Kevin Zolfagharian vor erstem Stadtmeister-Titel

Kevin Zolfagharian, hier bei seinem Gewinn der Jugendstadtmeister 2016

Dem 21-jährigen Kevin Zolfagharian ist eine Runde vor Schluss sein erster Stadtmeistertitel kaum noch zu nehmen. Mit einem Kurzremis gegen Jan Hobusch verteidigte er einen Zähler Vorsprung auf das Verfolgerfeld. Somit reicht ihm ein Remis in der Schlussrunde gegen Joachim Görke auf jeden Fall zum Titel und er weist für den Fall einer Niederlage auch noch die klar bessere Buchhoz-Wertung gegenüber seinen Verfolgern auf.

Während Jan Hobusch mit Schwarz gegen den bisher verlustpunktfreien Zolfagharian auf Gewinnversuche verzichtete und schnell die Punkteteilung anbot, versuchten die Verfolger zumindest noch den geteilten zweiten Platz zu erreichen und in Schlagdistanz zum Führenden zu kommen.

Dies gelang Joachim Görke, der nach einem langwierigen königsindischen Positionskampf Michael Podder mittels eines Figurenopfers bezwingen konnte. Ebenfalls auf 4½/6 schraubte Athanassios Vranidis seinen Score, nachdem Andreas Peschel seine leicht bessere Position nach einem taktischen Versehen überzogen hatte.  Allerdings kann Athanassios sein tolles Ergebnis nicht weiter verbessern, da er während der letzten Runde erst aus seinem Urlaub wiederkehren wird.

Dagegen versuchte Oliver Kniest vergeblich, mit Schwarz den Widerstand seines Teamkollegen Stephan Borchert zu brechen. Beide gehören damit neben Dr. Stefan Flesch, Eduard Kushchan, Helmut Meckel und Philipp Nguyen zur sechsköpfigen Verfolgergruppe, die sich mit 4/6 noch Hoffnungen auf einen Medaillenrang machen können.

Die letzte Runde steht am 14.12.2018 auf dem Programm.

Zur Turnierseite

Remis für Zweite in Oberursel

IM Markus Schäfer

Mit einem leistungsgerechten 4:4 beim Aufsteiger SV Oberursel musste die II. Mannschaft zwar ihren ersten Punktverlust in dieser Saison hinnehmen, liegt aber nach dem ersten Saisondrittel sensationell mit 5:1 Zählern auf dem geteilten ersten Tabellenplatz. Neben Topscorer Jan Hobusch, der sein Ergebnis auf 3/3 schraubte, sorgte diesmal Mannschaftsführer Markus Schäfer für einen sehr wichtigen Sieg. Remis für Zweite in Oberursel weiterlesen

U20 III überrascht in Wermelskirchen

Trotz des kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfalls von Luca Casu konnte die dadurch in Unterzahl angetretene U20 III in der Jugend-Bezirksliga einen unerwarteten 3:1 (9:6)-Auswärtssieg in Wermelskirchen landen.

Lukas Petschnig traf pünktlich nach seinem Handballspiel zum Kampf ein und sorgte im Eiltempo für den Ausgleich. Danach spielte Jonas Kuhn stark auf und brachte uns in Führung, bevor der erst 7jährige Florian Bali  in seinem ersten Mannschaftskampf überhaupt den umjubelten Siegtreffer erzielte und für den ersten Saisonsieg sorgte.

Zur Seite der U20 III

Zwei Meistertitel bei Jugend-Bezirks-EM

SJBL-Meisterin U12: Yaroslava Sereda

Am 17.11.2018 gingen die Jugend-Einzelmeisterschaften der Schachjugend Bergisch-Land im Schachzentrum zuende. Neben einer Rekordbeteiligung von 64 Spielern konnten wir uns als Ausrichter auch über zwei Meistertitel durch Zheheng Ding (U18) und Yaroslava Sereda (U12) freuen. Lukas Petschnig  vergab einen dritten Meistertitel in der U10 erst durch eine Unkonzentriertheit in der letzten Partie. Zwei Meistertitel bei Jugend-Bezirks-EM weiterlesen

