Archiv der Kategorie: Offene Turniere

Pawel Grabowski gewinnt XI. Karnevals-Open

Die Preisträger: Sieger FM Pawel Grabowski, IM Mikhail Popov, Marius Gramb, Maik Naundorf, Henrik Pickardt, Melanie Müdder, Felix Rösch, Eduard Kushchan und Axel Moser (v.l.n.r.)

Zu einem echten »Endspiel« um den Turniersieg kam es in der letzten Runde unseres Karnevals-Open zwischen den beiden topgesetzten und bis dahin verlustpunktfreien Akteuren. IM Mikhail Popov wies vor der Schlussrunde die schlechtere Buchholz-Wertung im Vergleich zu FM Pawel Grabowski auf und spielte daher mit den weißen Steinen auf Gewinn.  In einer Fianchetto-Königsindisch-Struktur konnte sich der Russe auch leichte Vorteile herausarbeiten, doch mehr als der Gewinn eines Bauern unter Abtausch nahezu aller Figuren sprang nicht heraus. Das verbliebene Damenendspiel mit vier gegen drei Bauern am Königsflügel hielt der für den Godesberger SK in der NRW-Liga aktive Grabowski relativ problemlos Remis und sicherte sich so mit 4½/5 den Turniersieg vor dem punktgleichen Popov. Der 36-jährige Pole konnte damit bereits zum zweiten Mal im Schachzentrum einen Sieg feiern, nachdem er im Jahre 2018 bereits unsere offene Schnellschach-Stadtmeisterschaft für sich entschieden hatte.  Pawel Grabowski gewinnt XI. Karnevals-Open weiterlesen

Spitzenquartett nach drei Runden

Eduard Kushchan

Nach drei Runden haben noch vier Spieler beim Karnevals-Open eine makellose Bilanz bewahren können. Zu dieser Spitzengruppe gehören neben den Favoriten IM Mikhail Popov, FM Pawel Grabowski und FM Arnold Huhndorf auch der nur an Position 32 gesetzte Porzer Jeffrey Paulus,  der bereits beim Karnevals-Open 2015 mit einem 5. Rang für Furore sorgte. Für das Highlight des zweiten Tages aus Solinger Sicht sorgte Haudegen Eduard Kushchan, der in einer tollen Angriffspartie am Vormittag den Turniersieger von 2018, FM Dr. Dmitrii Marcziter, bezwang und mit exzellenten 2½/3 ebenso wie Melanie und Rafael Müdder im direkten Verfolgerfeld liegt.

Dabei zeigte Kushchan wieder einmal, dass er in Stellungen mit Inititative für jeden Gegner gefährlich sein kann. Er nutzte seinen Raumvorteil gegen den Königsinder von Marcziter zu einer starken Inititiative gegen den schwarzen König und gewann nach temporärem Figurenopfer schließlich entscheidendes Material. Im Übrigen hielten sich die nominellen Favoriten  an den Spitzenbrettern allerdings schadlos. Spitzenquartett nach drei Runden weiterlesen

XI. Solinger Karnevals-Open gestartet

Melanie Müdder

Was im Jahre 2010 im neu bezogenen Schachzentrum begann, ist eine Dekade später bereits eine schöne Tradition. Am heutigen Abend startete die elfte Auflage unseres Karnevals-Opens und trotz zahlreicher Absagen in den vergangenen Tagen dürfen wir uns erneut über ein »ausverkauftes« Schachzentrum mit 74 Teilnehmern freuen.  Leider sind durch die Kollision mit der Bundesliga und dem Spitzenkampf der III. Mannschaft am Sonntag weniger Solinger Spitzenspieler als üblich am Start, aber wir hoffen dennoch auf tolle Resultate von Rekordteilnehmer Dr. Stefan Flesch, der als einziger Spieler bei allen 11 Auflagen dabei war, oder unserer Spitzenspielerin Melanie Müdder, die zur erfreulich großen Gruppe der teilnehmenden 25 Jugendlichen gehört.  XI. Solinger Karnevals-Open gestartet weiterlesen

Kevin Zolfagharian verteidigt Stadtmeistertitel

Die Preisträger: Joachim Görke, FM Oliver Kniest, Wolfgang Steinbach, Eren Cakir, Matthias Bauer, alter und neuer Stadtmeister Kevin Zolfagharian, Carsten Becker, Dr. Hajo Boschek, Stephan Borchert und Horst Rosenauer (v.l.n.r.)

Kevin Zolfagharian hat seinen Titel als Solinger Stadtmeister mit 6/7 erfolgreich verteidigt. Nach einem Kurzremis gegen seinen Mannschaftskollegen Oliver Kniest musste der 22-jährige BWL-Student allerdings lange warten, bevor feststand, dass seine bessere Buchholz-Wertung zum Titel ausreichen würde, nachdem Joachim Görke seine Partie gegen Wolfgang Steinbach gewonnen und mit Kevin gleichgezogen hatte. Kevin Zolfagharian verteidigt Stadtmeistertitel weiterlesen

Zolfagharian übernimmt Führung bei Stadtmeisterschaft

Titelverteidiger Kevin Zolfagharian geht mit einem halben Zähler Vorsprung in die Schlussrunde der Solinger Stadtmeisterschaft. Mit den schwarzen Steinen zwang er in einem beschleunigten Rossolimo-Sizilianer seinen Teamkollegen Stephan Borchert in eine sehr passive Stellung, gewann schließlich einen Bauern und münzte diesen Vorteil souverän in einen vollen Zähler um.

