Archiv der Kategorie: I. Mannschaft

Starke Vorstellung gegen Viernheim

GM Markus Ragger
(Foto: Guido Giotta)

Einen Tag nach der ersten Saisonniederlage gegen Hockenheim zeigte sich unser Bundesliga-Team bestens erholt und fügte nach einer starken Mannschaftsleistung dem ambitionierten Aufsteiger SK Viernheim dessen erste Niederlage zu. Der 5½:2½-Sieg kam dabei durchaus ungewöhnlich zustande, da es nur ein einziges Remis am Spitzenbrett zu verzeichnen gab. Die bewährte Hinterachse mit Mads Andersen und Alexander Naumann sowie eine sehr starke Partie von Markus Ragger sorgte nach der Zeitkontrolle für eine knappe Führung, bevor Aryan Tari und Erwin L’Ami in den längsten Partien des Tages noch für ein unerwartet deutliches Ergebnis sorgten. Starke Vorstellung gegen Viernheim weiterlesen

Klare Niederlage gegen Hockenheim

GM Erwin L’Ami
(Foto: Guido Giotta)

Im Spitzenspiel beim SV Hockenheim musste unser Bundesliga-Team mit 3:5 die erste Saisonniederlage hinnehmen. Diese ging nach dem Spielverlauf absolut in Ordnung, denn während es uns nicht gelang, an irgendeinem Brett realistische Gewinnchancen zu generieren, behielten die Gastgeber bis zum Schluss zwei vorteilhafte Positionen, in denen Nikita Vitiugov und Vladimir Fedoseev schließlich starke russische Technik gegen Markus Ragger und Erwin L’Ami demonstrierten. Klare Niederlage gegen Hockenheim weiterlesen

Markus Ragger als Matchwinner gegen Werder

GM Markus Ragger – GM Luke McShane
(Foto: Tatjana Rosenfeld)

»Mann, war das spannend«, waren die ersten Worte eines  erleichterten Teamchefs Alexander Naumann, als er mit seinem Stellvertreter an diesem Wochenende Oliver Kniest telefonierte, nachdem er zuvor sechs Stunden lang den Krimi gegen Werder Bremen am Laptop während seines Apotheken-Notdienstes hatte verfolgen müssen. Nach einem erneuten Marathon-Match hatte unser Bundesliga-Team die frühe Niederlage von Erwin L’Ami durch einen Sieg von Topscorer Mads Andersen ausgeglichen, bevor Markus Ragger in der letzten Partie des Tages noch den Siegtreffer zum 4½:3½ erzielte.
Markus Ragger als Matchwinner gegen Werder weiterlesen

Kevin Schröder rettet Sieg gegen Mülheim

FM Kevin Schröder
(Foto: Bernd Schröder)

Mit einem 5:3-Zittersieg gegen den SV Mülheim-Nord hat unser Bundesliga-Team am dritten Spieltag seine weiße Weste bewahrt. Lange Zeit schien alles auf einen knappen Erfolg hinauszulaufen, bevor ein Turmeinsteller von Jan Smeets den Mannschaftssieg in Frage stellte. Ausgerechnet der kurzfristig als Ersatz eingesprungene 18-jährige Kevin Schröder behielt jedoch beim Stand von 4:3 die Nerven und konnte seine schlechtere Stellung nach sechs Stunden nicht nur halten, sondern nach einem taktischen Versehen seines Gegners FM Amir Rezasade sogar noch gewinnen, und avancierte damit zum Matchwinner.

Erstmalig kamen wir dank unserem neuen Reisepartner Düsseldorfer SK trotz »Auswärtsspiel« in den Genuss einer sehr kurzen Anreise.  Der DSK sorgte bei seiner Heimpremiere in der sehr großen Aula des Humboldt-Gymnasiums für gute Spielbedingungen, die definitiv noch einige Zuschauer mehr verdient gehabt hätten. Kevin Schröder rettet Sieg gegen Mülheim weiterlesen

Perfekte Chancenverwertung gegen den HSK

Die »Hinterachse« der Solinger Mannschaft: GMs Mads Andersen, Predrag Nikolic, Alexander Naumann und Sandipan Chanda (v.v.n.h.)

