Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•2006•2009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren
«     
»

Siebte behält beim Hausduell die Oberhand

Nach einem Jahr in der 2. Bezirksliga startet die VII. Mannschaft wieder in der 1. Bezirksklasse. Bis auf eine Änderung (Ingo Kopernok wechselte zur VIII. Mannschaft, dafür kam unser Neumitglied Michael Engeländer in die Mannschaft) läuft sie in derselben Formation wie in der Vorsaison auf. Auch heute trat sie, bis auf den krankheitsbedingten Ausfall von Wieland Wolf, der durch Robert Barche ersetzt wurde, in der Stammbesetzung an. Neues Spitzenbrett ist in dieser Saison Michael Ehringfeld. Da die VIII. Mannschaft gleich an vier Brettern auf ihren Stammmersatz zurückgreifen musste, bestand die Hoffnung auf ein Unentschieden.

Den ersten Rückschlag gab es direkt zu Beginn bei des Kampfes  am 5. Brett zwischen Bernhard Fodor und Ingo Kopernok. Hier klingelte nach nur 30 Minuten der Wecker des ausgeschalteten Handys von Bernhard; ich hoffe, das wird endlich den Lerneffekt haben, dass Handys nichts beim Schach zu suchen haben. Gerd Capelan stellte dann aber am 3. Brett durch einen schnellen Sieg über Philipp Müller den Ausgleich wieder her. Nach einer Weile endete dann die Partie zwischen Uwe Barche (4. Brett) und Herbert Scheidt mit einem Remis. Zu diesem Zeitpunkt standen aber die Partien zwischen Lothar Mix (6. Brett) und Florian Schubert sowie zwischen Robert Barche (8. Brett)und  Fatih Yilmaz schon vorteilhaft für uns: Lothar konnte von dem zu schnellen Spiel von Florian profitieren. Robert brachte im Gegensatz zu seinem Gegner Fatih Yilmaz einige Erfahrung mit ans Brett, da er schon seit Jahren zum Kader der VII. Mannschaft gehört.  Bei der Partie unseres Neulings Michael Engeländer gegen Florian Over wechselte das Schachglück ständig die Seite, um am Ende doch bei Michael zu landen. Er erreichte in seinem 1. Mannschaftskampf ein Patt gegen Florian, der im letzten Jahr schon einige Erfolge hatte verbuchen können.

An den beiden vorderen Brettern bei den Partien zwischen Stefan Schubert (2. Brett) und Jürgen Grastat sowie Michael Ehringfeld und Valentno Usein ging es sehr eng zu. Stefan lehnte ein Remisangebot von Jürgen ab, da sich die Partie zwischen Michael Engeländer und Florian Over gerade sehr in  Richtung Florian Over neigte. Nachdem diese Partie beendet war und eine Zugwiederholung im Raume stand, gab es ein Remisangebot von Stefans Seite, das angenommen wurde. In der letzten Partie zwischen Michael Ehringfeld (1. Brett) und Valentino Usein ging es nur noch um eine persönliche Wertung; der Mannschaftskampf war bereits entschieden. Nach einigen weiteren Zügen war eine sehr ausgeglichene Stellung erreicht worden, so dass auch diese Partie mit einem Remis beendet wurde. Nach seinem Sieg gegen Markus Mrochen (SC Solingen 1928) bei der SBBL-Einzelmeisterschaft und seinem Remis gegen Fabian Beyer bei den Solinger Stadtmeisterschaft  unterstrich Michael mit diesem Erfolg gegen einen stärken Gegner seine aktuell starke Form.

Stefan Schubert

Zur Seite der VII. Mannschaft
Zur Seite der VIII. Mannschaft

Der Kommentarbereich ist geschlossen.