Alle Beiträge von Olli

Sebastian Hahner gewinnt Jugendvereinspokal

Die Sommerferien sind vorbei und die Schachjugend nutzt die beiden ersten Freitage, um die Saison 2019/21 der Jugend-Vereinsturniere endlich zu einem Ende zu führen, bevor es im September wieder mit einem regulären Programm losgeht.

Heute stand der Jugend-Pokal an, der im KO-System mit anschließendem Schweizer System für die Ausgeschiedenen ausgetragen wurde.  Dabei wurde Sebastian Hahner seiner Favoritenstellung gerecht und setzte sich nach drei erfolgreichen Runden im Finale gegen Kian Scheidtmann durch. Kian hatte sich im Spitzenspiel der frei ausgelosten ersten Runde gegen Batuhan Gülcan durchgesetzt, der sich anschließend aber dreimal durchsetzen konnte und so im Schweizer System-Turnier den dritten Platz vor dem besten Mädchen Sarah Fetahovic sichern konnte.

Sebastian hat nach dem Vereinsmeister- und dem Pokaltitel am kommenden Freitag die Möglichkeit, sich auch die Blitzmeisterschaft zu sichern und damit das »Triple« von Philipp Nguyen aus dem Jahre 2019 zu wiederholen.

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 4. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer 1 2 3 4 Punkte Buchh SoBerg
1. Hahner, Sebastian 10w1g 6s1g 8w1g 2s1g 4.0 6.0 6.00
2. Scheidtmann, Kian 3s1g 9w1g 4s1g 1w0v 3.0 11.0 7.00
3. Gülcan, Batuhan 2w0v 7s1 5w1 6s1 3.0 8.0 5.00
4. Fetahovic, Sarah 7s1g 5s1g 2w0v 8s1 3.0 7.0 4.00
5. Schneider, Ferdinand 9s1g 4w0v 3s0 7w1 2.0 8.0 2.00
6. Dhanasekaran Meenambigai, Diya 8s1g 1w0v 10s1 3w0 2.0 8.0 1.00
7. Fetahovic, Maida 4w0v 3w0 9s1 5s0 1.0 9.0 1.00
8. Beifuß, David 6w0v 10s1g 1s0v 4w0 1.0 9.0 0.00
9. Emini, Lejs 5w0v 2s0v 7w0 10w1 1.0 6.0 0.00
10. Visicale, Deniz 1s0v 8w0v 6w0 9s0 0.0 8.0 0.00

Fichtner rettet NRW-Pokal-Bronze

Sofern es nicht bei Olympia um die Bronzemedaille geht, haftet dem Spiel um Platz 3 bei vielen Wettbewerben der Charakter eines bedeutungslosen Freundschaftsspiels zweier enttäuschter Halbfinal-Verlierer an. Dies galt auch für unsere Begegnung mit den SF Lieme zum Abschluss des NRW-Viererpokals, hinderte beide Mannschaften aber nicht daran, einen spannenden Kampf zu liefern, der erst nach über 6 Stunden Spielzeit mit einem 2:2 und besserer Brettwertung zu unseren Gunsten endete, nachdem Ewald Fichtner sein schlechteres Endspiel Remis gehalten hatte. Fichtner rettet NRW-Pokal-Bronze weiterlesen

Arbeitssieg im NRW-Pokal gegen Horst-Emscher

Die Organisation unserer Zwischenrundengruppe im NRW-Viererpokal gestaltete sich als durchaus kompliziert. Ursprünglich sollte diese im Schachzentrum ausgetragen werden, doch die drohende Inzidenzstufe 3 stellte zu Beginn der Woche die rechtliche Zulässigkeit der Durchführung in Frage. Als mit dem SV Horst-Emscher ein Ersatzausrichter gefunden war, verkündete das Gesundheitsministerium zunächst eine Ausnahmeregelung für Solingen und einige Tage später die temporäre vollständige Aussetzung der dritten Inzidenzstufe. Dennoch trafen sich die vier Mannschaften im gemütlichen Vereinsheim in Gelsenkirchen und die vor der Runde vorgenommene Auslosung führte zu einem Duell des ursprünglich geplanten mit dem tatsächlichen Gastgeber. Arbeitssieg im NRW-Pokal gegen Horst-Emscher weiterlesen

Spielabend und Jugendtraining wieder ab 06.08.2021

Nach der gestrigen Änderung der Coronaschutzverordnung NRW, dass bis Mitte August unabhängig von den Infektionszahlen keine Zuordnung zur Inzidenzstufe 3 vorgenommen wird, kann das Schachzentrum wieder öffnen. Somit findet ab nächsten Freitag, dem 06.08., wieder das Jugendtraining und der Spielabend statt.

