Archiv der Kategorie: V. Mannschaft

Fünfte siegt klar gegen Ronsdorf

Zu einem klaren 6:2-Sieg kam die V. Mannschaft gegen den Aufsteiger Ronsdorfer SV. Los ging es nach 1½ Stunden mit einem Sieg von Volker Naupold an Brett 4. Volker hatte mit Schwarz in einem Damengambit den Gegner auf dem falschen Fuß erwischt. Nach 10 Zügen hatte er mit seinen Mittelbauern die weißen Springer von c3 nach b1 bzw. von f3 nach g1 wieder in die Ausgangsstellung getrieben und einen gedeckten Freibauern auf d3 festgesetzt. Nach weiteren 10 Zügen gab der Ronsdorfer Spieler auf. Kurios: Volker berichtete, dass er eine Woche zuvor bei seinem Einsatz in der IV. Mannshaft dieselbe (Gewinn-) Stellung nach dem 10. Zug auf dem Brett hatte. 

Fünfte siegt klar gegen Ronsdorf weiterlesen

Fünfte verliert gegen Oberbilker SV

Mit 3:5 verlor die V. Mannschaft in der Verbandsklasse  gegen den Spitzenreiter Oberbilker SV. Als erstes war die Partie von Dr. Hajo Boschek an Brett 1 beendet. In einem abgelehnten Damengambit erspielte sich Hajos Gegner mit Weiß einen kleinen Vorteil, der sich vergrößerte als der Bauer a7 ersatzlos verloren ging. Hajo versuchte es mit einem Läuferopfer und Königsangriff. Der Oberbilker Spieler ließ jedoch nichts anbrennen und fuhr so den Sieg ein. 

Fünfte verliert gegen Oberbilker SV weiterlesen

Abstiegskampf Teil 2: vier ersehnte Punkte und langwierige Turmendspiele

Mit einem hart umkämpften 4:4 gegen den Aufsteiger SV Hilden II gelang unserer V. Mannschaft am letzten Spieltag der zum Klassenerhalt in der Verbandsklasse noch fehlende Zähler. Ersatzkapitän Jan-Hendrik Berents berichtet von einem spannenden Kampf, in dem über 30 Grad Außentemperaturen das Happy End der Saison sichergestellt wurde: Abstiegskampf Teil 2: vier ersehnte Punkte und langwierige Turmendspiele weiterlesen

Abstiegskampf und die Sehnsucht nach vier Punkten – Teil 1

Durch die zahlreichen Corona-bedingten Verlegungen im Laufe der Sinne hatte unsere V. Mannschaft  zum Saisonabschluss zwei Kämpfe an einem Wochenende auszutragen. Am Samstag  waren wir in Düsseldorf beim Oberbilker SV I zu Gast, bevor am morgigen Sonntag der bislang verlustpunktfreie Tabellenführer SV Hilden II im Schachzentrum erwartet wird. Im Falle von zwei Zählern aus den beiden Kämpfen wäre der Klassenerhalt in der Verbandsklasse sicher, andernfalls musste auch die Konkurrenz mitspielen.  Da Mannschaftsführer Wolfgang Steinbach noch beim Open in Prag weilte, berichtet sein Vertreter Jan-Hendrik Berents vom Kampf aus Oberbilk: Abstiegskampf und die Sehnsucht nach vier Punkten – Teil 1 weiterlesen

Fünfte unterliegt knapp in Erkelenz

Die V. Mannschaft unterlag im Mannschaftskampf gegen den SF Erkelenz mit 3½:4½. Dabei stand die Begegnung von Anfang an unter keinem guten Stern: Vier Stammspieler mussten ersetzt werden, allein drei an den vorderen Brettern. Als dann mit allerlei Mühen Ersatzspieler gefunden waren, meldete sich einer davon aufgrund eines Corona-Falles in der Familie am späten Samstagabend ab, so dass wir die Reise mit nur sieben Spielern antreten mussten. Fünfte unterliegt knapp in Erkelenz weiterlesen

Fünfte holt ersten Sieg nach über zwei Jahren

Die V. Mannschaft hatte im Vorfeld des Auswärtsspiels gegen SK Turm Kleve II einige Absagen ihrer Stammspieler zu verkraften. Schließlich sprangen aus der VI. Mannschaft  Markus Malkeit, Stefan Schubert und Bernhard Fodor ein. Diesen nochmals einen herzlichen Dank dafür. Der Mannschaftskampf begann ungewohnt um 13.00 Uhr, was angesichts der weiten Anreise von Vorteil war. Fünfte holt ersten Sieg nach über zwei Jahren weiterlesen