Mit einem 6:2 gegen den Hamburger SK hat unsere I. Mannschaft ein ideales Startwochenende abgerundet und sich zunächst einmal in der Spitzengruppe der Bundesliga festgesetzt. Dabei spiegelt das deutliche Ergebnis nicht einmal annähernd den engen Kampfverlauf wider, bei der bis in die fünfte Spielstunde ein Unentschieden nicht unwahrscheinlich erschien. Am Ende kam der unerwartet klare Sieg durch eine absolut perfekte Chancenverwertung an den hinteren vier Brettern zustande, mit der Mads Andersen, Predrag Nikolic, Alexander Naumann und Sandipan Chanda ihre Wochenend-Bilanz auf 8/8 schraubten! Perfekte Chancenverwertung gegen den HSK weiterlesen

Klarer Auftaktsieg gegen Kiel

Mannschaftsführer GM Alexander Naumann bei seiner Partie gegen FM Filip Boe Olsen

Mit einem souveränen 6½:1½ gegen Aufsteiger SG Turm Kiel ist unser Bundesliga-Team ausgezeichnet in die erste Saison ohne Teamchef Herbert Scheidt gestartet. Dabei war es ein schönes Symbol für den Neuanfang, dass ausgerechnet der neue Mannschaftsführer Alexander Naumann den ersten Sieg der neuen Spielzeit einfuhr und für die Führung sorgte, bevor rund um die Zeitkontrolle diverse Stellungen plötzlich zu unseren Gunsten kippten. Klarer Auftaktsieg gegen Kiel weiterlesen

Nur Amina Sherif bezwingt Sandipan

GM Sandipan Chanda
beim Simultan

Im Rahmen seines Aufenthaltes in Solingen gab GM Sandipan Chanda, der inzwischen für unseren Verein bereits in seine 16. Saison geht, am 24.10.2018 eine Simultanvorstellung. Durch die Herbstferien und einige kurzfristige Absagen kam leider nur ein Teilnehmerfeld von 18 Herausforderern zusammen, das dafür aber qualitativ sehr stark war.

So war unter anderem auch Jan Hobusch dabei, der erst drei Tage zuvor in der 2. Bundesliga für die zweite Siegpartie neben Sandipan gesorgt. Die Partie der beiden Teamkollegen verließ niemals die Remisbreite und endete leistungsgerecht unentschieden. Wenig später, als Sandipan bereits mehrere Begegnungen siegreich beendet hatte, konnte auch Routinier Helmut Meckel ein verdientes Remis erzielen.

Die Heldin des Tages war aber Amina Sherif, die nicht nur einen Fehler Sandipans im Mittelspiel konsequent ausnutzte, sondern diesen Vorteil in einem technische anspruchsvollen ungleichfarbigen Läuferendspiel auch in vollen Zähler ummünzte, obwohl sie in der Schlussphase der Partie die letzte verbliebene Spielerin war und daher mit reduzierter Bedenkzeit die hartnäckigen Verteidigungsbemühungen des indischen Großmeisters überwinden musste.

»Spitzenbretter« Jan Hobusch und WIM Amina Sherif

So ging ein schöner und launiger Schach-Abend mit einer Bilanz von 16:2 für Sandipan zuende, der sich vom starken Gesamtniveau seiner Gegner beeindruckt zeigte.

