Schachgesellschaft Solingen e.V.
inicio mail me! Abonnieren

Fünfte beendet Saison standesgemäß

Kurt Rist: 85 Jahre alt und immer noch unbezwingbar!

Kurt Rist: 85 Jahre alt und immer noch unbezwingbar!

Mit einem 5½:2½-Sieg beim Kellerkind der Liga, der II. Mannschaft der Velbert SG, verabschiedete sich unsere V. Mannschaft nach nur einer Saison aus der 2. Bezirksliga und zieht als Tabellenerster ungeschlagen wieder in die oberste Staffel des SBBL ein. Dass das Ergebnis heute so deutlich ausfiel, ist dem kurzfristig eingesprungenen Joker Kurt Rist zu verdanken, der einmal mehr seine Klasse aufblitzen ließ und die tollste Partie des Wettkampfs spielte.

Den Anfang machte aber diesmal Helmut Meckel, der bereits nach 1½ Stunden seinen nahe alle Züge a tempo ausführenden Gegner im Mittelspiel komplett überspielt hatte und unmittelbar vor dem Damengewinn stand, als sein Gegenüber aufgab. Nur eine halbe Stunde später krönte Marius Fränzel seine bisher erfolgreichste Saison (7½/8), indem er einen weiteren Weißsieg verbuchte: Sein Gegner hatte in einem Spanier frühzeitig den g-Bauern eingestellt; darauf aufbauend konnte Marius mit Spiel auf beiden Flügeln Druck aufbauen, bis es ihm sein Gegner erlaubte, in ein Endspiel mit Läuferpaar und drei Mehrbauern gegen Läufer und Springer abzuwickeln, das nach nur wenigen Zügen vollständig gewonnen war. Leider musste anschließend Philipp Andrä seinem Mangel an Spielpraxis Tribut zollen, als er sich in einem italienischen Mittelspiel gerade wieder konsolidiert hatte, nur um dann einen einzügigen Turmverlust zu übersehen. Weiterlesen »

SG steht im NRW-Final-Four

Mit einem hart umkämpften, aber insgesamt verdienten 3:1 gegen den Oberhausener SV hat unser Quartett die Zwischenrunde im NRW-Pokal überstanden und das »Final Four« erreicht, das am 25./26.06.2016 ausgetragen werden wird. Dort ist noch ein Sieg notwendig, um sich nach zwei Jahren Pause wieder für den Deutschen Mannschaftspokal zu qualifizieren.  Weiterlesen »

Platz 4 bei der Deutschen Blitz-Mannschaftsmeisterschaft

Mit einem vierten Platz kehrte unsere Blitz-Mannschaft von den Deutschen Meisterschaften zurück, die am 21.05.2016 in Schifferstadt ausgetragen wurden. Dabei reichte eine durchschnittliche Leistung mit 36:14 Zählern, um hinter dem »Dream Team« des mit Ex-Weltmeister Vladimir Kramnik und vier weiteren russischen Großmeistern angetretenen Sechstligisten SF Bad Emstal/Wolfshagen (49:1) , dem starken Zweitligisten TSV Schönaich (45:5) und Titelverteidiger Bayern München (41:9) noch die Vorqualifikation für die nächste Meisterschaft zu sichern. Ein Medaillenplatz war jedoch nie in greifbarer Nähe. Weiterlesen »

SG-Pokalteam siegt im Marathon-Match

Unser Pokalteam hat auf NRW-Ebene das Viertelfinale erreicht. Nach über 6 Stunden Spielzeit setzte sie sich bei der in unserem Schachzentrum ausgetragenen Zwischenrunde heute mit 2½:1½ gegen das NRW-Klassen-Team der SK Sodingen/Castrop durch und trifft morgen auf den Oberhausener SV. Weiterlesen »

Platz 4 für Luisa Bashylina

IMG_5272

Luisa Bashylina mit ihrem Pokal

Mit 7½/11 hat Luisa Bashylina den vierten Platz bei der Deutschen U10w-Einzelmeisterschaft belegt und darf sich damit über ihren bisher größten Erfolg auf nationaler Ebene freuen. In der 9. Runde hatte sie im direkten Duell mit der einen Zähler vor ihr liegenden Phuong Tao Viven Nguyen noch die Chance, sich in die Medaillenplätze zu schieben, unterlag jedoch mit den schwarzen Steinen, nachdem ihr bei einem Figurenopfer ein Rechenfehler unterlaufen war.

In den beiden Schlussrunden zeigte Luisa dann aber noch einmal ihre Klasse und besiegte zunächst Emilia Bildat (947) und schließlich in der Schlussrunde noch sehr schön mit den schwarzen Steinen die bereits zuvor als Dritte feststehende Anna Schneider (1205).

Damit landete Luisa genau auf ihrem Setzlistenplatz und hat noch kleine Chancen, einen Nachrückerplatz für eine Europa- oder Weltmeisterschaft zu erhalten.

