Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren
«     
»

Drei Bezirks-Titel für SG-Jugend

Jugendbezirksmeister Zheheng Ding

Am Schlusstag der Jugend-Be­zirks­ein­zel­meis­ter­schaf­ten durften sich gleich unserer Jugendlichen über einen Be­zirks­meis­ter­ti­tel freuen. Zheheng Ding (U18), Benjamin Rhode (U16) und Tamina Brinkmann (U10w) landeten jeweils auf dem ersten Platz ihrer Altersklasse. Zudem löste auch noch Justus Gropp als Dritter in der U12 das Qualifikations-Ticket zur Niederrhein-Meisterschaft.

In der U18 kam es in der Schlussrunde zu einem echten Endspiel um den Titel. Malik Sherif  ging mit 2½/3 in die letzte Runde und traf mit Weiß auf den ver­lust­punkt­frei­en Zheheng Ding. Doch die Partie war unerwartet schnell beendet. In der Er­öff­nung nahm der sonst so grundsolide Malik einen vergifteten Bauern und musste bereits nach 12 Zügen mit Weiß die Waffen strecken. Somit durfte der mit einer Jugendspielberechtigung für uns aus­ge­stat­te­te Zheheng sich über seinen ersten Bezirks-Titel freuen, während Malik noch einen Stichkampf um den zweiten Qua­li­fi­ka­tions­platz mit dem punkt- und wer­tungs­glei­chen Sören Matthey (Tornado Wuppertal) absolvieren musste. Nach zwei Remisen in den 10+5-Partien, siegte Malik in der ersten 4+2-Blitzpartie, kassierte dann aber den erneuten Ausgleich. In der entscheidenden Armageddon-Partie musste er mit Weiß gewinnen, konnte aber seine Vorteile nicht nutzen und landete auf einem für ihn sicherlich enttäuschenden dritten Platz.

Dagegen hatte Benjamin Rhode in der U16 allen Grund zu strahlen. Nach zwei Vize-Meisterschaften in den Jahren 2013 (U12) und 2015 (U14) sicherte er sich mit einem Remis in der Schlussrunde seinen ersten Bezirksmeistertitel ab und qualifizierte sich mit 4/5 natürlich auch für die Niederrhein-Meisterschaften. Alexander Wallrodt und Florian Over  erreichten mit jeweils 2/5 die Plätze 8 und 9, während Fatih Yilmaz bei seiner ersten Meisterschaft noch mit einem Zähler zufrieden sein musste.

Einen nervenaufreibenden Schlusstag erlebte Justus Gropp in der U12. Mit der perfekten Bilanz von 4/4 und einem Punkt Vorsprung ging er in den Finaltag, unterlag dort aber direkt dem Topgesetzten David Siegler (SF Vonkeln). Somit lagen vier Spieler punktgleich mit vier Zählern auf dem geteilten ersten Rang. Justus erreichte gegen Titelverteidiger Kennedy Boos eine Gewinnstellung, um dann in eine fatale Springergabel hineinzulaufen und eine ganz bittere Niederlage einzustecken. Damit waren die beiden Topplätze weg, denn Boos und sein Vereinskollege Ferdinand Schneider sicherten mit einem Remis ihre Qualifikation mit 5½/7 ab. Doch Justus zeigte Kämpferqualitäten, bezwang den Vorjahres-U10-Meister Uzay Mermertas und sicherte sich dank der besten Wertung mit 5 Zählern noch den dritten Platz, der ebenfalls zur Teilnahme in Kranenburg berechtigt.

Überzeugende Turniere spielten auch Samuel Wallrodt und Kian Scheidtmann,  die mit jeweils 4½ Zählern nur knapp hinter den Qualifikationsrängen auf den Plätzen 5 und 7 landeten. Ein starkes Finish zeigten Luca Casu und Philipp Strieder, die mit jeweils zwei Siegen am Schlusstag noch auf gute 4 bzw. 3½ Zähler kamen. Schließlich durfte sich auch Jonas Kuhn, nachdem in seinem Turnier wirklich alles schief gelaufen war, zum Abschluss noch zwei Erfolgserlebnisse verzeichnen und erreichte noch 1½ Zähler.

Da die Schachjugend Niederrhein eine offene Meisterschaft in der U10 durchführt, war die Bezirksmeisterschaft in dieser Altersklasse kein Qualifikationsturnier. Das änderte aber nichts an der großen Freude, die der 7jährige Lukas Petschnig über seinen ersten Schach-Pokal empfand. Dieser war ein verdienter Lohn für seine 3/5, die ihm dank der besten Wertung im sehr ausgeglichenen Feld hinter dem überlegenen Bezirksmeister Moses Sari (SF Vonkeln) sogar den zweiten Platz bescherten. Auf die gleiche Punktzahl kam Tamina Brinkmann, welche damit als Gesamtvierte ihren U10-Mädchen-Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen konnte.

Wir gratulieren unseren Bezirksmeistern ganz herzlich und wünschen allen Qualifikanten viel Erfolg bei den Niederrhein-Meisterschaften, die traditionell in der zweiten Weihnachtsferienwoche in Kranenburg stattfinden werden.

Zu den Tabellen

Einen Kommentar hinterlassen