Europäischer Cupsieger: 1976•1991
Deutscher Mannschaftsmeister: 1969•1971•1972•1973•1974•1975
1980•1981•1987•1988•1997•2016
Deutscher Pokalsieger: 1986•20062009
Deutscher Mannschaftsblitzmeister: 1986•1996•2000•2002
Schachgesellschaft Solingen e.V.
Zwölffacher Deutscher Mannschaftsmeister
inicio mail me! Abonnieren

Dritte remisiert in Ratingen

Diejenigen Skeptiker, welche fortwährend behaupten, dass das klassische Schach mit einer Partiedauer von 6 Stunden nicht mehr zeitgemäß sei und viel zu wenig Spannungselemente böte, wären als Zeugen des Regionalliga-Kampfes zwischen dem Ratinger SK und unserer III. Mannschaft definitiv eines Besseren belehrt worden. Das Auswärtsspiel beim NRW-Klassenabsteiger bot für die anwesenden Zuschauer und für die Beteiligten ein Wechselbad der Gefühle, dass letztlich in einem 4:4 endete. Die verschiedenen Wendungen des Kampfes hätten auch durchaus für ein klassisches Drama in 5 Akten ausgereicht, das nachfolgend kurz nachgezeichnet werden soll: Weiterlesen »

Erster Endrundensieg für U12

Mit einem 9:7 (2½:1½) bei den Schachfüchsen Kempen gelang unserer U12 der erste Sieg in der Endrunde der Niederrhein-Meisterschaft. Am linken Niederrhein stand es schnell 1:1, nachdem Samuel Wallrodt den Tribut für zu schnelles Spiel und ein paar Konzentrationsschwächen zahlen musste, während sein aktuell in sehr guter Form befindlicher Teamkollege Kian Scheidtmann für den Ausgleich sorgte. Weiterlesen »

Damen-Premiere verschoben

Erstmalig in unserer Vereinsgeschichte startet in dieser Saison auch eine Damenmannschaft in der Frauen-Regionalliga, der dritthöchsten Liga im Damenbereich. Zum Auftakt gab es jedoch einen klassischen Fehlstart. Bei ohnehin bereits schwieriger Personalsituation führten zwei kurzfristige Ausfälle dazu, dass der Kampf beim Aufstiegsfavoriten von DJK Aachen abgesagt werden musste. Somit findet die Regionalliga-Premiere unserer Damen nun am 19.11. im Schachzentrum gegen den SK Münster statt.

Zur Damenmannschaft

Knapper Auftaktsieg in Jugend-Verbandsliga

Mit einem hart umkämpften, unter dem Strich aber verdienten 13:11 (3½:2½)-Auswärtssieg bei den SF Vonkeln feierte unsere U20 II einen guten Start in die Jugend-Verbandsliga und wurde dabei ihrer Favoritenrolle nach einem zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand noch gerecht.  Weiterlesen »

Spitzenquartett bei der Stadtmeisterschaft

Bekanntermaßen gibt es unter Schachspielern eine nicht unerhebliche Zahl besonders abergläubischer Zeitgenossen. Diese hätten sicherlich zur Erklärung einiger Ereignisse der 3. Runde der Stadtmeisterschaft auf das heutige Datum, nämlich Freitag, den 13. verwiesen…  So gab es einerseits leider eine sehr hohe Zahl von 6 durch kurzfristige Absagen kampflos entschiedenen Partien zu beklagen, wobei hier auch eher rationale Gründe wie Erkrankungen oder ein ausgefallener Urlaubsrückflug eine Rolle spielten.

Zudem blieben in den vier Spitzenduellen der noch verlustpunktfreien Spieler zwar viermal die nominellen Favoriten siegreich, doch nur der Topgesetzte IM Bernd Schneider setzte sich mit Schwarz relativ glatt gegen Heiko Kesseler durch. Weiterlesen »

Kurzmeldung: Zweite siegt in Porz trotz Unterzahl

Einen perfekten Saisonstart erwischte unsere II. Mannschaft in die Zweitligasaison. Erstmalig konnte – nach deren personellen Aderlaß – die SG Porz mit 4½:3½ bezwungen werden. Dabei musste die Zweite kurzfristig auf den völlig frustrierten Jörg Wegerle verzichten, dessen Zug bei der Anreise in Montabaur stecken blieb.

Doch Michael Berg sorgte mit einem überzeugenden Schwarz-Sieg für den schnellen Ausgleich. Zwar gingen die Gastgeber durch eine Niederlage von Jan Hobusch noch einmal in Führung, doch in den letzten beiden laufenden Partien konnten Dr. Daniel Schlecht und Alina L’Ami ihre besseren Stellungen zum Sieg verwerten und damit die ersten wichtigen Zähler im Abstiegskampf perfekt machen.