Stadtmeisterschaft: Zolfagharian gewinnt Spitzenspiel

Zwei Runden vor Schluss der Solinger Stadtmeisterschaften steht Kevin Zolfagharian vor seinem bisher größten Einzelerfolg im »Erwachsenen-Bereich«.  Durch einen schnellen Schwarz-Erfolg gegen Titelverteidiger Oliver Kniest bewahrte der 21jährige seine perfekte Bilanz mit 5/5 und hat nun bereits einen vollen Zähler Vorsprung auf den nächsten Verfolger Jan HobuschStadtmeisterschaft: Zolfagharian gewinnt Spitzenspiel weiterlesen

Jugend-VM: Ding siegt knapp vor Nguyen

Einen Tag vor seiner wahrscheinlichen Titelverteidigung bei der U18-Bezirksmeisterschaft zeigte sich Ding Zheheng in starker Verfassung und konnte dank eines Sieges im direkten Duell den Jugendvereinsmeister der letzten drei Jahre, Philipp Nguyen, beim zweiten Wertungsturnier der Jugend-Vereinsmeisterschaft auf den zweiten Platz verweisen. Seinen einzigen halben Zähler gab Ding gegen den 14jährigen Sebastian Hahner ab, der erst zum zweiten Mal in unserem Verein zu Gast war und einen famosen Einstand mit seinem dritten Platz mit 3/5 feierte.

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde
Rang Teilnehmer NWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Ding, Zheheng 1688 5 4 1 0 4.5 13.0 11.50
2. Nguyen, Gia Huy Philipp 1853 5 4 0 1 4.0 15.0 10.50
3. Hahner, Sebastian 5 2 2 1 3.0 16.0 8.50
4. Wallrodt, Alexander 1080 5 3 0 2 3.0 12.0 5.50
5. Petschnig, Stefan 5 3 0 2 3.0 9.5 4.50
6. Scheidtmann, Kian 1063 5 2 1 2 2.5 16.0 6.00
7. Wallrodt, Samuel 935 5 2 0 3 2.0 14.5 5.00
8. Petschnig, Lukas 756 5 2 0 3 2.0 13.5 3.50
9. Kuhn, Jonas 720 5 2 0 3 2.0 12.0 2.00
10. Bali, Florian 3 1 0 2 1.0 11.0 1.50
11. Fetahovic, Sarah 4 1 0 3 1.0 11.0 1.00
12. Marks, Jonas 4 1 0 3 1.0 9.5 0.50

Zur Gesamtwertung

Zweite überrascht gegen Koblenz

Schnelle Führung durch  Stefan Wickenfeld

An einem sportlichen Traumwochenende, an dem alle sieben Mannschaftskämpfe gewonnen werden konnten, hat die II. Mannschaft für ein besonderes Ausrufezeichen gesorgt. Mit einem nicht erwarteten 4½:3½ gelang gegen den SV Koblenz der zweite Sieg und das Team findet sich im Kampf um den Klassenerhalt nach zwei Spieltagen mit 4:0 Zählern an der geteilten Tabellenspitze wieder. Sieggarant war diesmal die Jugend, denn die Siegpunkte wurden durch die drei jüngsten Akteure Stefan Wickenfeld, Kevin Schröder und Jan Hobusch erzielt.

Zweite überrascht gegen Koblenz weiterlesen

Zweiter Saisonsieg für Achte

Unsere Youngster in der VIII. Mannschaft surfen weiter auf der Erfolgswelle und konnten beim 3½:2½ gegen ESG VI bereits ihren zweiten Sieg in Folge in der 2. Bezirksklasse einfahren.

Zwar musste Stefan Petschnig sich geschlagen geben, doch sein jüngerer Bruder Lukas sorgte wieder für den Ausgleich. Noch erfolgreicher war das Wallrodt-Brüderpaar, bei dem Alexander einen halben und Samuel einen vollen Zähler beisteuern konnte.

So sorgte Kian Scheidtmann am Spitzenbrett mit einem Sieg gegen einen deutlich stärkeren Gegner für die Entscheidung und die Mannschaft konnte es verkraften, dass der 21jährige Teamsenior Oliver Littek sich zum Abschluss noch geschlagen geben musste.

Zur Seite der VIII. Mannschaft