Archiv der Kategorie: Offene Turniere

Michael Berg gewinnt Schnellschach-Masters

Die Teilnehmer am Masters:
Hobusch, Berg, Spitzer, Michalczak, Wolter, Auer, Busse, Peschel (v.l.n.r.)

Michael Berg heißt der Sieger des Masters-Turniers unseres erstmalig ausgetragenen Schnellschach-Grand Prix 2009/10. Der 40jährige Zweitliga-Spieler konnte sich nach der 5.Runde des die acht besten Spieler der Gesamtwertung umfassenden Rundenturniers erstmalig alleine an die Tabellenspitze setzen und verteidigte mit zwei Kurzremisen in den Schlussrunden seinen halben Zähler Vorsprung. Damit erzielte er 5/7 und blieb ungeschlagen. Auf den anderen Medaillenrängen landeten nach einem starken Endspurt Thomas Michalczak vor dem ebenfalls ungeschlagenen Helmut Busse, während der mit 4½/7 ebenfalls punktgleiche Andreas Peschel mit Rang 4 zufrieden sein musste. Michael Berg gewinnt Schnellschach-Masters weiterlesen

Michael Berg dominiert dritten Schnellschach-GP

siegerphoto-27-11-09

Die Preisträger

Durch die Abwesenheit von IM Bernd Schneider und mit fünf Fide-Meistern an der Spitze der Setzliste schien eigentlich ein ausgeglichener Schnellschach-Grand Prix mit einem spannenden Kampf um den Turniersieg vorprogrammiert. Stattdessen avancierte das dritte Wertungsturnier zu einer Ein-Mann-Show von FM Michael Berg, der in beeindruckender Manier mit 7/7 das Feld dominierte und am Ende gleich zwei Zähler Abstand zwischen sich und die Verfolger FM Thomas Michalczak und FM Dr. Axel Scheffner legen konnte.  Michael Berg dominiert dritten Schnellschach-GP weiterlesen

Bernd Schneider siegt im Endspurt

Dank einer starken zweiten Turnierhälfte konnte Topfavorit IM Bernd Schneider das zweite Wertungsturnier des Solinger Schnellschach-Grand Prix noch mit 6/7 für sich entscheiden. Dabei profitierte er davon, dass FM Thomas Michalczak in der Vorschlussrunde den bis dahin führenden Alexander Hobusch bezwingen konnte, der unter anderem mit einem Erfolg über Schneider die ersten Runden des Turniers bestimmt hatte. So ging der für Bochum 02 spielende Immobilienmakler mit einem halben Zähler Vorsprung in die letzte Runde und sicherte sich mit einem Sieg über Michalczak den ersten Turniersieg in dieser Saison. Bernd Schneider siegt im Endspurt weiterlesen

Überraschungserfolg für Dr. Kai Wolter

Das erste Wertungsturnier unserer neu geschaffenen Schnellschach-Grand-Prix-Serie endete mit einer großen Überraschung: Dank der um einen halben Punkt besseren Buchholz-Wertung konnte sich FM Dr. Kai Wolter vom SK Münster 32 mit 6/7 vor dem punktgleichen FM Thomas Michalczak durchsetzen. Während der dritte Hauptpreis an unser Jugend-Bundesliga-Spitzenbrett Alexander Hobusch (5) ging, musste der klare Topfavorit IM Bernd Schneider nach einem für ihn enttäuschenden Turnierverlauf mit 4 Zählern auf Rang 7 zufrieden sein. Überraschungserfolg für Dr. Kai Wolter weiterlesen

Kurzmeldung: Nikolic gewinnt Blitzturnier souverän

Preisträger

Preisträger des Abends

Das mit 51 Teilnehmern, darunter 15 Titelträger (6 GM, 3 IM und 6 FM), quantitativ und qualitativ sehr gut besetzte Bundesliga-Blitzturnier entschied der Wertungsfavorit GM Predrag Nikolic durch seinen kompromisslosen Stil (+12 =1 -2) mit einem Punkt Vorsprung für sich. Auf den Plätzen folgten IM Andrey Orlov (11½/15), sonst Abonnent auf den ersten Platz bei unseren offenen Turnieren, und der gut gelaunt aufspielende GM Sipke Ernst (11/15), der wohl den meisten Spaß am Abend hatte.

Ein ausführlicher Bericht folgt.

Zu Endstand und Fortschittstabelle

Rustemov gewinnt Bundesliga-Blitzturnier

Einen ungewöhlichen Termin hatten sich die Sportfreunde Katernberg und die SG 1868-Aljechin Solingen für ihr zweites Bundesliga-Blitzturnier ausgewählt. Am Sonntag-Abend luden beide Vereine nach einem anstrengenden Bundesliga-Wochenende und vielen Mannschaftskämpfen nach Gelsenkirchen ein. Dort hatte Werner Nautsch mit der SBI Ruhr GmbH einen exzellenten Ausrichter gefunden; diese stellte ihr Casino als Austragungsort zur Verfügung und sorgte ferner für das im Startgeld von 5 € inbegriffene Catering. Zudem lockte der für ein Blitzturnier üppige Preisfond von 3.500 € ein hervorragendes Teilnehmerfeld an. So dürften alle Beteiligten ihr Kommen nicht bereut haben: Sie erlebten ein mit 14 GM und 10 IM stark besetztes und zügig organisiertes Turnier unter Beteiligung von Spielern aller vier Bundesligavereine. Unter diesen ragte Alexander Rustemov heraus. Der Wattenscheider, der am Vormittag noch gegen Evgeni Postny unterlegen gewesen war, blieb in diesem Klassefeld ungeschlagen und distanzierte mit 13/15 das Verfolgerfeld so deutlich, dass er bereits zwei Runden vor Schluss als Sieger feststand. Rustemov gewinnt Bundesliga-Blitzturnier weiterlesen

