Bernd Schneider dominiert Blitz-Stadtmeisterschaft

Die Preisträger: Jan Hobusch, Stefan Wickenfeld, Niklas Nink, Eduard Kushchan, Stadtmeister IM Bernd Schneider, Idris Asadzade und Juan Carlos Correia (v.l.n.r.)

Als Seriensieger der Solinger Blitz-Stadtmeisterschaften ist er bekannt, doch selten dominierte IM Bernd Schneider das Teilnehmerfeld so wie in diesem Jahr. Mit dem exzellenten Score von 12½/13 legte der 54jährige für den SV Bochum 02 spielende Lokalmatador gleich drei Punkte zwischen sich und das Verfolgerfeld. Zur Freude des Ausrichters gingen die beiden weiteren Medaillenränge mit Jan Hobusch (9½) und Stefan Wickenfeld (9) an zwei SG-Akteure. Bernd Schneider dominiert Blitz-Stadtmeisterschaft weiterlesen

Luisa Bashylina als U14w-Spielerin des Jahres nominiert

Luisa Bashylina

2018 war zweifellos ein grandioses Schach-Jahr für Luisa Bashylina. Die inzwischen 13-Jährige holte sich zunächst im Mai überlegen ihren ersten Deutschen Einzelmeistertitel in der U12w. Im Juli folgte dann die Goldmedaille bei der Mannschafts-Europameisterschaft U12w, bei der sie für die Deutsche Nationalmannschaft am Spitzenbrett agierte. Zum krönenden Abschluss gab es bei den stark besetzten Einzel-Europameisterschaften U12w im August noch eine Silbermedaille.

So verwundert es nicht, dass Luisa zu den fünf Spielerinnen gehört, die die Deutsche Schachjugend für die Wahl zur Spielerin des Jahres U14w nominiert hat.

Kandidatenliste Spielerin U14w

Nun seid Ihr gefragt!  Es handelt sich nämlich um eine Publikumswahl und jeder kann bis zum 31.05. für Luisa abstimmen und dabei im Gewinnspiel sogar einen Preis gewinnen.

Zur DSJ-Spieler des Jahres-Wahl

Für die Wahl müsst Ihr Euch kurz registrieren und erhaltet dann eine Mail, die ihr bestätigen müsst – sonst zählt die Stimme nicht!

Zum Wahllokal

Also, stimmt fleißig für Luisa ab!  Es wäre grandios, wenn nach dem Sieg von Melanie Müdder im Vorjahr der Titel zum zweiten Mal nach Solingen gehen würde!

Borchert gewinnt Schnellschach-Turnier

Stephan Borchert stellte beim 9. Turnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft in einem stark besetzten Feld einmal mehr seine Qualität als Schnellschach-Spezialist unter Beweis und konnte es sich leisten, das Turnier nach 5 gewonnenen Runden mit einem Remis ausklingen zu lassen. DWZ-Favorit Martin Auer musste seine einzige Niederlage gegen Stephan quittieren, gewann aber alle anderen Runden. Auf dem dritten Platz landete der in Spiellaune befindliche Fabian Beyer, der wiederum nur gegen die ersten beiden verlor. Der Führende der Gesamtwertung, Helmut Busse, hatte einen schwarzen Tag und kam über 3½ Punkte nicht heraus, liegt aber vor dem letzten Turnier der Serie immer noch 2 Wertungspunkte vor seinem Verfolger Andreas Peschel.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer DWZ G S R V Punkte Buchh BuSumm
1. Borchert, Stephan 2056 6 5 1 0 5.5 23.0 120.0
2. Auer, Martin 2160 6 5 0 1 5.0 21.5 117.5
3. Beyer, Fabian 1718 6 4 0 2 4.0 20.5 115.5
4. Peschel, Andreas 2147 6 4 0 2 4.0 20.0 117.0
5. Kushchan, Eduard 1925 6 3 1 2 3.5 21.0 117.5
6. Zimdars, Wolfgang 1524 6 3 1 2 3.5 17.5 108.0
7. Vranidis, Athanassios 1897 6 3 1 2 3.5 17.0 106.5
8. Busse, Helmut 2151 6 3 1 2 3.5 17.0 98.5
9. Steinbach, Wolfgang 1992 6 3 0 3 3.0 20.0 108.5
10. Meckel, Helmut 1768 6 2 1 3 2.5 14.0 94.0
11. Fodor, Bernhard 1236 6 2 0 4 2.0 19.0 105.5
12. Fränzel, Dr. Marius 1724 6 2 0 4 2.0 16.5 103.5
13. Kaiser, Stephan 1489 6 2 0 4 2.0 16.0 98.5
14. Skiber, Friedel 1597 6 2 0 4 2.0 13.5 100.0
15. Reif, Frank 1776 6 2 0 4 2.0 13.0 95.0

Zur Gesamtwertung

Dritte siegt im Schnelldurchgang

Eine sehr kurze Angelegenheit war das letzte Heimspiel der III. Mannschaft in der Regionalliga. Unsere Gäste von Turm Kleve hatten mit massiven Aufstellungsproblemen zu kämpfen und reisten nur mit vier Spielern in die Klingenstadt, so dass Kevin Zolfagharian, Andreas Peschel, Ali Erkay und Dr. Stefan Flesch zur Untätigkeit verurteilt waren.

