Archiv der Kategorie: U16

Abschlussniederlage für U16

Am letzten Spieltag der NRW-Mannschaftsmeisterschaft musste unsere U16-Mannschaft eine 5:11-(½:3½)-Niederlage gegen Rochade Emsdetten hinnehmen und blieb damit in dieser Spielzeit sieglos. Leider standen auch am letzten Spieltag – wie während der gesamten Saison – diverse Stammkräfte nicht zur Verfügung, so dass sich unsere U10-Youngster gegen die in Bestbesetzung angetretenen Münsterländer bewähren mussten, für die mit einem hohen Sieg noch die erstmalige Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft möglich war. Abschlussniederlage für U16 weiterlesen

U16 chancenlos in Dortmund

Nur eine Woche nach der knappen Niederlage gegen die SG Porz musste die U16 erneut antreten und zu den SF Brackel nach Dortmund reisen. Da Spitzenbrett Malik Sherif in der Dritten als Ersatz gebraucht wurde und unsere Mädchen-Talent-Riege bei den Deutschen Schulschachmeisterschaften und auf einem NRW-Kaderlehrgang unterwegs war, gaben die Verantwortlichen den Jüngsten eine Chance, Erfahrung zu sammeln.

Leider fiel Howik Manukjan zudem kurzfristig krankheitsbedingt aus, so dass ein Brett freigelassen werden musste. Alexander Wallrodt, Kian Scheidtmann und Samuel Wallrodt wehrten sich tapfer, mussten aber relativ schnell die Überlegenheit der im Schnitt fast 600 DWZ-Punkte stärkeren Dortmunder anerkennen, was relativ schnell zum Endstand von 3:12 (0:4) führte.

Zur Seite der U16

U16 unterliegt zum NRW-Auftakt

Durch den zweiten Platz bei der Niederrhein-Meisterschaft hat sich unsere U16-Mannschaft für die NRW-Meisterschaft qualifiziert, die mit 12 Mannschaften in zwei Vorrundengruppen ausgetragen wird. Zum Auftakt musste unser Quartett zum SV Hemer reisen, dessen Jugend von NRW-Landestrainerin WIM Carmen Voicu-Jagodzinski trainiert wird.

Leider fiel unsere gesamte Stamm-Mannschaft aus, da am gleichen Wochenende mit den NRW-Schulschach-Meisterschaften am Freitag und dem entscheidenden Kampf um den Klassenerhalt in der Jugend-Verbandsliga am Samstag bereits zuvor wichtige Termine auf dem Programm standen.

So waren wir leider völliger Außenseiter gegen die Südwestfalen, die ihre DWZ-Überlegenheit von im Schnitt fast 400 Punkten in drei volle Zähler gegen Florian Schubert, Alexander Wallrodt und Samuel Wallrodt ummünzten. Dafür gelang Nesthäkchen Luisa Bashylina ein schöner Achtungserfolg am Spitzenbrett – mit ihrem Remis sorgte sie für den halben Ehrenpunkt zum 5:11 (½:3½).

Zur Seite der U16

U16 siegt mit 2 Spielern

Ein kurioses Saisonfinale erlebte unsere U16-Mannschaft in der Niederrhein-Mannschaftsmeisterschaft. Im sportlich bedeutungslosen Duell bei der OSC Rheinhausen waren durch andere parallele Mannschaftskämpfe, einige Absagen und einen kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfall nur zwei Spielerinnen verfügbar.

Damit wäre nach der im Jugendschach gültigen Drei-Punkte-Wertung der Kampf aufgrund der kampflosen Niederlagen bereits verloren gewesen. Allerdings hatten die Gastgeber auch nur drei Spieler an die Bretter gebracht, so dass nun sogar ein Sieg möglich war!  In der Tat gewannen Dana Berelowitsch und Elizabeth Kublanov ihre Partien souverän und brachten so das Kunststück fertig, mit zwei Spielern mit 6:5 (2:2) einen Kampf an vier Brettern zu gewinnen!

Die U16 beendet die Saison damit auf Rang 5.

Zur Seite der U16

U16 unterliegt gegen Spitzenreiter

Am fünften Spieltag der U16-Niederrhein-Mannschaftsmeisterschaft musste sich unser Quartett dem amtierenden NRW-Meister und aktuellen Tabellenführer Düsseldorfer SK mit 6:10 (1:3) geschlagen geben. Die Gäste waren zwar nicht mit ihrer besten Besetzung ins Schachzentrum gekommen, gingen aber aufgrund der deutlichen DWZ-Vorteile an den Brettern 1 und 4 dennoch als klarer Favorit in die Begegnung. U16 unterliegt gegen Spitzenreiter weiterlesen

Zweiter Saisonsieg für U16

Am vierten Spieltag der U16-Niederrhein-Mannschaftsmeisterschaft konnte unser Quartett durch einen Auswärtserfolg bei Turm Krefeld sein Mannschaftspunktekonto wieder ausgleichen. Zwar musste sich der kurzfristig als Ersatz eingesprungene Wolodja Manukjan am vierten Brett geschlagen geben, doch die bereits DVM-Erfahrung aufweisenden Robert Barche, Philipp Nguyen und Niklas Nink spielten ihre nominelle Überlegenheit aus und sicherten mit ihren vollen Zählern den 10:6-(3:1)-Sieg.

Mit diesem Erfolgserlebnis geht die Mannschaft nun hoch motiviert in das nächste Heimspiel am 07.12., wenn im Schachzentrum der amtierende NRW-Meister des Düsseldorfer SK zu Gast sein wird.

Zur Seite der U16