Andrei Orlov dominiert September-Blitz-GP


Die Sieger des Abends

Der Gerresheimer Zweitliga-Spieler Andrei Orlov war der überlegene Sieger des September-Blitz-Grand-Prix zum Auftakt der Saison 2007/08, zu dem sich leider nur 29 Spieler im Haus Turnerbund eingefunden hatten. Der russische IM agierte höchst professionell und remisierte gegen die beiden anderen Titelträger, gab sich aber gegen den Rest des Teilnehmerfeldes keine Blöße, so dass er mit einem Kurzremis in der Schlussrunde seinen überlegenen Turniersieg mit 13½/15 abrunden konnte. Andrei Orlov dominiert September-Blitz-GP weiterlesen

Naumann gewinnt Bundesliga-Blitz

buli-blitz-03-07-012.jpg

Zu Rangliste und Fortschrittstabelle

Topfavorit GM Alexander Naumann hat das zweite Bundesliga-Blitzturnier dieser Saison mit 13/15 für sich entscheiden können. Nach einem spannenden Turnierverlauf konnte er am Ende seinen ärgsten Verfolger IM Michael Hoffmann um einen halben Zähler distanzieren, während IM Markus Schäfer und der Gerresheimer IM Andrei Orlov mit 11½ Zählern auf den weiteren Rängen folgten. Naumann gewinnt Bundesliga-Blitz weiterlesen

Andrei Volokitin dominiert Bundesliga-Blitz

Die Schachfans zu Gast bei der Deutschen Spitzenliga
Exzellentes Bundesliga-Blitzturnier in Katernberg

In diesen Zeiten, in denen sich die Schachbundesliga um mehr Eigenständigkeit und bessere Vermarktungsmöglichkeiten intensiv bemüht, dürften Veranstaltungen wie das im Vorfeld der vergangenen Bundesliga-Runde in Essen durchgeführte Bundesliga-Blitzturnier einen optimalen Werbeeffekt erzielen.

Bereits frühzeitig hatten sich die Sportfreunde Katernberg und die SG 1868 Aljechin Solingen darauf geeinigt, in dieser Saison ein gemeinsames Bundesliga-Blitzturnier in größerem Rahmen durchzuführen. Beide Vereine richten derartige Turniere bereits seit Jahren in kleinerem Rahmen ihrer Blitz-Grand-Prix-Serien vor den Heimwochenenden in der Bundesliga aus, so dass durch die Bündelung der Kräfte ein idealer Synergie-Effekt entstehen sollte. Die Organisation des Spielortes oblag dem rührigen Katernberger Team um Werner Nautsch, Bernd Rosen, Axel Cremerius sowie zahlreichen weiteren Helfern, während die Turnierleitung von den Solingern Dr. Marius Fränzel, Andreas Peschel und Oliver Kniest übernommen wurde.

bl_blitz_08.jpg
Blick in den Spielsaal
Andrei Volokitin dominiert Bundesliga-Blitz weiterlesen

Erneuter Schnellschach-Triumph für Michael Berg

schnell-22-09-06-6

Die Gewinner
(Klick auf das Foto öffnet größere Version)

Das erste offene Schnellschachturnier in dieser Saison fand mit 28 Teilnehmern leider eine enttäuschende Resonanz, obwohl insbesondere unsere Mitglieder zahlreich den Weg ins Haus Turnerbund gefunden hatten. In Abwesenheit des beim Borussen-Derby weilenden Bernd Schneider schien der Kampf um den Turniersieg auf ein Privatduell zwischen den beiden teilnehmenden IM Andrei Orlov und IM Markus Schäfer hinauszulaufen. Doch letztlich hatte erneut FM Michael Berg mit 6½/7 die Nase vorn. Er ging mit einem halben Zähler Vorsprung in die Schlussrunde, in der er mit den weißen Steinen gegen Orlov antreten musste. Als dieser unter Qualitätsopfer einer sonst unvermeidlichen Zugwiederholung ausgewichen war, münzte Michael seinen Materialvorteil souverän in einen vollen Zähler um und sicherte sich so den alleinigen Turniersieg. Damit bestätigte er seinen Überraschungs-Titel bei der Schnellschach- Stadtmeisterschaft und machte sich gleichzeitig ein schönes vorzeitiges Geschenk für seinen 37. Geburtstag am Sonntag. Erneuter Schnellschach-Triumph für Michael Berg weiterlesen