Grabowski vor Schneider bei Blitz-Stadtmeisterschaft

Die Gewinner: Stefan Wickenfeld, Lasse Struck, Sieger FM Pawel Grabowski, Kyrylo Borsuk und der alte und neue Solinger Blitzstadtmeister IM Bernd Schneider (vlnr)

Für FM Pawel Grabowski bleibt unser Schachzentrum ein ausgezeichnetes Pflaster. Nach seinen Turniersiegen  bei der Blitz-Stadtmeisterschaft 2018 und beim Karnevals-Open 2020 konnte sich der 39jährige Pole, der seit vielen Jahren für den Godesberger SK spielt, nun auch mit 11½/13 bei den offenen Blitz-Stadtmeisterschaften durchsetzen. Punktgleich, aber mit der etwas schlechteren Buchholz-Wertung landete IM Bernd Schneider auf dem zweiten Platz und fügte seiner umfangreichen Sammlung an Stadtmeistertiteln im Blitzschach ein weiteres Exemplar hinzu, während Stefan Wickenfeld nach einem ausgezeichneten Turnier mit 10½ Zählern als Dritter bester SG-Akteur wurde. Grabowski vor Schneider bei Blitz-Stadtmeisterschaft weiterlesen

Gymnasium Schwertstrasse ist Deutscher Schulschachmeister

Das Sieger-Team (v.l.): Yaroslava Sereda, Sarah Fetahovic, Diya Dhanasekaran Meenambigai, Maida Fetahovic

Der Traum unserer vier Mädchen-Talente ist wahr geworden. Mit einem 2:2 in der Schlussrunde gegen das Schloss Neuhaus-Gymnasium Paderborn sicherte sich das junge Quartett Yaroslava Sereda (14), Sarah Fetahovic (13), Diya Dhanasekaran Meenambigai (10) und Maida Fetahovic (11) bereits bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft für das Gymnasium Schwertstraße den Titel. Die gesamte Schachgesellschaft gratuliert herzlich zu diesem tollen Erfolg! Gymnasium Schwertstrasse ist Deutscher Schulschachmeister weiterlesen

Schulschach-DM: Schwertstrasse in Führung

Beste Stimmung vor dem Kampf

Die Mädchen-Mannschaft des Gymnasiums Schwertstraße geht mit 7:1 Zählern und einem Punkt Vorsprung in die morgige letzte Runde der Deutschen Schulschachmeisterschaften in Berlin. Die Grundlage dafür legte das Quartett der SG-Talente mit zwei stark herausgespielten Siegen gegen das Mariengymnasium Papenburg und das Gymnasium zu St. Katharinen Oppenheim. Dank der sehr guten Wertung reicht morgen ein Unentschieden gegen das topgesetzte Team aus Paderborn, um sich den Titel des deutschen Meisters sichern zu können. Schulschach-DM: Schwertstrasse in Führung weiterlesen

SG-Talente bei der Deutschen Schulschachmeisterschaft

Zum ersten Mal hat sich mit dem Mädchen-Team des Gymnasiums Schwertstraße eine Solinger Schulschachmannschaft für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert, die vom 18.–21.05.2022 in Berlin stattfinden. Die Solinger Delegation besteht aus der Mannschaft in der Besetzung Yaroslava Sereda, Sarah Fetahovic, Diya Dhanasekaran Meenambigai und Maida Fetahovic, die von Meenambigai Balasubramaniam  als Betreuerin und Marcel Schulte und Oliver Kniest als Trainer begleitet werden.

Trainingslager an Gleis 2

Bereits bei der Anreise musste dank eines kurzfristig ausgefallenen ICE improvisiert werden, wobei die lange Wartezeit am Wuppertaler Hauptbahnhof zu einem spontanen Trainingslager am Bahnsteig 2 genutzt wurde. SG-Talente bei der Deutschen Schulschachmeisterschaft weiterlesen

Ewald Fichtner vorzeitig Schnellschach-Vereinsmeister

Da sowohl das achte als auch das neunte Turnier unserer Schnellschach-Saison kurzfristig verlegt werden mussten, kam es zur seltenen Saison, dass zwei Turniere an aufeinander folgenden Wochenenden ausgetragen werden mussten. Beim vorletzten Turnier der Saison waren erneut 10 Akteure am Start, die ein sehr spannendes und ausgeglichenes Turnier absolvierten.