Dadurch schraubte Zolfagharian seinen Score auf 5½/6 und wäre fast mit einem Zähler Vorsprung in die Schlussrunde gegangen. Denn dem zuvor punktgleichen Joachim Görke mißglückte mit Schwarz in einer Slawisch-Abtauschvariante die Eröffnung gegen seinen Teamkollegen Dr. Stefan Flesch, so dass er nach zwischenzeitlich klarer Verluststellung nur sehr schmeichelhaft noch zu einem halben Zähler kam.

So herrscht vor der Schlussrunde am 06.12.2019 durchaus noch Spannung.  Zolfagharian muss gegen seinen auf Platz 3 liegenden Mannschaftskollegen Oliver Kniest (4½) antreten, während Görke (5) die weißen Steine gegen Wolfgang Steinbach (4) führt und auf einen Ausrutscher des Tabellenführers hoffen wird.

Zur Turnierseite

Stadtmeisterschaft: Görke bezwingt Borchert

Der bisherige verlustpunktfreie Tabellenführer Stephan Borchert musste in der fünften Runde der Solinger Stadtmeisterschaft seine erste Niederlage einstecken. Aus einem ruhigen italienischen Zweispringerspiel entstand ein ausgeglichenes Mittelspiel, in dem Joachim Görke sein Bauernduo auf der e- und f-Linie entscheidend vorstoßen konnte.

Damit übernahm Görke zusammen mit Titelverteidiger Kevin Zolfagharian, der den Wuppertaler Carsten Becker bezwingen konnte, mit jeweils 4½/5 die Tabellenführung. Hinter Borchert, der mit 4 Zählern nun auf dem dritten Rang liegt, darf sich ein Quartett mit 3½ Punkten noch Hoffungen auf eine Spitzenplatzierung machen. Zu diesem gehört neben Dr. Stefan Flesch, Stefan Speck und Oliver Kniest auch der erst 13-jährige Eren Cakir, der mit einem weiteren Überraschungs-Sieg gegen Eduard Kushchan sein bisher exzellentes Turnier nochmals bestätigte.

Zur Turnierseite

Stephan Borchert übernimmt Führung bei der Stadtmeisterschaft

Zur Turnierhalbzeit hat Stephan Borchert die alleinige Tabellenführung bei der Solinger Stadtmeisterschaft übernommen. Er konnte Dr. Stefan Flesch mit den weißen Steinen bezwingen und hat nun als einziger Akteur noch eine makellose Bilanz.  Das Spitzenduell zwischen Titelverteidiger Kevin Zolfagharian und dem Stadtmeister von 2015, Joachim Görke, endete nach spannendem Verlauf und beidseitigen Ungenauigkeiten, leistungsgerecht Remis.
Stephan Borchert übernimmt Führung bei der Stadtmeisterschaft weiterlesen

Stadtmeisterschaft: Borchert gewinnt Spitzenduell

Zu einem überraschend ungefährdeten Schwarz-Sieg kam Stephan Borchert im Spitzenduell der 3. Runde der Stadtmeisterschaft gegen den topgesetzten Oliver Kniest.  Dieser verpatzte die Eröffnung völlig und musste bereits im frühen Mittelspiel um Ausgleich kämpfen. Als er endlich seine Position  konsolidiert hatte, stellte er einzügig eine Qualität, wonach Stephan sicher den vollen Zähler einfuhr.

Stadtmeisterschaft: Borchert gewinnt Spitzenduell weiterlesen

Stadtmeisterschaft startet mit 30 Spielern

Die Solinger Stadtmeisterschaften sind in diesem Jahr mit 30 Teilnehmern quantitativ und auch in der Spitze etwas schwächer als in den Vorjahren besetzt. Als Topfavoriten gehen Titelverteidiger Kevin Zolfagharian und der Sieger der Jahre 2016 und 2017, Oliver Kniest, ins Turnier.

An den Spitzenbrettern hielten sich die Favoriten zum Auftakt schadlos. Für die größte Überraschung des Abends sorgte der 18-jährige Tim Kondziella, der ein taktisches Versehen von Andreas Lux mustergültig ausnutzte. Auch die anderen Jugendlichen sorgten für Furore:  Während Kian Scheidtmann (13) einen zählbaren Erfolg gegen Carsten Becker knapp verpasste, remisierte  der 12-jährige Eren Cakir (BSW) gegen Helmut Meckel. Zudem konnte der Erkrather Bernd Helfer mit den schwarzen Steinen gegen Dr. Hans-Joachim Boschek gewinnen.

Zur Turnierseite