Ausführlicher Bericht folgt…

U20-Notmannschaft chancenlos in Kleve

»Murphy’s Law« präsentierte sich im Vorfeld des ersten Auswärtsspiels der U20 I wieder einmal in Vollendung, so dass wir gleich fünf Stammspieler beim Gastspiel in Kleve ersetzen mussten. Auch wenn die ambitionierten Gastgeber ebenfalls auf ihre holländischen Spitzenkräfte verzichten mussten, waren sie durch unsere weitaus größere Personalnot nominell immer noch deutlich favorisiert und siegten schließlich verdient und ungefährdet, auch wenn das Ergebnis mit 17:7 (5½:½) sicherlich zu hoch ausfiel.
Weiterlesen »

Fünfte mit spannendem Unentschieden

In der 2. Runde der 2. Bezirksliga ging es für unsere V. Mannschaft nach Velbert gegen die II. Mannschaft der Velberter SG. Offenbar wollten die Velberter uns beeindrucken, denn sie waren gleich zu neunt angetreten und forderten schon vor Kampfbeginn für Brett 9 einen kampflosen Punkt. Leider war der Spielleiter einmal mehr unkooperativ bei der Auslegung von BTO und Ausschreibung. In entsprechend guter Laune begann der Kampf, der nach einem kompromisslosen und bis zur letzten Minute spannenden Verlauf mit einem gerechten 4:4 endete. Weiterlesen »

3 SG-Jugendliche führen bei Jugend-Bezirks-EM

Dank der ausgezeichneten Beteiligung von insgesamt 36 Spielern in den Altersklassen U12/U10 konnte am zweiten Spieltag der Jugend-Bezirks-Einzelmeisterschaften der Schachjugend Bergisch-Land ein neuer Teilnehmerrekord verzeichnet werden. 62 Akteure sorgten samt mitgereister Betreuer und Eltern für ein prall gefülltes Schachzentrum. Die Schachjugend NRW hat mit Beginn dieser Saison eine neue Jugend-Spielberechtigung eingeführt, die für alle Jugendturniere unabhängig vom allgemeinen Spielbetrieb gilt. Mit Zheheng Ding (U18), Benjamin Rhode (U16) und Justus Gropp (U12) führen drei unserer »Jugendspieler« ihre Altersklassen vor dem Schlusstag am 18.11. an. Weiterlesen »

Fotofinish spricht für Lemanczyk

Ähnlich spannend wie das Blitzturnier vor zwei Wochen verlief das zweite Wertungsturnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft. Nach vier von sechs Runden sah Andreas Peschel mit einem Punkt Vorsprung auf die Verfolger schon fast wie der Sieger aus, doch ein Remis gegen Oliver Kniest und eine Schlussrundenniederlage gegen Joachim Görke sorgten dafür, dass Thomas Lemanczyk trotz der Niederlage im direkten Duell dank der besseren Wertung noch an Andreas vorbeiziehen und sich den zweiten Turniersieg in dieser Saison sichern konnte. Joachim landete als einziger ungeschlagener Spieler mit ebenfalls 4½ Zählern auf Platz 3.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh BuSumm
1. Lemanczyk, Thomas 2156 6 4 1 1 4.5 21.5 117.0
2. Peschel, Andreas 2154 6 4 1 1 4.5 20.0 115.0
3. Görke,Joachim 2026 6 3 3 0 4.5 19.5 116.5
4. Kniest, Oliver 2296 6 3 2 1 4.0 19.5 111.5
5. Flesch, Dr. Stefan 1993 6 3 2 1 4.0 19.0 109.0
6. Müller,Werner 1694 6 4 0 2 4.0 17.5 111.5
7. Zimdars, Wolfgang 1514 6 3 1 2 3.5 14.0 101.5
8. Vranidis, Athanassios 1867 6 2 2 2 3.0 21.5 116.0
9. Mentzel,Markus 1808 6 1 4 1 3.0 21.0 115.0
10. Meckel, Helmut 1706 6 2 2 2 3.0 18.0 109.5
11. Falge,Rainer 1598 6 3 0 3 3.0 18.0 100.5
12. Skiber, Friedel 1608 6 3 0 3 3.0 14.0 98.0
13. Ehringfeld,Michael 1358 6 2 1 3 2.5 17.0 97.0
14. Engeländer,Michael 6 2 0 4 2.0 19.0 98.5
15. Schubert, Stefan 1304 6 1 1 4 1.5 15.5 98.5
16. Fränzel, Dr. Marius 1699 4 1 0 3 1.0 15.0 66.0
17. Kaiser, Stephan 1506 6 1 0 5 1.0 14.5 106.0

Zur Gesamtwertung


Ältere Einträge »