Solange in Solingen die Inzidenzstufe 2 gilt, ist für den Zutritt zum Schachzentrum ein vollständiger Impfschutz, Genesenennachweis oder ein negativer Coronatest erforderlich.

Zwei vierte Plätze bei NRW-Jugend-Meisterschaft

Sarah Fetahovic und Diya Dhanasekaran Meenambigai

Eine unglückliche Schlussrunde kostete unseren Teilnehmerinnen an den NRW-Jugendmeisterschaften in Kranenburg die erstmalige Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Sowohl Diya Dhanasekaran Meenambigai (U10w) als auch Sarah Fetahovic (U14w) landeten nach Niederlagen in der letzten Runde jeweils auf dem »undankbaren« vierten Platz in ihren Altersklasse. Nach einem guten Turnier können sie sich aber zumindest Hoffnungen auf einen Nachrückerplatz zu den nationalen Titelkämpfen machen, die Ende August in Willingen ausgetragen werden.  Batuhan Gülcan gelang in der U12 ein guter Endspurt, so dass er noch solide 3½/7 erreichte. Zwei vierte Plätze bei NRW-Jugend-Meisterschaft weiterlesen

Schachzentrum wieder geschlossen

Nach dem rasanten Anstieg der Corona-Infektionszahlen in der vergangenen Woche gilt seit heute in Solingen wieder die Inzidenzstufe 3. Gemäß der aktuell gültigen Coronaschutzverordnung NRW ist in diesem Falle eine Sportausübung in geschlossenen Räumen nicht zulässig, so dass wir das Schachzentrum leider wieder schließen müssen.

Daher finden bis auf weiteres kein Jugendtraining und kein Spielabend statt. Die am kommenden Wochenende anstehende Zwischenrunde des NRW-Viererpokal soll nun in Gelsenkirchen ausgetragen werden.

Wir werden Euch umgehend informieren, sobald das Infektionsgeschehen oder eine Veränderung der rechtlichen Vorgaben die Wiedereröffnung erlauben.

Andreas Peschel auf Schloss Mansfeld

Zu den Lieblingsturnieren von Andreas Peschel gehört das im Südharz auf Schloss Mansfeld ausgetragene Sommeropen, das vom 22.–25.07.2021 bereits seine 6. Auflage feierte und das er vor vier Jahren gewinnen konnte.

Nach den langen Pandemiemonaten ohne Nahschachturniere war der Schachsommer auf Schloss Mansfeld mit 65 Teilnehmern erneut schnell ausgebucht. Mit dabei waren auch zahlreiche Talente aus dem Jugendkader von Sachsen-Anhalt, von deren Stärke sich der an Position 4 gesetzte Andreas zum Teil am Brett überzeugen konnte. Nach einer Niederlage gegen den 14-jährigen Leon Ehrig (Chemnitz) kämpfte er sich aber wieder nach vorne und lag mit 4/5 aussichtsreich. In der Vorschlussrunde unterlag er aber dem jungen Luxemburger Stefan Maltezeanu (2169), so dass er letztlich mit 4½/7 auf Platz 11 außerhalb der Preisränge landete.

Endstand

Gute Halbzeitbilanz bei NRW-Jugend-EM

Im Gegensatz zum allgemeinen Spielbetrieb, wo die Saison durch die Coronapandemie zu einer Spielzeit 2019/21 verlängert und auf vielen Ebenen inzwischen doch endgültig abgebrochen wurde, haben sich die Jugendverbände immens bemüht, für die Jugendlichen troz der schwierigen Situation dennoch keine Meisterschaften entfallen zu lassen. Während bei den U20-Ligen auch eine Saisonverlängerung notwendig wurde, gab es zumindest auf NRW- und Deutscher Ebene Einzelmeisterschaften im Spieljahr 2019/20, während in diesem Sommer die Meister 2020/21 gekürt werden. Statt wie üblich in den Osterferien werden die NRW-Jugend-Einzelmeisterschaften  in diesem Jahr vom 21.07.-27.07. in Kranenburg ausgetragen. Mit dabei sind mit Diya Dhanasekaran Meenambigai, Sarah Fetahovic und Batuhan Gülcan auch drei junge SG-Talente. Gute Halbzeitbilanz bei NRW-Jugend-EM weiterlesen