Blitz-Vereinsmeisterschaft, 2. Turnier

Rangliste:  Stand nach der 11. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte SoBer Siege
1. Lemanczyk, Thomas 2177 11 10 1 0 10.5 50.25 10
1. Peschel, Andreas 2122 11 10 1 0 10.5 50.25 10
3. Auer, Martin 2169 11 8 0 3 8.0 29.50 8
4. Kushchan, Eduard 1933 11 8 0 3 8.0 29.00 8
5. Fichtner, Ewald 2033 11 7 1 3 7.5 26.75 7
6. Görke, Joachim 2053 11 5 1 5 5.5 14.75 5
7. Steinbach, Wolfgang 1933 11 4 2 5 5.0 13.25 4
8. Vranidis, Athanassios 1899 11 2 3 6 3.5 7.50 2
9. Zimdars, Wolfgang 1540 11 1 4 6 3.0 7.00 1
10. Fränzel, Dr. Marius 1722 11 1 2 8 2.0 4.25 1
11. Kaiser, Stephan 1448 11 1 1 9 1.5 3.50 1
12. Schubert, Stefan 1322 11 1 0 10 1.0 1.50 1

Zur Gesamtwertung

Fichtner vor Borchert im Schnellschach

Der Tagessieg im sechsten Wertungsturnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft wurde erst in der letzten Partie des Abends entschieden. In einer spannenden Blitzphase verpasste Dr. Stefan Flesch ein mögliches Dauerschach gegen Ewald Fichtner, so dass dessen weit vorgerückter Freibauer die Partie entschied. Damit schob sich Ewald mit 5/6 dank der besseren Buchholz-Wertung noch vor den punktgleichen Stephan Borchert. Beide blieben ungeschlagen und distanzierten das von Martin Auer angeführte Verfolgerfeld um einen vollen Zähler.

Zudem konnte sich Stephan in der Gesamtwertung bis auf einen Punkt an den weiterhin führenden Eduard Kushchan, der diesmal Sechster wurde, heranschieben.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh BuSumm
1. Fichtner, Ewald 2033 6 4 2 0 5.0 23.0 125.5
2. Borchert, Stephan 2085 6 4 2 0 5.0 20.5 124.0
3. Auer, Martin 2169 6 4 0 2 4.0 21.0 120.0
4. Kniest, Oliver 2210 6 3 2 1 4.0 20.5 120.5
5. Flesch, Dr. Stefan 1963 6 3 1 2 3.5 23.5 118.5
6. Kushchan, Eduard 1928 6 3 1 2 3.5 19.5 118.5
7. Peschel, Andreas 2119 6 3 1 2 3.5 19.0 114.0
8. Zymeri, Kasim 1645 6 3 0 3 3.0 20.5 111.5
9. Vranidis, Athanassios 1899 6 2 2 2 3.0 17.0 107.5
10. Fränzel, Dr. Marius 1737 6 2 2 2 3.0 16.5 100.5
11. Steinbach, Wolfgang 1955 6 2 1 3 2.5 18.0 107.5
12. Beyer, Fabian 1700 6 2 1 3 2.5 17.0 107.0
13. Skiber, Friedel 1653 6 2 0 4 2.0 19.5 105.0
14. Meckel, Helmut 1794 4 2 0 2 2.0 14.5 64.5
15. Zimdars, Wolfgang 1540 6 2 0 4 2.0 14.0 99.5
16. Aliti, Bekir 1600 4 1 1 2 1.5 14.5 64.5
17. Schubert, Stefan 1322 6 1 0 5 1.0 14.5 92.5
18. Kaiser, Stephan 1448 6 1 0 5 1.0 13.0 97.0

Zur Gesamtwertung

Derbysieg für Vierte

Unsere IV. Mannschaft konnte mit einem 5:3 gegen die ESG II nicht nur das prestigeträchtige Lokalderby gewinnen, sondern auch zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt in der Regionalliga verbuchen. Dennoch war die Freude über den sportlichen Erfolg dadurch getrübt, da alle Beteiligten noch unter dem Eindruck des völlig unerwarteten plötzlichen Todes unserer Elberfelder Schachfreundin Andrea Schmidt im vergangenen Monat standen, die bei diesem Aufeinandertreffen schmerzlich vermisst wurde. Derbysieg für Vierte weiterlesen

Sechste remisiert gegen dezimiertes Vohwinkeler Team

Noch am Samstag Abend wäre Mannschaftsführer Stefan Schubert mit einem Punkt seiner VI. Mannschaft im Duell gegen den Vohwinkeler SC sicherlich zufrieden gewesen, da er gleich auf seine vier Spitzenbretter verzichten musste. Nach dem 4:4 am 5. Spieltag der 1. Bezirksliga überwog dann doch die Enttäuschung, da die Gäste nur mit fünf Spielern ins Schachzentrum gekommen waren und die Sechste ein paar Chancen liegen ließ. Sechste remisiert gegen dezimiertes Vohwinkeler Team weiterlesen

Ewald Fichtner wird Dritter bei Niederrhein-Blitzmeisterschaft

Zum Jahreswechsel ist Ewald Fichtner, der bald wieder in der Nähe stationiert sein wird, in unseren Verein zurückgekehrt. So war er auch bei den Niederrhein-Blitz-Einzelmeisterschaften startberechtigt, die der Ratinger SK aus Anlass seines 75jährigen Jubiläums am 18.01.2020 ausrichtete.

Hierbei zeigte sich Ewald in ausgezeichneter Form und nutzte aus, dass die Meisterschaft in diesem Jahr mit nur16 Spielern quantitativ und auch qualitativ etwas schwächer als in den Vorjahren besetzt war. Als Nummer 8 der Setzliste kam Ewald  auf starke 11/15 und erreichte so hinter dem erfolgreichen Titelverteidiger Marcel Harff (13½) und Frank Noetzel (13) vor dem punktgleichen Torsten Werbeck den 3. Platz.

Damit sicherte er sich ebenso wie die anderen Spieler des Spitzenquartetts die Qualifikation zur NRW-Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch!

Zur Turnierseite

U20 III unterliegt Neviges

Am dritten Spieltag der Jugend-Bezirksliga musste unsere U20 III-Mannschaft eine 1:3 (6:10)-Niederlage gegen die Schachfreunde Neviges hinnehmen. Dabei sammelten unsere Bambini weiterhin wertvolle Erfahrungen, auch wenn Dmitry Sereda, Pepe Lüdtke und später auch Lejs Emini nach Figurenverlusten letztlich ihren erfahrenen Gegnern zum Sieg gratulieren mussten.

Zum Abschluss sorgte unser bereits routiniertes Spitzenbrett Philipp Strieder für den Ehrentreffer. In einem Endspiel konnte er mit Hilfe seiner beiden Leichtfiguren gegen den gegnerischen Turm entscheidend einen Bauern umwandeln und den vollen Punkt erzielen.

Zur Seite der U20 III