Alle Beiträge von Olli

FIDE-Weltcup startet mit 6 SG-Spielern

Der im Zweijahresrhythmus ausgetragene FIDE-Weltcup gehört mit seinem KO-Modus nicht nur zu den prestigeträchtigsten, sondern auch spektakulärsten Turnieren der Schachwelt. In diesem Jahr ist die Aufmerksamkeit sogar noch größer als ohnehin, denn das vom 12.07. bis zum 07.08. in Sotschi ausgetragene Turnier ist die erste hochrangige Schachgroßveranstaltung seit Beginn der Pandemie. Dies gilt umso mehr, weil die FIDE zum einen erstmals parallel einen Frauenweltcup mit 103 Spielerinnen durchführt und zum anderen die Teilnehmerzahl des Welctcups von den üblichen 128 Spielern auf 206 Teilnehmer erhöht hat.  Dadurch wurde das über verschiedene Qualifikationsmodi zusammengesetzte Feld noch internationaler. So finden sich in der von Weltmeister Magnus Carlsen angeführten Teilnehmerliste Spieler aus 93 verschiedenen Nationen. Mit dabei sind mit Anish Giri, Pentala Harikrishna, Jorden van Foreest, Markus Ragger, Aryan Tari und Mads Andersen auch sechs Spieler unseres Bundesligakaders. FIDE-Weltcup startet mit 6 SG-Spielern weiterlesen

Aufstiegsstichkampf für Dritte im August

Auch am letzten Spieltag der NRW-Klasse konnte die III. Mannschaft nicht ans Brett zurückkehren. Unsere Gegner vom Siegener SV hatten sich in den vergangenen Woche in einem spannenden Duell dem direkten Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt, den Bergischen Schachfreunden aus Bergisch Gladbach, geschlagen geben müssen. Somit war ihr Abstieg besiegelt und sie sagten den letzten Kampf ab.

Damit stand unser zweiter Platz bereits fest und die Blicke richteten sich nach Langenfeld, wo der Tabellenführer die SG Ennepe-Ruhr-Süd mit 5:3 besiegte und sich verdient den Aufstieg in die NRW-Liga sicherte. Herzlichen Glückwunsch!

Für die Dritte steht im August nach den Sommerferien ein Stichkampf um den Aufstieg gegen einen der drei anderen Gruppenzweiten an. Weitere Details sind noch nicht bekannt.

Zur Seite der III. Mannschaft

Kian Scheidtmann in Topform

Zu Beginn der Sommerferien fanden sich leider nur 5 Spieler zum dritten Wertungturnier der Jugend-Vereins-Blitzmeisterschaft ein. Dabei zeigte sich Kian Scheidtmann in Spiellaune und sichterte sich mit perfekter Bilanz von 4/4 den Turniersieg vor dem Gesamtführenden Sebastian Hahner.  Diese beiden werden auch am 27.08. beim abschließenden Turnier mit dann hoffentlich wieder mehr Teilnehmern den Gesamtsieg unter sich ausmachen.

Rangliste: Stand nach der 5. Runde
Nr. Teilnehmer 1 2 3 4 5 Punkte SoBerg
1. Scheidtmann, Kian ** 1 1 1 1 4.0 6.00
2. Hahner, Sebastian 0 ** 1 1 1 3.0 3.00
3. Gülcan, Batuhan 0 0 ** 1 1 2.0 1.00
4. Fetahovic, Sarah 0 0 0 ** 1 1.0 0.00
5. Schneider, Ferdinand 0 0 0 0 ** 0.0 0.00

Zur Gesamtwertung

Dritte gewinnt kampflos

Der Spielausschuß des Schachbunds NRW hatte in einer Kampfabstimmung entschieden, die Saison in den NRW-Ligen sportlich zu beenden. Aufgrund des Beschlusses des letztjährigen NRW-Kongresses, die Saison 2019/20 bis zum 31.08.2021 zu verlängern, war nun natürlich Eile geboten, um alle restlichen Runden inklusive Stichkämpfe noch rechtzeitig zu beenden.

So wurden die beiden letzten Runden auf das letzte Wochenende im Schuljahr und das erste Sommerferienwochenende gelegt und es wird in den drei Ligen alternierend Samstag und Sonntag gespielt. Diese kurzfristige und ungewöhnliche Terminierung nebst den aktuellen Unwägbarkeiten, mit denen alle Vereine in der Pandemie zu kämpfen haben, führte zur Kritik durch viele Vereine und leider auch zu einer extrem großen Anzahl von Absagen.

Davon war auch unsere spielbereite III. Mannschaft betroffen, da unsere Gegner vom SV Weidenau/Geisweid keine spielfähige Mannschaft zusammen bekam. So fiel das Duell mit dem Tabellennachbarn um Platz 2 leider aus.  Tabellenführer Langenfelder SF siegte mit 5½:2½ in Bonn Beuel und verteidigte damit den Spitzenplatz vor der letzten Runde, die am kommenden Samstag stattfinden wird.

