SG-Mädchen sind jüngster Deutscher U20w-Meister

Deutsche Meisterinnen: Melanie Müdder, Luisa Bashylina, Dana Berelowitsch und Yaroslava Sereda (vorn v.l.n.r.)
mit Trainer Joachim Görke (hinten links)

Mit einem souverän herausgespielten 3:1 gegen das Schachzentrum Seeblick hat unser Mädchen-Quartett in der Besetzung Melanie Müdder, Luisa Bashylina, Dana Berelowitsch und Yaroslava Sereda erstmals den Deutschen U20w-Mannschaftsmeistertitel gewonnen.  Mit 13:1 Punkten hatte das von Joachim Görke betreute Team drei Punkte Vorsprung auf die anderen Medaillengewinner TuRa Harksheide und Düsseldorfer SK (jeweils 10:4).  Zudem sind unsere Mädels mit einem Altersschnitt von 14,25 Jahren das jüngste Meisterteam aller Zeiten in dieser Altersklasse!  SG-Mädchen sind jüngster Deutscher U20w-Meister weiterlesen

Noch ein Unentschieden fehlt zum Meistertitel

Das Team (Melanie Müdder, Luisa Bashylina, Yaroslava Serede und Dana Berelowitsch) mit Trainer Joachim Görke

Unser U20-Mädchen-Team geht mit einem Vorsprung von zwei Mannschaftspunkten auf die Mannschaft des Schachzentrums Seeblick in die letzte Runde der Deutschen Vereinsmeisterschaft in Braunschweig. Das Team aus Sachsen ist auch der Gegner der morgigen Begegnung, so dass es zu einem echten Endspiel um den deutschen Meistertitel kommt, in dem unseren Mädels ein Unentschieden auf jeden Fall reichen wird.  Diese tolle Ausgangslage erspielte sich das Quartett durch zwei sehr starke Auftritte am dritten Turniertag. Nach einem überzeugenden 3:1-Erfolg gegen die OSG Baden-Baden folgte am Nachmittag sogar mit dem 3½:½ der höchste Sieg im diesjährigen Turnier, durch den die Mannschaftspunktebilanz auf 11:1 Zähler ausgebaut wurde. Noch ein Unentschieden fehlt zum Meistertitel weiterlesen

U20-Mädchen-Team übernimmt Tabellenführung

Vor dem Kampf gegen den Düsseldorfer SK 14/25
Yaroslava Sereda, Dana Berelowitsch, Luisa Bashylina und Melanie Müdder (links von vorn nach hinten)

Falls jemand noch einmal die absurde These aufstellen sollte, dass Schach langweilig sei, so wird er leicht von seinem Irrglauben dadurch kuriert werden können, dass man ihm eine Dauerkarte für die Kämpfe unserer U20w-Mannschaft überlässt. Nach dem durchaus bereits nervenaufreibenden ersten Tag bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig sorgten die vier jungen Damen noch einmal für eine weitere Steigerung und boten in zwei Marathon-Kämpfen gegen den Düsseldorfer SK und die TuRA Harksheide so ziemlich alles, was unseren Sport ausmacht. Am Ende des Tages erreichten sie nach diversen Zeitnotdramen mit viel Kampfgeist und Können und vor allem auch dem notwendigen Glück einen 3:1-Sieg im Niederrhein-Derby und ein 2½:1½ im nachfolgenden Spitzenspiel und gehen so mit 7:1 Punkten als Tabellenführer in die zweite Turnierhälfte. U20-Mädchen-Team übernimmt Tabellenführung weiterlesen

Zittersieg und Zeitnotdramen zum DVM-Auftakt

100 % am ersten Tag: Dana Berelowitsch

Bereits zum neunten Mal in Folge steht für unsere Jugendabteilung zum krönenden Jahresabschluss die Teilnahme an einer Deutschen Vereins-Meisterschaft auf dem Programm. In diesem Jahr sind wir erneut mit einem Quartett bei den U20w-Meisterschaften in Braunschweig am Start. Bei der Premiere im Vorjahr gab es einen dritten Platz, den Melanie Müdder, Luisa Bashylina, Dana Berelowitsch und Yaroslava Sereda gerne verbessern würden.  Zum Auftakt gab es nach zwei extrem spannenden Kämpfen mit Höhen und Tiefen ein 3:1 gegen Bavaria Regensburg und ein 2:2 gegen Borussia Lichtenberg. Zittersieg und Zeitnotdramen zum DVM-Auftakt weiterlesen

Armin Machenbach (1959–2019)

Armin Machenbach

Die Schachgesellschaft trauert um Armin Machenbach, der am 11.12.2019 im Alter von 60 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben ist.