Zur Turnierseite U10w

Weiterlesen »

Bernd Schneider überlegen Blitz-Stadtmeister

Die Gewinner: Christian Klug, FM Michael Berg, Tamer Erdem Yavuz (sitzend), Stadtmeister IM Bernd Schneider, Bernhard Fodor, Jan Hobusch und FM Marcel Harff

Die Gewinner: Martin Bigott, FM Michael Berg, Tamer Erdem Yavuz (sitzend), Stadtmeister IM Bernd Schneider, Bernhard Fodor, Jan Hobusch und FM Marcel Harff

Auch mehr als 30 Jahre seit seinem ersten Gewinn der Stadtmeisterschaft ist IM Bernd Schneider in seiner Spezialdisziplin noch immer eine Klasse für sich. So dominierte er auch die Blitz-Titelkämpfe 2016 nach Belieben und holte sich mit 12/13 überlegen erneut den Stadttitel. Die weiteren Medaillenplätze holten sich FM Marcel Harff und FM Michael Berg. Erstmals  wurden die Titelkämpfe mit Inkrement im Modus 3 Minuten/Partie + 2 Sekunden/Zug gespielt und auch für die Blitz-Elo gewertet, was 28 Akteure ins Schachzentrum lockte. Weiterlesen »

Medaillenchance für Luisa Bashylina

Vor den beiden abschließenden Tagen bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Willingen besitzt Luisa Bashylina in der U10w noch gute Chance auf einen Medaillenplatz. Nach acht von 11 Runden liegt sie mit 5½ Zählern auf dem vierten Platz. Dabei hat sie nur einen Punkt Rückstand auf die auf dem zweiten Rang liegende Topgesetzte Phuong Tao Vivien Nguyen, gegen die sie im direkten Duell morgen Vormittag antreten muss. Weiterlesen »

SG-Mädchen nach DJEM-Auftakt im oberen Mittelfeld

Melanie Müdder (Gastspielerin unserer U14 w), Luisa Bashylina und Elizabeth Kublanov auf der DJEM 2016

Melanie Müdder (Gastspielerin unserer U14 w), Luisa Bashylina und Elizabeth Kublanov auf der DJEM 2016

Die deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften der Altersklassen U10-U18 werden zusammen mit den beiden offenen deutschen U25-Junioren-Open wieder einmal als riesiges Schachfestival ausgerichtet, das in diesem Jahr alle Rekorde sprengt. Knapp 680 Spielerinnen und Spieler sowie eine fast genauso große Zahl von Eltern, Trainern und Betreuern sind  nach Willingen gekommen, wo die Meisterschaften vom 14.-21.05.2016 ausgerichtet werden.

Mit dabei sind auch vier SG-Akteure. Mit Luisa Bashylina (U10w) und Elizabeth Kublanov (U14w) starten unsere beiden jüngsten Talente bei den Deutschen Meisterschaften, während sich Carolin Kublanov im U25-A-Open versucht. Zudem ist traditionell Thomas Michalczak als Mitglied des NRW-Trainerstabes vor Ort. Weiterlesen »

Görke und Ferger teilen sich den Sieg

Zum letzten 30-Minuten-Turnier der Saison hatten sich leider nur sechs Spieler eingefunden, so dass ein kleines Turnier im Schweizer System gespielt wurde. Den 1. Platz teilten sich Joachim Görke und Jürgen Ferger, die gegeneinander den Punkt teilten und die beiden anderen Partien jeweils gewannen. Mit Platz 3 musste sich Marius Fränzel begnügen, der zwar nach der 2. Runde in Führung lag, dann aber mit Jürgens unkonventioneller Antwort auf seinen c3-Sizilianer nicht zurechtkam und unterlag.

Endstand

Kreuztabelle im Schweizer System nach der 3. Runde
Nr. Teilnehmer 1 2 3 4 5 6 Punkte Buchh
1. Görke, Joachim ** ½ 1 1 2.5 4.5
2. Ferger, Jürgen ½ ** 1 1 2.5 4.5
3. Fränzel, Dr. Marius 0 ** 1 1 2.0 4.5
4. Kaiser, Stephan 0 0 ** 1 1.0 4.5
5. Schubert, Stefan 0 0 ** 1 1.0 4.5
6. Fodor, Bernhard 0 0 0 ** 0.0 4.5

U20 rundet starke zweite Saisonhälfte ab

Nach einer erfolgreichen Aufholjagd zum 13:11-(3½:2½)-Sieg beim SK Münster hat unser Jugend-Bundesliga-Team mit dem vierten Sieg in Folge die Saison beendet und erreichte den 5. Tabellenplatz noch mit einem positiven Punktekonto, wonach es nach drei Niederlagen zum Saisonstart wahrlich nicht ausgesehen hatte. Weiterlesen »


Ältere Einträge »