend-EM weiterlesen

Erste Niederlage für Harikrishna

Nachdem in der letzten Runde des FIDE-Weltcups gleich 3 unserer Spieler ausgeschieden sind, droht nun auch Pentala Harikrishna (2730) das Aus im weltweit bedeutendsten Turnier im KO-Modus. Der Inder unterlag dem Iraner M. Amin Tabatabaei (2613) mit den schwarzen Steinen.  Hari hatte in einem angenommenen Damengambit zunächst bequem ausgeglichen und ein sehr remisliches Leichtfigurenendspiel erreicht. Dort bot er fehlerhaft einen Läuferabtausch an und unterschätzte die Gefahren im resultierenden Springerendspiel. Der junge Iraner gewann einen Bauern und wandelte diesen mit guter Technik in einen vollen Zähler um.

Turnierseite
Rundenbericht 4.1 Chess.com
Rundenbericht 4.1 Chess 24

Weltcup: Giri scheitert an Abdusattarov

Anish Giri ist in der dritten Runde des Fide-Weltcups am usbekischen Supertalent Nodirbek Abdusattorov (2634) gescheitert und ausgeschieden. Nach einer Weißniederlage in der ersten Schnellschachpartie musste der Niederländer alles auf eine Karte setzen und unterlag auch in der zweiten Partie. Damit fügte sich Giri nahtlos in das große Favoritensterben in dieser Runde ein, nach der u.a. auch der Weltranglistenzweite Fabiano Caruana und Shakhriyar Mamedyarov die Heimreise antreten müssen.

Weltcup: Giri scheitert an Abdusattarov weiterlesen

Harikrishna weiter, Giri muss in den Tie Break

In der zweiten Partie der dritten Runde des FIDE-Weltcups in Sotschi gelang weder Aryan Tari noch Jorden van Foreest noch ein Comeback, so dass sie nach einer weiteren Niederlage bzw. einem Remis beide ausgeschieden sind. Dagegen erreichte Pentala Harikrishna mit einem Unentschieden nach seinem gestrigen Sieg gegen GM Constantin Lupulescu die Runde der letzten 32 Akteure. Anish Giri muss nach einem weiteren Remis in den morgigen Tie Break.  Harikrishna weiter, Giri muss in den Tie Break weiterlesen

Weltcup: Negative SG-Bilanz zum Auftakt von Runde 3

Zum Auftakt der dritten Runde des FIDE-Weltcups in Sotschi war die Bilanz unserer verbliebenen 4 Akteure nicht optimal. Nur Pentala Harikrishna (2776) konnte seine Weiß-Partie gegen den routinierten rumänischen GM Constantin Lupulescu (2659) gewinnen. Dagegen überzog Jorden van Foreest mit den weißen Steinen seine Position und unterlag gegen den Ragger-Bezwinger GM Kacper Piorun (2608). Schließlich musste sich auch Aryan Tari (2639) nach einem Zeitnot-Patzer gegen Weltmeister Magnus Carlsen (2847) geschlagen geben.  Weltcup: Negative SG-Bilanz zum Auftakt von Runde 3 weiterlesen

Weltcup-Aus für Ragger – Tari nun gegen Carlsen

GM Aryan Tari
(Foto: Guido Giotta)

Leider hat es unser verbliebenes Quintett nicht vollständig in die 3. Runde des FIDE-Weltcups in Sotschi geschafft. Markus Ragger unterlag dem Polen Kacper Piorun und muss die Heimreise antreten. Dagegen wartet auf Aryan Tari, der sein Weiterkommen mit einem Remis gegen Evgeni Bareev erreichte, nun ein besonderes Highlight. Er trifft ab Sonntag im norwegischen Duell nun auf Weltmeister Magnus Carlsen. Weltcup-Aus für Ragger – Tari nun gegen Carlsen weiterlesen

Weltcup: Drei SG-Siege in Runde 2

Mit Beginn der zweiten Runde des FIDE-Weltcups in Sotschi nahm das öffentliche Interesse nochmals zu, da nun auch die Top 50-Gesetzten, angeführt von Weltmeister Magnus Carlsen, das Turnier starteten. Während dieser seine Schwarz-Partie gegen GM Sasa Martinovic gewann, gehörten die Schlagzeilen zwei seiner Hauptkonkurrenten. Levon Aronian musste seine Partie wegen Fieber-Symptomen kampflos aufgeben, während der Gegner von Fabiano Caruana, der indonesische GM Susanto Megaranto, erst während der bereits laufenden Partie erfuhr, dass sein morgendlicher PCR-Coronatest positiv gewesen war.

Es bleibt zu hoffen, dass dies das Turnier nicht nachhaltig beeinträchtigen wird, denn die sportliche Bilanz der SG-Akteure war mit 4/5 dank Siegen von Anish Giri, Jorden van Foreest und Aryan Tari ausgezeichnet. Weltcup: Drei SG-Siege in Runde 2 weiterlesen

Andersen beim Weltcup ausgeschieden

Es gehört zweifelsohne zu den schwierigsten Aufgaben im Schach, auf Bestellung gegen einen ungefähr gleichwertigen Gegner mit Schwarz zu gewinnen. Wenn man zudem am Vortag auf der falschen Seite des Brettes bei einer Glanzpartie saß, hilft dies vermutlich auch eher wenig. Dennoch versuchte Mads Andersen (2579) alles, um gegen den chilenischen GM Pablo Salinas Herrera (2514) noch den Ausgleich zu schaffen. Andersen beim Weltcup ausgeschieden weiterlesen

FIDE-Weltcup startet mit 6 SG-Spielern

Der im Zweijahresrhythmus ausgetragene FIDE-Weltcup gehört mit seinem KO-Modus nicht nur zu den prestigeträchtigsten, sondern auch spektakulärsten Turnieren der Schachwelt. In diesem Jahr ist die Aufmerksamkeit sogar noch größer als ohnehin, denn das vom 12.07. bis zum 07.08. in Sotschi ausgetragene Turnier ist die erste hochrangige Schachgroßveranstaltung seit Beginn der Pandemie. Dies gilt umso mehr, weil die FIDE zum einen erstmals parallel einen Frauenweltcup mit 103 Spielerinnen durchführt und zum anderen die Teilnehmerzahl des Welctcups von den üblichen 128 Spielern auf 206 Teilnehmer erhöht hat.  Dadurch wurde das über verschiedene Qualifikationsmodi zusammengesetzte Feld noch internationaler. So finden sich in der von Weltmeister Magnus Carlsen angeführten Teilnehmerliste Spieler aus 93 verschiedenen Nationen. Mit dabei sind mit Anish Giri, Pentala Harikrishna, Jorden van Foreest, Markus Ragger, Aryan Tari und Mads Andersen auch sechs Spieler unseres Bundesligakaders. FIDE-Weltcup startet mit 6 SG-Spielern weiterlesen