Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren
«     
»

Zweite verteidigt Tabellenführung

Mit einem klaren 5½:2½-Erfolg über den SK Gescher hat unsere zweite Mannschaft ihr Punktekonto auf 10:2 Zähler geschraubt und steht nach der Niederlage des SK Münster erstmals alleine an der Tabellenspitze.

Gegen die Gäste aus dem Münsterland sorgte Martin Becker für die frühe Führung. In einem Najdorf-Sizilianer überspielte er mit Schwarz seinen Kontrahenten, der sich dann nach einem Figureneinsteller endgültig geschlagen geben musste. Ein weiterer Schwarz-Erfolg ging auf das Konto von Top-Scorer Michael Berg, der diesmal allerdings einige bange Momente überstehen musste. In einer Caro-Kann-Vorstoßvariante wies seine Königsstellung lange Zeit einige bedenkliche Löcher auf, doch sein Gegner konnte den Vorteil nicht verdichten, sondern übersah im Angriffsbemühen eine taktische Riposte, durch die Michael eine Figur und schließlich die Partie gewann.

Ähnlich unübersichtlich verlief die Partie des anderen Punktegaranten, Markus Schäfer, der mit Weiß gegen die zweischneidige, einen schlechten Ruf genießende, Steinitz-Variante im Schotten ein temporäres Figurenopfer brachte und nach einer finalen Ungenauigkeit seines Gegenübers mit dem vollen Zähler belohnt wurde. In Anbetracht des optimalen Kampfverlaufs verzichtete Martin Auer, dessen Rossolimo-Sizilianer in ungewöhnlichen Stellungsbildern mit ungleicher Materialverteilung gelandet war, auf jedes weitere Risiko und remisierte.

Damit war es Teamcaptain Markus Balduan vorbehalten, für die Entscheidung zu sorgen: In einer königsindischen Nebenvariante hatte er frühzeitig deutliche Positionsvorteile erlangt, die er geduldig zunächst in materielle Gewinne und dann in einen vollen Zähler zum 4½:½ ummünzen konnte. Die einzige Niederlage des Tages ging auf das Konto von Alois Kocur, der nach mißglückter Eröffnung letztlich im Mittelspiel eine Figur verloren hatte.

Zwei Punkteteilungen von Jörg Wegerle, der mit Schwarz am Spitzenbrett eine gewohnt grundsolide Vorstellung bot, sowie von Edelreservist Bernd Schneider, der den Igel-Aufbau seines Kontrahenten nicht durchdringen konnte, rundeten den gelungenen Kampf zum Endstand von 5½:2½ ab. Am kommenden Spieltag muss die Zweite nun zum Drittplazierten nach Münster reisen. Mit einem Auswärtssieg könnte ein riesiger Schritt zurück in Richtung 2. Bundesliga erzielt werden.

Zur Seite der II. Mannschaft

Einen Kommentar hinterlassen