Armin war seit 1970 in verschiedenen Solinger Schachvereinen Mitglied, bei denen er auch einige Vorstandsämter übernahm. Im Jahre 1986  kam er dann in unseren Verein, in dem er bis zum Jahre 2003 aktiv war.  So gehörte er über mehr als drei Jahrzehnte als fester Bestandteil zur Solinger Schachszene und wir werden ihn als spielstarken, stets zuverlässigen und humorvollen Vereinskameraden in Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und den Angehörigen.  Die Beerdigung findet am 30.12.19 um 14.00 Uhr auf dem Städtischen Friedhof Wuppertaler Straße statt.

Jahreshauptversammlung 2020 wird vorgezogen

Die ordentliche Jahreshauptversammlung 2020 findet am Freitag, dem 10.01.2020, um 19.30 Uhr im Schachzentrum statt. Einladung und Tagesordnung gehen Euch in den nächsten Tagen per Briefpost zu.

Dieser frühe Termin mag überraschen, aber das Finanzamt hat um eine zeitnahe Anpassung unserer Satzung in zwei Punkten gebeten. So haben wir beschlossen, unsere ordentliche Jahreshauptversammlung um einige Monate nach vorne zu verschieben, um nicht eine zusätzliche außerordentliche Versammlung einberufen zu müssen.

Dadurch werden sich auch einige geplante Termine an den Spielabenden im Januar/Februar verschieben. Die spezifischen Änderungen werden wir über die Mailingliste, auf der Homepage und durch Aushang im Schachzentrum noch mitteilen.

U20 III chancenlos beim BSW

Beim Aufstiegsfavoriten Bahn-SC Wuppertal war unser die U20 III-Mannschaft bildendes Bambini-Quartett ohne echte Chancen und unterlag erwartungsgemäß mit 4:12 (0:4).

Unsere beiden 6-jährigen Youngster Pepe Lüdtke und Dmitrij Sereda agierten noch zu verspielt, was mit entscheidenden Figurenverlusten bestraft wurde. Lejs Emini erlaubte sich in der Eröffnung zu viele Bauernzüge, was letztlich in einem entscheidenden Entwicklungsrückstand resultierte.

Ein Sonderlob verdiente sich Sarah Fetahovic, die gegen den zuletzt bei unserer Stadtmeisterschaft sehr überzeugenden Eren Cakir eine starke Partie zeigte und sich erst im Turmendspiel geschlagen geben musste.

Zur Seite der U20 III

Martin Auer gewinnt Schnellschach-Turnier

Beim 5. Turnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft holte sich DWZ-Favorit Martin Auer mit 5/6 punktgleich mit Andreas Peschel, aber mit der besseren Feinwertung, den Turniersieg. Dabei gab Martin nur einen Punkt gegen den Drittplatzierten Eduard Kushan (4½/6) ab, der aber auch weiterhin die Gesamtwertung anführt.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh BuSumm
1. Auer, Martin 2169 6 5 0 1 5.0 22.5 124.0
2. Peschel, Andreas 2113 6 5 0 1 5.0 21.5 114.5
3. Kushchan, Eduard 1928 6 4 1 1 4.5 21.5 115.0
4. Görke, Joachim 2054 6 4 0 2 4.0 22.0 117.5
5. Borchert, Stephan 2085 6 3 1 2 3.5 19.5 115.5
6. Steinbach,Wolfgang 1991 6 2 2 2 3.0 19.5 109.5
7. Zymeri,Kasim 1645 6 3 0 3 3.0 18.0 108.0
8. Meckel, Helmut 1794 6 3 0 3 3.0 16.0 105.0
9. Reif,Frank 1763 6 2 1 3 2.5 20.0 112.5
10. Zimdars, Wolfgang 1540 6 2 1 3 2.5 15.0 105.0
11. Fränzel, Dr. Marius 1737 6 2 0 4 2.0 14.5 98.0
12. Kaiser, Stephan 1448 6 2 0 4 2.0 14.0 100.0
13. Skiber, Friedel 1653 6 1 0 5 1.0 14.5 95.5
14. Schubert, Stefan 1322 6 1 0 5 1.0 13.5 92.0

Zur Gesamtwertung