Unter diesen Voraussetzungen kam auch an den restlichen Brettern keine große Motivation auf und die Schwarz-Partien von Joachim Görke, Markus Schmuck, Stephan Borchert und Oliver Kniest endeten nach wenigen Zügen unentschieden.  Mit dem 6:2 liegt die Dritte vor dem letzten Spieltag am 02.06. weiterhin auf dem 3. Tabellenplatz.

Zur Seite der III. Mannschaft

Fünfte verliert Spitzenspiel

Gegen die Gäste vom SV Wermelskirchen II musste unsere V. Mannschaft eine knappe, aber verdiente 3½:4½-Niederlage hinnehmen. Zwar konnten wir nicht in der Stammbesetzung antreten, doch kann man die Reservisten Fabian Winkler und Niklas Nink, denen beiden an dieser Stelle für ihren Einsatz noch einmal gedankt sei, nicht wirklich als Schwächung der Mannschaft einordnen. Im Gegensatz zu uns traten die Wermelskirchener in der Stammbesetzung an. Fünfte verliert Spitzenspiel weiterlesen

Jan Hobusch ist Blitz-Vereinsmeister

Bereits vor dem letzten Wertungsturnier hat sich Jan Hobusch erstmals den Titel des Blitz-Vereinsmeisters gesichert. Diesen Erfolg erreichte er in grandiosem Stil, da er das Feld der 14 Spieler mit 13/13 dominierte und sich damit im vierten Wertungsturnier den dritten Tagessieg sicherte. Damit zeigte sich Jan in exzellenter Form für die in zwei Wochen anstehenden Blitz-Stadtmeisterschaften.

Lediglich Andreas Peschel konnte das Tempo ansatzweise mitgehen und wurde mit 11½ Zählern und deutlichem Abstand Zweiter vor Oliver Kniest und Stephan Borchert (beide 9).  Diese drei Spieler werden zusammen mit dem diesmal fehlenden Dr. Axel Scheffner am 14.06. um die restlichen Medaillenplätze in der Gesamtwertung kämpfen.

Rangliste:  Stand nach der 13. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte SoBer Siege
1. Hobusch, Jan 2202 13 13 0 0 13.0 78.00 13
2. Peschel, Andreas 2147 13 11 1 1 11.5 64.25 11
3. Kniest, Oliver 2228 13 9 0 4 9.0 41.50 9
4. Borchert, Stephan 2056 13 9 0 4 9.0 41.00 9
5. Görke, Joachim 2015 13 8 1 4 8.5 39.00 8
6. Beyer, Fabian 1718 13 7 1 5 7.5 34.75 7
7. Vranidis, Athanassios 1897 13 5 4 4 7.0 28.50 5
8. Steinbach, Wolfgang 1992 13 6 1 6 6.5 28.00 6
9. Fränzel, Dr. Marius 1724 13 6 1 6 6.5 22.50 6
10. Zimdars, Wolfgang 1524 13 3 3 7 4.5 19.00 3
11. Schubert, Stefan 1322 13 4 0 9 4.0 10.50 4
12. Meckel, Helmut 1768 13 2 0 11 2.0 4.50 2
13. Kunze, Stefan 13 2 0 11 2.0 2.00 2
14. Hamels, Thomas 13 0 0 13 0.0 0.00 0

Zur Gesamtwertung

Philipp Nguyen ist Rekord-Jugend-Vereinsmeister

Kurz vor Ende seiner Jugendschach-Karriere hat sich Philipp Nguyen einen alleinigen Rekord in unserer »Hall of Fame« gesichert. Durch seinen Sieg im vierten Wertungsturnier der Jugend-Vereinsmeisterschaft vor dem punktgleichen Malik Sherif (beide 4½/5) holte sich Philipp vorzeitig den Titel des Jugend-Vereinsmeisters. Er ist somit der erste Spieler, der diese Meisterschaft viermal in Folge gewinnen konnte und setzte sich dadurch von Anton Hannewald und Tobias Leuther ab, die jeweils drei Titel errungen hatten.

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Nguyen, Gia Huy Philipp 1857 5 4 1 0 4.5 14.5 12.25
2. Sherif, Malik 1640 5 4 1 0 4.5 13.5 11.25
3. Scheidtmann, Kian 1124 5 3 0 2 3.0 15.5 6.50
4. Fetahovic, Sarah 5 3 0 2 3.0 13.0 5.50
5. Kuhn, Jonas 720 5 2 1 2 2.5 11.5 3.25
6. Over, Florian 1023 5 2 0 3 2.0 14.0 2.00
7. Strieder, Philipp 914 5 2 0 3 2.0 12.0 2.50
8. Beifuß, David 5 1 1 3 1.5 10.5 1.75
9. Casu, Luca 827 3 1 0 2 1.0 12.0 0.50
10. Emini, Lejs 5 1 0 4 1.0 8.5 0.50

Zur Gesamtwertung