Vor der letzten Runde lagen mit Ewald Fichtner, Stefan Speck, Joachim Görke und Oliver Kniest gleich vier Akteure punktgleich mit 3/4 an der Tabellenspitze. Im direkten Duell trennten sich Joachim und Stefan Remis und kamen damit punktgleich auf dem dritten Platz mit 3½/5.  Parallel konnten Olli und Ewald ihre Letztrundenbegegnungen gewinnen, was für Olli dank minimal besserer Buchholz-Wertung den Turniersieg bedeutete.

Dafür konnte Ewald Fichtner mit dem zweiten Platz sein Punktekonto in der Gesamtwertung auf 133 von 140 maximal möglichen Zählern schrauben, was ihm vorzeitig seinen ersten Titel als Schnellschach-Vereinsmeister bescherte, da er von niemandem mehr eingeholt werden kann. Das letzte Wertungsturnier schließt dann die Saison der Vereinsturniere am 01.07.2022 ab.

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1 Kniest, Oliver 2188 5 4 0 1 4.0 15.0 11.50
2 Fichtner, Ewald 2005 5 4 0 1 4.0 14.5 10.50
3 Görke, Joachim 2010 5 3 1 1 3.5 13.5 7.75
3 Speck, Stefan 1900 5 3 1 1 3.5 13.5 7.75
5 Ferrer, Jesus 5 3 0 2 3.0 10.5 3.00
6 Waagener,Ulrich 2038 5 2 0 3 2.0 14.5 4.00
7 Skiber, Friedel 1534 5 2 0 3 2.0 11.0 1.00
8 Fränzel, Marius 1719 5 2 0 3 2.0 10.5 1.00
9 Pernizki, Max 5 1 0 4 1.0 10.5 0.00
10 Fodor,Bernhard 1255 5 0 0 5 0.0 11.5 0.00

Zur Gesamtwertung

Doppelsieg beim Vereinsschnellschach

Eine Kuriosität gab es beim achten Wertungsturnier der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft zu verzeichnen, zu dem sich diesmal leider nur 10 Spieler eingefunden hatten.  Stephan Borchert, Ewald Fichtner und Oliver Kniest verzeichneten gegeneinander jeweils einen Sieg und eine Niederlage, hielten sich gegen das restliche Teilnehmerfeld schadlos und kamen punktgleich mit jeweils 5/6 ins Ziel. Während Stephan dank etwas schwächerer Buchholz-Wertung hier der Bronzeplatz zufiel, besaßen Ewald und Olli hier in allen Wertungskategorien die gleiche Punktzahl, so dass sie sich den Tagessieg teilten.

Mit seinem bereits vierten Turniersieg bei seiner erst sechsten Teilnahme ist Ewald Fichtner damit klarer Favorit auf den Vereinsmeistertitel in diesem Jahr. Bereits in der kommenden Woche steht das nächste Turnier auf dem Programm.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1 Kniest, Oliver 2188 6 5 0 1 5.0 20.0 15.00
1 Fichtner, Ewald 2005 6 5 0 1 5.0 20.0 15.00
3 Borchert, Stephan 2106 6 5 0 1 5.0 18.5 13.50
4 Speck, Stefan 1900 6 3 0 3 3.0 22.5 7.50
5 Fränzel, Marius 1719 6 3 0 3 3.0 17.5 4.50
6 Görke, Joachim 2010 6 2 1 3 2.5 17.5 3.25
7 Ferrer, Jesus 6 2 1 3 2.5 14.5 3.25
8 Skiber, Friedel 1534 6 2 0 4 2.0 17.0 2.00
9 Pernizki, Max 6 2 0 4 2.0 15.5 2.50
10 Seibert, Hanjo 1340 6 0 0 6 0.0 17.0 0.00

Zur Gesamtwertung

Yaroslava Sereda gewinnt Jugendstadtmeisterschaft

Die Gruppensieger mit ihren Pokalen

Yaroslava Sereda konnte sich erstmals in ihrer noch jungen, aber bereits sehr erfolgreichen Karriere den Titel der Jugendstadtmeisterin sichern und tritt damit die Nachfolge von Sebastian Hahner an, der diesmal im Abiturstress auf eine Teilnahme verzichtete. Sehr erfreulich war, dass trotz einiger kurzfristiger krankheitsbedingter Absagen eine gute Teilnehmerzahl von 16 Spielerinnen und Spielern, darunter mit Aanand Balla auch ein Nichtvereinsspieler,  verzeichnet werden konnte und sich viele Jungtalente im 15-Minuten-Schnellschachturnier in den Vordergrund spielen konnten. Yaroslava Sereda gewinnt Jugendstadtmeisterschaft weiterlesen