Zur Seite der III. Mannschaft

Sebastian Hahner ist Jugendvereinsmeister 2019/21

Mit einem Tagessieg im letzten Wertungsturnier konnte sich Sebastian Hahner stilecht seinen ersten Titel als Jugendvereinsmeister sichern. Hierauf musste er lange warten, denn nach zwei Turnieren im Herbst 2019 verschob sich das dritte aufgrund der Pandemie in den Oktober, bevor dann das Schachzentrum nahezu 8 Monate geschlossen werden musste.

Beim ersten Jugendspielabend nach Wiedereröffnung waren immerhin 5 Spieler beim Turnier dabei. Sebastian verlor direkt in der Auftakteunde gegen Kian Scheidtmann, schob sich dann aber mit zwei Siegen und einem abschließenden Erfolg gegen den bis dahin verlustpunktfreien Batuhan Gülcan aufgrund besserer Wertung mit 3/4 noch an diesem vorbei.  Dieser zweite Platz in der Tageswertung reichte für Batuhan,  um sich in der Gesamtwertung hinter dem Zweitplatzierten Kian Scheidtmann noch an Ferdinand Schneider vorbeizuschieben.

Rangliste: Stand nach der 5. Runde
Nr. Teilnehmer 1 2 3 4 5 Punkte SoBerg
1. Hahner, Sebastian ** 1 0 1 1 3.0 5.00
2. Gülcan, Batuhan 0 ** 1 1 1 3.0 4.00
3. Scheidtmann, Kian 1 0 ** 0 1 2.0 3.00
4. Schneider, Ferdinand 0 0 1 ** 1 2.0 2.00
5. Dhanasekaran Meenambigai, Diya 0 0 0 0 ** 0.0 0.00

Zur Gesamtwertung

Bundesliga beendet Saison 2019/2021 im Oktober

In einer online durchgeführten außerordentlichen Mitgliederversammlung haben sich die Vereine der Schachbundesliga heute darauf geeinigt, die noch ausstehenden 7 Runden der Bundesligasaison 2019/2021 vom 13.-17. Oktober 2021 auszutragen.

Spielort soll erneut das frühere Maritim-Hotel an der Stauffenbergstraße sein, in dem bereits einige zentrale Bundesliga-(End)runden stattgefunden haben und das allen Beteiligten auch unter dem Aspekt des Infektionsschutzes sicherlich exzellente Bedingungen bieten wird.  Ein großer Dank gebührt an dieser Stelle dem Team der Schachfreunde Berlin um Rainer Polzin, Lars Thiede und Jörg Schulz, welche die in diesem Jahr noch weitaus kompliziertere Aufgabe der Organisation erneut übernommen haben sowie selbstverständlich allen Sponsoren, welche dieses tolle Event wieder einmal ermöglichen!

Schachzentrum öffnet wieder

Nach fast 8 Monaten Pause erlauben es die aktuell sinkenden Inzidenzzahlen, das Schachzentrum am 18.06. erstmals wieder zu öffnen!  Solange die Inzidenzstufe 1 sowohl in Solingen als auch in NRW gilt, ist dafür auch für diejenigen, die noch nicht vollständig geimpft oder genesen sind, kein negativer Testnachweis  notwendig. Wir empfehlen dennoch, im Sinne der Gesundheit aller zumindest einen Selbsttest vorzunehmen. Im Schachzentrum ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, die am Brett /beim Spielen abgenommen werden kann.

Wir werden versuchen, regelmäßig ab 19.30 Uhr ein kleines (Trainings-)Turnier anzubieten. Nach den Sommerferien soll dann die neue Spielzeit der Vereinsturniere starten.  Das Jugendtraining startet wieder am 25.06. ab 16.30 Uhr mit dem letzten Wertungsturnier der Jugend-Vereinsmeisterschaft 2019/21.

Wir freuen uns darauf, möglichst viele von Euch bald wieder beim Spielabend begrüßen zu können!

Kurt Rist feiert seinen 90. Geburtstag

Kurt Rist beim Karnevals-Open 2014

Am 19.05.2021 feiert unser ältestes Mitglied Kurt Rist seinen 90. Geburtstag – die Schachgesellschaft gratuliert von Herzen!

Kurt wurde in Freiburg geboren und kam nach den Kriegsjahren in die Klingenstadt, wo im Jahre 1956 seine Schachkarriere begann.  Den Großteil dieser Zeit war er Mitglied bei der SG 1868 und später auch bei Aljechin Solingen, die ja schließlich zur Schachgesellschaft fusionierten. Kurt  war dabei stets ein sehr aktives Vereinsmitglied. Er besuchte nicht nur regelmäßig den Vereinsabend, sondern unterstützte auch viele Mannschaften am Sonntag als begeisterter Kiebitz, wenn er nicht selbst am Brett aktiv war.

Auch bei vielen gemeinschaftlichen Vereinsreisen wie beim Europapokal in Fügen im Jahre 2006 oder diversen Teilnahmen am riesigen Schachfestival im tschechischen Pardubice war Kurt als passionierter Schlachtenbummler dabei. Kurt Rist feiert seinen 90. Geburtstag weiterlesen