Erneut Vizemeister im Blitzschach

Vize-Blitz-Mannschaftsmeister 2018: Jan Smeets, Pentala Harikrishna, Anish Giri, Erwin L’Ami und Borki Predojevic (v.l.n.r.)
(Foto: Rainer Falge)

Nur 48 Stunden nach dem verlorenen Stichkampf in Baden-Baden hat unsere I. Mannschaft bei den Deutschen Blitz-Mannschaftsmeisterschaften erneut den zweiten Platz errungen. Dabei gab es nach 27 Runden Blitzschach im Clemenssaal diverse Parallelen zur Bundesliga zu beobachten. Erneut landeten wir punktgleich mit dem erfolgreichen Titelverteidiger, den SF Bad Emstal/Wolfhagen, mit 50:4 Zählern auf dem geteilten ersten Platz. Wiederum wurde der Sieger im direkten Duell bezwungen und wie in der Bundesliga fehlten 2 Brettpunkte zum ersten Rang, da bei den Blitzmeisterschaften kein Stichkampf vorgesehen ist. Dennoch war die Enttäuschung deutlich größer als am Donnerstag, denn der Meistertitel wurde mit einem unkonzentriertem ersten Turnierdrittel vergeben, so dass trotz eines tollen Endspurts von 28:0 Zählern in der zweiten Turnierhälfte der erhoffte Titel vor eigenem Publikum und zu Ehren des langjährigen Teamchefs Herbert Scheidt knapp verpasst wurde.  Erneut Vizemeister im Blitzschach weiterlesen

Knappe Niederlage im Bundesliga-Stichkampf

Blick in den Spielsaal in Baden-Baden
(Foto: Guido Giotta)

Es hat leider nicht gereicht: Trotz einer erneut starken kämpferischen Leistung mit einer beeindruckenden Gewinnpartie von Anish Giri gegen WM-Herausforderer Fabiano Caruana musste sich unser Bundesliga-Team im Stichkampf um den Meistertitel gegen die OSC Baden-Baden mit 3½:4½ geschlagen geben. Die Gastgeber spielten dabei ihre klaren nominellen Vorteile souverän aus und gewannen den Kampf absolut verdient. Daher auf diesem Wege noch einmal herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft der OSC Baden-Baden, Teamchef Sven Noppes und Sponsor Wolfgang Grenke zum 12. Deutschen Meistertitel! Knappe Niederlage im Bundesliga-Stichkampf weiterlesen

Herbert Scheidt (1945–2018)

Herbert im Kreis seiner 1. Mannschaft mit dem Meisterschaftspokal 2016
(Foto: Rainer Falge)

Die Schachgesellschaft Solingen trauert um Herbert Scheidt, der am 20. Mai 2018 im Alter von 73 Jahren verstorben ist. Er erlag den Folgen einer Lungenentzündung und eines sich anschließenden Schlaganfalls.

Herbert war seit 1960 Mitglied der Schachgesellschaft und hat über mehr als fünf Jahrzehnte hinweg das Vereinsleben, die Solinger ebenso wie die nationale Schachszene mit seinem Engagement geprägt. Dafür wurde er im Jahre 2016 sowohl vom Deutschen Schachbund wie auch dem Schachbund NRW für sein Lebenswerk geehrt. Fast während seiner gesamten Vereinsmitgliedschaft war er in verschiedenen (Vorstands-)Funktionen für den Verein aktiv: als Mannschaftsführer, Spielleiter und Jugendwart sowie von 1980 bis 1995 auch als 1. Vorsitzender.

Von Beginn an war dabei die Leitung der 1. Mannschaft seine absolute Herzensangelegenheit. So war er für sie mehr als ein halbes Jahrhundert als Teamchef verantwortlich und in unterschiedlichen Funktionen an 12 deutschen Meistertiteln und 2 Europapokal-Erfolgen beteiligt. Beim ersten nationalen Erfolg im Jahre 1969 gehörte er noch selbst zum erfolgreichen Team, verlagerte seine Aktivität aber in den Folgejahren immer stärker in die Bereiche der Mannschaftsführung und des Sponsorings. Dennoch war er bis zuletzt immer noch am Brett erfolgreich.

Unser Verein und die gesamte Schachgemeinschaft hat eine beeindruckende Persönlichkeit, einen wahren Schachliebhaber und guten Freund verloren. Wir werden seine Tatkraft, seinen Enthusiasmus und seinen Humor vermissen.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Ingrid und seiner gesamten Familie.